Sie sind hier: Umzug » Umzug in eine andere Stadt » Duisburg


Umzug nach Duisburg: Was muss ich beachten?

 

Duisburg ist die fünftgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens – der Duisburger Hafen zählt sogar als größter Binnenhafen der Welt. Wer einen Umzug in die Ruhrmetropole plant, findet hier alle wichtigen Informationen rund um An- und Ummeldungen sowie die Infrastruktur der Stadt.

 

Gleich zum Wunschthema:

 

 

Wer wohnt in Duisburg? - Einwohnerfakten im Überblick

 

Einwohnerzahl Ca. 500.000
Altersdurchschnitt Ca. 43,4 Jahre
Arbeitslosenquote Ca. 11,1%
Durchschnittseinkommen Ca. 28.900 Euro/Jahr
Ausländeranteil Ca. 21%
Frauen-Männer-Verhältnis 50%/50%

 

 

Wie ist Duisburg aufgeteilt und wie viele Bezirke gibt es?

 

Karte mit Stadtteilen von Duisburg

Karte von Duisburg

Duisburg besteht aus 46 Stadtteilen , die zu sieben Stadtbezirken zusammengefasst sind:

  • Hamborn

  • Homberg/Ruhrort/Baerl

  • Meiderich/Beeck

  • Mitte

  • Rheinhausen

  • Süd

  • Walsum

Am dichtesten besiedelt sind die Bezirke Hamborn und Mitte mit mehr als 3.000 Einwohnern pro Quadratkilometer.

 

 

Wie ist der öffentliche Nahverkehr in Duisburg geregelt

 

Das Netz der Duisburger Verkehrsgesellschaft besteht aus:

  • 3 Straßenbahn-Linien

  • 1 Stadtbahn-Linie

  • 27 Buslinien

Ergänzend kommen noch vier Nacht-Express-Linien dazu. Die Stadtbahn verkehrt in der Innenstadt unterirdisch; die Pläne eines vollständigen U-Bahnnetzes wurden aufgrund finanzieller Probleme begraben. Das Geschäftsgebiet des VRR, zu dem auch Duisburg gehört, ist in verschiedene Waben aufgeteilt. Duisburg erstreckt sich über die Waben 23 (Duisburg Nord) und 33 (Duisburg Mitte/Süd) . Dafür muss ein Ticket der Preisstufe A2 gekauft werden: Die Einzelfahrt kostet 2,80 Euro, ein Tagesticket für eine Person kostet 7,10 Euro.

 

 

Wie sind die Mietpreise in Duisburg?

 

Die Mietpreise in Duisburg liegen deutlich unterhalb des bundesweiten Durchschnitts und sind auch im Vergleich zu den Zahlen von Nordrhein-Westfahlen (7,98 Euro pro Quadratmeter) um einiges niedriger.

Durchschnittlicher Mietpreis Duisburg (2019) 6,21 Euro/m²
Durchschnittlicher Mietpreis Deutschland (2019) 8,79 Euro/m²

Doch auch in Duisburg sind die Mieten in den letzten Jahren gestiegen, wenn auch geringer als in vielen Großstädten Deutschlands. Kostete eine durchschnittliche 60-Quadratmeter-Wohnung 2016 noch 5,77 Euro pro Quadratmeter, müssen dafür heute 6,16 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden. Besonders günstige Wohnungen gibt es in Beeck, wo es den Quadratmeter bereits ab 5,47 Euro gibt. Vergleichsweise teuer wird es hingegen in Wedau/Duisburg-Süd mit 8,12 Euro. Weitere Informationen zum Mietpreisspiegel in Duisburg.

 

 

Wie gestalten sich die Kinderbetreuung und Schulbildung in Duisburg?

 

In Duisburg gibt es gut 200 Kindertageseinrichtungen , von denen 79 vom städtischen Jugendamt geleitet werden. Andere Anbieter sind freie und private Träger und die katholische und evangelische Kirche.

Wer sein Kind in einer städtischen Einrichtung unterbringen möchte, sollte das Online-Portal Kita-Place nutzen. Dort können sich Eltern bei bis zu acht Wunscheinrichtungen vormerken lassen. Die Platzvergabe erfolgt dann über die Leitungen der jeweiligen Einrichtungen. Wer Hilfe bei der Vermittlung eines Kita-Platzes braucht, kann diese telefonisch oder im persönlichen Gespräch mit der Kita-Platz Vermittlung in Anspruch nehmen.

Die Kosten für die Kinderbetreuung richten sich nach dem Jahreseinkommen des Haushalts, der Länge der Betreuung und dem Alter des Kindes . Für die fünfstündige Betreuung eines 3-Jährigen wird bei einem Jahreseinkommen von 40.000 Euro beispielsweise ein monatlicher Beitrag von 84 Euro fällig. Für Geschwisterkinder gibt es 25 Prozent Rabatt; das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung ist generell beitragsfrei.

Bei der Wahl der Grundschule sind Eltern und Kinder nicht auf eine bestimmte Schule festgelegt. Zwar gibt es sogenannte Schuleinzugsbereiche, diese sind jedoch nicht verpflichtend . Wer während eines laufenden Schuljahres mit seinem Kind nach Duisburg zieht, bekommt wie alle Duisburger einen Brief mit allen Informationen sowie den vorgeschlagenen Schulen vom Amt für Schulische Bildung . Um Verzögerungen zu vermeiden, sollten diese Informationen bereits vorab telefonisch eingeholt werden. Auch bei der Wahl einer weiterführenden Schule ( Gymnasium, Realschule, Hauptschule, Gesamtschule, Sekundarschule ) gibt es keine Einschränkungen – die Aufnahme obliegt allerdings der jeweiligen Schulleitung.

 

 

Wo und wann muss ich mich nach meinem Umzug nach Duisburg ummelden?

 

Blick auf Duisburg am Wasser gelegen

Blick auf Duisburg

In jedem Stadtbezirk gibt es eine Bürger-Service-Station , bei der Sie sich innerhalb von zwei Wochen nach Ihrem Umzug mit Ihrer neuen Anschrift anmelden müssen. Für die Anmeldung werden der Personalausweis, das Familienbuch oder die Geburtsurkunde sowie die Einzugsbestätigung benötigt. Die Ummeldung ist gebührenfrei. Allerdings kann beim Überschreiten der Zwei-Wochen-Frist ein Bußgeld verhängt werden.

 

 

Was muss ich beachten, wenn ich mit meinem Hund nach Duisburg ziehe?

 

Die Hundesteuerpflicht in der neuen Stadt beginnt am Ersten des Monats, der auf den Zuzug nach Duisburg folgt – wenn Sie am 15. März umziehen, müssen Sie ab dem 1. April in Duisburg Hundesteuer zahlen. Die Anmeldung des Hundes muss innerhalb eines Monats beim Amt für Rechnungswesen und Steuern der Duisburger Stadtkasse erfolgen. Die Hundesteuer beträgt jährlich 132 Euro für einen Hund, bei zwei Hunden 168 Euro pro Tier und bei drei oder mehr Tieren 192 Euro pro Hund.

In Duisburg gilt ein weitflächiger Leinenzwang . Alle Hunde müssen demnach in Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen, Parks und Grünflächen, sowie bei Straßenfesten, Veranstaltungen und in der Nähe von öffentlichen Gebäuden, Schulen und Kindergärten immer an der Leine gehalten werden. Für große Hunde, die im ausgewachsenen Zustand eine Schulterhöhe von mindestens 40 Zentimeter oder ein Gewicht von mindestens 20 Kilogramm erreichen, sind zusätzlich Auflagen zu erfüllen. Für diese Tiere müssen Sie als Halter folgende Maßnahmen durchführen:

  • Anzeige beim Bürger- und Ordnungsamt (zusätzlich zur Anmeldepflicht für die Hundesteuer), 25 Euro

  • Sachkundenachweis vorlegen

  • Zulässigkeitsprüfung durchführen

  • Hundehaftpflichtversicherung abschließen

  • Kennzeichnung des Hundes mit Mikrochip

  • Zusätzliche Leinenpflicht in Wohngebieten

Für gefährliche Hunde sowie Listenhunde gelten zusätzliche Vorschriften. In Bussen und Bahnen des DVG dürfen Hunde kostenlos mitfahren ; ein Maulkorb ist nur bei gefährlichen Tieren nötig, sonst reicht es aus, den Hund an der Leine zu halten.

 

 

Wo kann ich bei einem Umzug nach Duisburg mein Auto an- und ummelden?

 

Die Umschreibung des Autos erfolgt beim Straßenverkehrsamt Duisburg, Abteilung Fahrzeugzulassung und sollte so schnell wie möglich vorgenommen werden. In der Regel fällt dafür eine Gebühr von 40,40 Euro an. Ihr bisheriges Kennzeichen dürfen Sie bei Wunsch behalten, ein neues Kennzeichen ist gemäß der aktuellen Gesetzlage nach einem Umzug in eine andere Stadt nicht mehr notwendig.

 

 


Kostenlose Angebote für Ihren Umzug anfordern

Erhalten Sie bis zu 5 Angebote von Umzugsfirmen aus Ihrer Region.
Der Vergleich lohnt sich, denn Sie können bis zu 40% beim Umzug sparen.

 

 


Sie möchten doch lieber in eine andere Stadt umziehen?