Wohnen in
Berlin, Schmöckwitz

Gefährdete Ruhe bei Brandenburg

Mietwohnungen
5
Eigentumswohnungen
3
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
14

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Schmöckwitz (Köpenick)

Schmöckwitz ist ein grüner und abgeschiedener Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick im Südosten von Berlin. Er ist der südlichste Ortsteil Berlins und grenzt im Norden an die Ortsteile Grünau und Müggelheim, im Westen und im Südosten dagegen an das Bundesland Brandenburg.

Anbindung an den Großflughafen

Der beschauliche Berliner Vorort liegt am Zusammenfluss mehrerer idyllischer Seen. Er ist deshalb aber nur vom nördlichen Grünau über die längste Straße Berlins (das Adlergestell) sowie mit der Straßenbahnlinie 68 (Uferbahn) erreichbar. Die Tramroute durch Schmöckwitz gilt als eine der schönsten Straßenbahnstrecken Berlins und führt über den S-Bahnhof Grünau bis in den Stadtteil Köpenick hinein. Die abgeschiedene Lage hat natürlich zur Folge, dass man bis in das Zentrum Berlins einiges an Fahrzeit einplanen muss. Bis zu den Cities Ost und West am Alexanderplatz, bzw. am Zoologischen Garten dauert es locker eine Stunde.

Aber bei aller Ruhe und Gemütlichkeit des Ortes und seiner unmittelbaren Umgebung: der Großflughafen Berlin-Schönefeld gehört zu den weiteren Nachbarn. Er ist nur circa 5 Kilometer entfernt und soll einer der meistgenutzten Flughäfen Europas werden. Da muss sich wahrscheinlich manch Schmöckwitzer auf erhebliche Lärmbelästigungen einstellen und dann ist es womöglich hin mit der Idylle.

Harmonischere Eindrücke

Der Ortsteil liegt in der Umgebung von See und Wald auf einer hochwassersicheren Halbinsel. Die Ortsflur ist rings von den Gewässern Langer See, Seddinsee, Zeuthener See, Großer Zug und Krossinsee umschlossen.

Alt-Schmöckwitz hat bis heute seinen dörflichen Charakter behalten und steht als Ensemble unter Denkmalschutz. Der Anlage nach ist es - wie Rahnsdorf mit seiner günstigen Seenlage - ein altes wendisches Fischerdorf. Es wurde von den Slawen als Runddorf errichtet. Durch diese Siedlungsform wurde jedem Fischergehöft eine unmittelbare Verbindung zum Wasser ermöglicht. Der Ortsteil Schmöckwitz gilt als ältester Siedlungsplatz Berlins. Inzwischen gehören auch die Villenkolonie Karolinenhof am Südufer des Langen Sees sowie die Siedlung Rauchfangswerder zwischen Zeuthener See und Großem Zug dazu.

Noch lässt es sich in kaum einem anderen Stadtteil so ruhig und beschaulich wohnen wie in Schmöckwitz. Der geplante Großflughafen Berlin-Brandenburg könnte aber die Ruhe beträchtlich stören.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}