Aktuelle Informationen und Antworten zu Immobilien in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Nachrichten der letzten Wochen und Tage bewegen uns alle. Weitreichende Vorsichtsma√ünahmen zur Ausbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 sind angelaufen. Als Ihr Partner m√∂chten wir Sie bestm√∂glich darin unterst√ľtzen, durch diese turbulente Zeit zu kommen. Daf√ľr haben wir einige Empfehlungen f√ľr Sie zusammengestellt. Wir werden unsere Empfehlungen entsprechend den aktuellen Entwicklungen regelm√§√üig aktualisieren.

Das Wichtigste f√ľr:

FAQ f√ľr Makler

D√ľrfen Makler weiterhin 1:1-Besichtigungen durchf√ľhren?
D√ľrfen Makler noch zu einer Immobilie fahren und von dort Video-Besichtigungen durchf√ľhren?

Sie haben weitere Fragen? Wir habe die h√§ufigsten Fragen, die Makler jetzt haben, beantwortet. 

FAQ f√ľr Verk√§ufer

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt?
D√ľrfen Verk√§ufer und K√§ufer noch zum Notar?

Sie haben weitere Fragen? Wir habe die h√§ufigsten Fragen, die Verk√§ufer jetzt haben, beantwortet. 

FAQ f√ľr Vermieter

Was tun, wenn Mieterinnen und Mieter jetzt nicht zahlen können?
D√ľrfen Eigent√ľmerversammlung noch stattfinden?

Sie haben weitere Fragen? Wir habe die h√§ufigsten Fragen, die Vermieter jetzt haben, beantwortet. 

FAQ f√ľr Suchende

Darf man während der Corona-Pandemie umziehen?
Ist ein Immobilienkauf derzeit sinnvoll?
Sollte man jetzt noch ein Haus bauen?
Was passiert, wenn Mieter die Miete jetzt nicht zahlen k√∂nnen?

Sie haben weitere Fragen? Wir habe die h√§ufigsten Fragen, die Suchende jetzt haben, beantwortet.

Sie bauen ein Haus oder wollen eins bauen? Hier finden Sie weitere Infos.

Sie mieten ein Gewerbe? Dann finden Sie alles Wichtige hier.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen Antworten um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu pr√ľfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.




Aktuelle Neuigkeiten


30. März 2020

Online-Besichtigung möglich


Ab heute haben Makler, Verwaltungen, Vermieter und Verkäufer die Möglichkeit, ihre Exposés mit dem Hinweis "Online-Besichtigung möglich" zu kennzeichnen. So sehen Suchende auf einen Blick, wer trotz der aktuellen Krise eine virtuelle Besichtigung anbietet.


Diese Hilfen können Mieter jetzt beantragen

Die Miete einfach nicht mehr zu zahlen, wird vielen Mietern langfristig wenig Entlastung bringen, da ausbleibende Zahlungen sp√§ter zur√ľckgezahlt werden m√ľssen. 

Wer Schulden vermeiden m√∂chte, hat die M√∂glichkeit, Wohngeld zu beantragen. Sollten Sie zum Beispiel wengier Gehalt erhalten, weil Sie in Kurzarbeit sind, steht Ihnen m√∂glicherweise Wohngeld zu. Den Anspruch auf Wohngeld k√∂nnen Sie online pr√ľfen. Zus√§tzlich sollen bei Antr√§gen auf Hartz IV die Verm√∂genspr√ľfung und die Pr√ľfung der H√∂he der Wohnungsmiete f√ľr ein halbes Jahr ausgesetzt werden. Familien mit Einkommenseinbr√ľchen sollen leichter Kinderzuschlag bekommen.


27. März 2020

Sofortprogramm gestartet: Kostenlos inserieren f√ľr Eigent√ľmer

Die Beschr√§nkung sozialer Kontakte deutschlandweit bedeutet f√ľr Eigent√ľmer und Immobiliensuchende, dass auch der Kontakt bei der Vermietung oder beim Verkauf auf das allern√∂tigste zu reduzieren ist. 

Damit Ihnen das auch gelingt, wenn sie jetzt vermieten oder verkaufen m√∂chten, k√∂nnen Sie bei uns ab jetzt f√ľr einen Monat kostenlos als privater Anbieter inserieren.Zus√§tzlich bieten wir Online-Tools, wie z.B. den digitalen Nachrichten-Manager, der es Ihnen erm√∂glicht, mit Interessenten einfach und kontaktlos zu kommunizieren. Auch unsere Immobilienbewertung ist komplett digital.

* Private Verk√§ufer, Vermieter und private Nachmietersuchende k√∂nnen Wohn- und Gewerbeobjekte kostenlos f√ľr einen Monat (Vermieter, Verk√§ufer) / 14 Tage (Nachmietersuchende) als Basisanzeige schalten. Die Anzeigenlaufzeit ist auf 25 Anfragen limitiert bzw. endet automatisch nach einem Monat. Bei den Mietobjekten sind die Kontaktanfragen in den ersten 48h auf Premium-Mitglieder beschr√§nkt. Die Angebote gelten zun√§chst bis zum 30. April 2020. .

Hilfspaket heute auf den Weg gebracht

Heute wurden alle Weichen f√ľr das umfangreiche Hilfspakt des Bundes gestellt. 

Danach wird es z.B. f√ľr Selbstst√§ndige oder Firmen mit bis zu f√ľnf Besch√§ftigten eine Einmalzahlung von 9000 Euro geben, die nicht zur√ľckgezahlt werden muss. Hat ein Unternehmen mehr als f√ľnf und weniger als 11 Besch√§ftigte, gibt es 15.000 Euro. Bisher steht noch nicht fest, wo und wie die Hilfe beantragt werden kann. Sobald das feststeht, finden Sie hier weitere Infos. 

Aber nicht nur der Bund hilft, auch die Bundesl√§nder starten mit weiteren Hilfsprogrammen. Hier sind einige Bundesl√§nder etwas schneller, als andere. In Baden-W√ľrttemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Sachsen-Anhalt und Th√ľringen k√∂nnen bereits Sofort-Hilfen f√ľr Kleinunternehmen beantragt werden. Informieren Sie sich auf den offiziellen Bundeslandseiten, wo und wie Sie Hilfen betragen k√∂nnen, wenn Ihr Unternehmen von den Folgen der Pandemie betroffen ist.


25. März 2020

Sie ben√∂tigen Unterst√ľtzung ‚Äď oder wollen helfen?

Die Plattform https://coronahilfe-start.de/ erm√∂glicht auf unb√ľrokratischem Weg eine Vernetzung zwischen denen die helfen m√∂chten und denjenigen, die jetzt auf Unterst√ľtzung angewiesen sind ‚Äď sei es f√ľr Eink√§ufe, Apothekenbesuche oder um mit dem Hund Gassi zu gehen.

Einfach registrieren, Region ausw√§hlen und Unterst√ľtzung anbieten oder suchen.

Bundestag beschließt Hilfspaket

Hilfe in H√∂he von 156 Milliarden und ein weitreichender Gesetzesentwurf wurde am 25.03.2020 im Bundestag und am gleichen Tag im Bundesrat f√ľr Unternehmen, Solo-Selbstst√§ndige, Mieter und Familien verabschiedet. Die neuen Gesetzes√§nderungen und Hilfen treten voraussichtlich Freitag nach der Zustimmung der L√§nderkammer in Kraft. 


23. März 2020

Ausgangsbeschränkungen in Deutschland

Die Bundesregierung hat zusammen mit den Ministerpr√§sidenten der L√§nder eine Erweiterung der beschlossenen Leitlinien zur Beschr√§nkung sozialer Kontakte beschlossen. Zum Beschluss


20. März 2020

ImmoScout24 startet umfassendes Sofortprogramm f√ľr die Immobilienbranche

In der Corona-Krise unterst√ľtzt Deutschlands gr√∂√üter Immobilien-Marktplatz alle Kunden mit einem umfassenden Sofortprogramm. Das Hilfspaket besteht aus drei Ma√ünahmen:  

  1. Gewerblichen Kunden wird f√ľr die April-Rechnung bei Bedarf ein Zahlungsaufschub von bis zu neun Monaten gew√§hrt.
  2. Private Anbieter k√∂nnen ab 27. M√§rz f√ľr einen Monat kostenlos auf ImmoScout24 inserieren
  3. Bestehenden Makler-Kunden hilft ImmoScout24 nach der Krise mit zusätzlichen kostenlosen Mandaten.


Finden Sie hier wichtige Informationen f√ľr Makler.


Statement der ImmoScout24 Gesch√§ftsf√ľhrung

 
 


19. März 2020

Experten-Einschätzung zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt


 

 

Prof. Dr. Michael Voigtländer ist der Leiter des Kompetenzfelds Finanz- und Immobilienmärkte beim Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW). Wir haben ihn als ausgewiesenen Experten um seine Einschätzung zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt gebeten.

5 Fragen - 5 Antworten

1. Welche Auswirkungen erwarten Sie kurz- und mittelfristig durch die aktuelle Corona-Krise auf den Immobilienmarkt? Wird die Corona-Krise nach Ihrer Einschätzung die Preisentwicklung im Immobilienmarkt nachhaltig beeinflussen?

2. Wird die Corona-Krise nach Ihrer Einschätzung die Preisentwicklung im Immobilienmarkt nachhaltig beeinflussen?
3. Welche Konsequenzen erwarten Sie f√ľr die Unternehmen in der Immobilienbranche, vom kleinen Maklerb√ľro bis zu gro√üen Projektentwicklern und Wohnungsgesellschaften?
‚Äč4. Erwarten Sie einen nachhaltigen Effekt auf das Verkaufs- und Vermietungsvolumen bei Wohn- und Gewerbeimmobilien?
‚Äč5. Erwarten Sie, dass der Immobilienmarkt sich relativ rasch nach einer Aufhebung der allgemeinen Krisenma√ünahmen erholt? Wird es dann Nachholeffekte geben?

18. März 2020

Live Interview mit dem IVD

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf die Immobilien-Branche aus? Michael J√ľrgen Schick und Vanessa Wenk beantworten diese und weitere Fragen heute um 17:00 Uhr in einem Live-Video auf Youtube


17. März 2020

Statement von ImmoScout24 zu den k√ľrzlich herausgegebenen Leitlinien

Es gibt derzeit keine ausdr√ľckliche Anordnung zur Schlie√üung von Maklerb√ľros. Angesichts der Leitlinien der Bundesregierung zu Einrichtungen mit Publikumsverkehr l√§sst sich jedoch nicht ausschlie√üen, dass auch Makler zur Schlie√üung ihrer B√ľros verpflichtet sind.

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesl√§nder haben am 16. M√§rz 2020 Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschr√§nkung von sozialen Kontakten im √∂ffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland verk√ľndet. Diese sehen die Schlie√üung von bestimmten √∂ffentlichen und nicht √∂ffentlichen Einrichtungen vor. Gem√§√ü Absatz 1 der Leitlinien sind Dienstleister und somit auch Makler von dieser Regelung jedoch ausgenommen und unterliegen daher nicht einem Bet√§tigungsverbot. Makler sollten bei der Aus√ľbung ihrer T√§tigkeit jedoch beachten, Zusammenk√ľnfte von gr√∂√üeren Personengruppen z.B. in Form von Massenbesichtigungsterminen zu vermeiden, um eine Ansteckungsgefahr durch Publikumsverkehr so gering wie m√∂glich zu halten.

Rechtsabteilung ImmoScout24


16. März 2020

Einzelbesichtigungen an Stelle von Sammelterminen

Die Gesundheits√§mter und Beh√∂rden untersagen bereits Ansammlungen von √ľber 50 Personen. Daher empfehlen wir Immobilienanbietern und Maklern, bis auf Weiteres nur noch Einzeltermine anzubieten. 



Wir sind an Ihrer Seite

In der aktuellen Krisensituation durch das Coronavirus zeigt sich, dass es noch wichtiger ist als bisher, möglichst viele Schritte im Vermittlungsprozess zu digitalisieren. ImmoScout24 bietet Ihnen eine Reihe von innovativen und digitalen Lösungen an, um sowohl die Objektakquise als auch die Vermietung und den Verkauf einfach und digital zu gestalten. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt zu uns auf.

Es ist eine besondere Situation mit vielen Herausforderungen f√ľr die Gesellschaft und Unternehmen. Mit unseren digitalen L√∂sungen haben Sie die Chance, die oben genannten Herausforderungen zu l√∂sen und die aktuellen Kundenw√ľnsche zu bedienen. Wir w√ľnschen Ihnen gute Gesundheit und weiterhin viel Erfolg!