Wohnen in
Berlin, Lichtenberg

Was aus einem kleinen Dorf werden kann

Mietwohnungen
33
Eigentumswohnungen
68
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
9

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Lichtenberg (Lichtenberg)

Der auch als Alt-Lichtenberg bekannte Stadtteil ist der namensgebende Stadtteil des Berliner Bezirkes Lichtenberg und bildet dessen politisches und kulturelles Zentrum.

Die Kirche am Stadtpark markiert heute noch das ursprüngliche Dorfzentrum. Die Siedlung wurde erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt und wuchs bis ins beginnende 19. Jahrhundert gerade mal zu einem größeren Dorf mit knapp 400 Einwohnern heran. Aber infolge der Annäherung an die Stadt Berlin entwickelte sich Lichtenberg zu einem Arbeiterviertel mit viel Industrie und den entsprechenden Wohnquartieren für die Arbeiter. Seit der Wendezeit wurde die Industrie durch Dienstleistungen ausgetauscht, es entstanden vermehrt Shopping Center und mittelgroße Unternehmen siedelten sich an. Derzeit zählt man hier 32.000 Einwohner.

Wo liegt´s, wie kommt man hin?

Alt-Lichtenberg liegt im Osten der Hauptstadt, grenzt im Norden an Weißensee und Hohenschönhausen, im Westen an Friedrichshain und Prenzlauer Berg, im Osten an Friedrichsfelde und im Süden an Treptow und Köpenick.

Infrastrukturell ist dieser Teil Berlins sehr gut erschlossen. Über den Bahnhof Frankfurter Allee erreicht man mit der U-Bahn-Linie U 5, die aus Hönow am östlichen Rand Berlins kommt, in zehn Minuten den Alexanderplatz. Der Bahnhof Lichtenberg verbindet das Viertel mit der bundesdeutschen Fernbahn, der U 5 und den S-Bahn-Linien S 5, S 7 und S 75. Diese verkehren von den nordöstlich gelegenen Stadtteilen Ahrensfelde bzw. Wartenberg quer durch Berlin bis nach Potsdam. Auch der S-Bahn-Knotenpunkt Ostkreuz grenzt direkt an Lichtenberg.

Berliner Ortsteil mit zwiespältigem Auftreten

Die Architektur ist geprägt vom Kontrast aus Gründerzeitbebauung, Verwaltungskomplexen (an der Siegfriedstraße), dem großen Gewerbegebiet an der Herzbergstraße und den zahlreichen Grünflächen, die sich über den gesamten Bezirk verteilen. Zwar kann sich Lichtenberg zu Recht als Zentrum von Handel, Dienstleistung und Verwaltung bezeichnen, dafür ist die Dichte von Freizeitangeboten vor allem für Kinder und Jugendliche eher gering.

Im Rahmen des Quartiersmanagements wird jedoch seit geraumer Zeit versucht, das Image Lichtenbergs zu verbessern. So soll an der Herzbergstraße ein Landschaftspark entstehen, die Sanierung der Altbauten mehr junge Kreative anziehen und der Ruf Lichtenbergs als Medizinzentrum (es gibt hier zwei Krankenhäuser) ausgebaut werden.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Lichtenberg vor allem wegen der optimalen Verkehrsanbindung, der nahegelegenen Spree, der guten Einkaufsmöglichkeiten, den großzügigen Grünflächen und den vergleichsweise günstigen Mieten eine interessante Wohngegend ist.

Martin Schmidt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20190611145642 / r${buildNumber}