Wohnen in
Berlin, Bohnsdorf

idyllisches Wohnen am Stadtrand

Mietwohnungen
2
Eigentumswohnungen
2
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
27

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Bohnsdorf (Treptow)

Bohnsdorf liegt zwischen dem Flughafen Schönefeld und den Müggelbergen. Im Norden grenzt der Ortsteil Altglienicke, im Osten Grünau an. Im Süden und Westen befindet sich der brandenburgische Landkreis Dahme-Spreewald. Im Südwesten ragt außerdem ein kleiner Teil des Flughafens Berlin-Schönefeld in das Siedlungsgebiet hinein. Dieser wird zum größten Flughafen der Region Berlin-Brandenburg ausgebaut werden und soll den Flughäfen in Tegel entlasten.

Das Gelände ist mit Ausnahme der im Norden gelegenen Falkenberge (52 m) sehr flach. Im Osten Bohnsdorfs fließt der Plumpengraben, wodurch das angrenzende Gebiet lange Zeit völlig versumpft war und erst nach umfangreicher Trockenlegung besiedelt werden konnte.

Wie kommt man hin?

Bohnsdorf ist über die S-Bahnen S45, S9 (Stationen: Altglienicke, Grünbergallee), S8/85 und S46 (Station: Grünau) an die Berliner Innenstadt angebunden. Außerdem fahren in Bohnsdorf mehrere Buslinien. Die B179 verbindet den Ortsteil mit dem Stadtzentrum Berlins und umliegenden Gemeinden, wie Königs Wusterhausen. Am Dreieck Treptow gelangt man auf die A 113, die Anschluss an den Berliner Ring bietet.

Was kann man erwarten?

Bohnsdorf, der südlichste Teil des Stadtbezirkes Treptow-Köpenick, verfügt als einer der wenigen Berliner Ortsteile noch über eine intakte Dorfanlage mit Anger, barocker Dorfkirche und Dorfteich sowie alten Bauernhäusern mit anliegenden Obstgärten.

In der Bebauung dominieren die für eine Stadtrandsiedlung typischen Einfamilienhäuser und Reihenhaussiedlungen. Eine Besonderheit stellt der als Ensemble denkmalgeschützte Anger dar. Östlich und südlich überwiegen Einfamilienhausgebiete. In Erweiterung der um 1913/14 von Bruno Taut am Gartenstadtweg errichteten Wohnanlage "Gartenstadt am Falkenberg" entsteht im nördlichen Bereich von Bohnsdorf die Gartenstadt Falkenberg mit etwa 800 Wohneinheiten. Ein Teil des Projekts ist als Siedlung für autofreies Wohnen konzipiert. Neben fünf weiteren Siedlungen hat das Land Berlin die Gartenstadt Falkenberg 2008 für das Weltkulturerbe der UNESCO nominiert. Alte Schönheit soll sich mit modernem Wohnkomfort verbinden. Die Einwohnerzahl von Bohnsdorf, die heute bei gut 10.000 liegt, wird also noch steigen.

Wer in Bohnsdorf wohnt, genießt die dörfliche Idylle am Berliner Stadtrand, ist aber – dank der guten Anbindung – schnell in der City. Eine schöne Wohnlage und eine gute Infrastruktur runden den Eindruck ab.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinunng des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}