Wohnen in
Berlin, Neu-Hohenschönhausen

Gelebte Funktionalität

Mietwohnungen
26
Eigentumswohnungen
8
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
2

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Neu-Hohenschönhausen (Hohenschönhausen)

Neu-Hohenschönhausen liegt im östlichen Teil Berlins und gehört zum Bezirk Lichtenberg. Der Ortsteil wird stadtplanerisch in einen Nord- und einen Südteil unterschieden, wobei beide Bereiche gleichermaßen von klassischen Plattenbauten dominiert werden, die nach 1990 nahezu vollständig saniert und aufgewertet wurden.

Lage und Anbindung

Im Norden liegen Wartenberg und Falkenberg, im Osten erreicht man Marzahn, im Süden grenzt Alt-Hohenschönhausen an Neu-Hohenschönhausen und im Westen liegt Weißensee.
In Neu-Hohenschönhausen ist für den Individualverkehr vor allem die Falkenberger Chaussee (Verlängerung: Hansastraße) als schnellste Verbindung in die Innenstadt von Bedeutung. Diese Straße ist außerdem eine wichtige Route für den Durchgangsverkehr, was eine erhöhte Lärmbelästigung mit sich bringt.

An der Ostgrenze Neu-Hohenschönhausens befindet sich die S-Bahn-Linie S 75, die auf dem Territorium des Stadtteils an den Haltestellen Gehrenseestraße und Hohenschönhausen Station macht. Letzterer dient auch als Bahnhof für Züge des Regional- und Fernverkehrs. Des Weiteren ergänzen einige Tram- und Buslinien den öffentlichen Personennahverkehr in Neu-Hohenschönhausen.

Wohnen und Einrichtungen

Der Stadtteil umschließt komplett das Hochhausgebiet Hohenschönhausen, welches wiederum in vier Quartiere unterteilt wird. Das Neubaugebiet Mühlengrund im Südosten wurde als erstes errichtet. Hier stehen vorwiegend sechs- und elfgeschossige Gebäude, die alle saniert wurden und sich um den zentralen Platz "Mühlengrund" mit seinen zahlreichen Parks, Geschäften und Restaurants herum gruppieren. Das Viertel an der Zingster Straße liegt im Nordwesten des Ortsteils. Hier fungiert der Prerower Platz an der Zingster Straße als Ortsteilzentrum. Hier verkehren viele Busse und Trams, außerdem findet sich an diesem Platz auch das "Linden-Center", eines des größten Einkaufscenter vor Ort.

Südöstlich des Bahnhofes Hohenschönhausen liegt das Neubaugebiet "Vincent-van-Gogh-Straße"; nordwestlich die Plattenbausiedlung "Krummer Pfuhl". Beide zeichnen sich vor allem durch ihre Gleichförmigkeit und die in DDR-Zeiten funktionell und akkurat geplante Infrastruktur aus.

Neu-Hohenschönhausen bedeutet zumeist zweckmäßiges, günstiges Wohnen in der Platte. Individualität sucht man hier vergebens. Dafür bekommt man aber sowohl eine sehr gute Infrastruktur als auch eine optimale Verkehrsanbindung an die restlichen Bereiche Berlins.

Martin Schmidt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}