Finanzberatung

Die Finanzberatung stellt eine Dienstleistung dar, die sich explizit auf Kapitalanlagen bezieht. In ihr sollen die Möglichkeiten des Kapitalmarktes aufgewertet, strukturiert und bewertet werden.

Baufinanzierungsrechner

Je nach Risikoprofil und zur Verfügung stehendem Kapital werden dabei verschiedene Anlageformen erstrangig behandelt. So kann bei einem entsprechenden Kapital beispielsweise die reine Vermögensverwaltung im Vordergrund stehen. In anderen Fällen kommt der Kapitalbeschaffung oder Kapitalvermehrung eine übergeordnete Bedeutung zu.

Finanzberatung richtet sich demnach stets nach den persönlichen Voraussetzungen und Bedingungen des Kunden. Zugleich ist der Begriff nicht einheitlich beschrieben oder abgegrenzt. Das führt im Umkehrschluss dazu, dass der Markt nicht leicht zusammenzufassen ist. Der reine Begriff der Finanzberatung ist in jedem Fall nicht gesondert gesetzlich geschützt.

Wer bietet eine Finanzierungsberatung an?

Je nachdem welcher Bereich im Mittelpunkt steht, fasst der Begriff Finanzberatung mehrere Berufsfelder zusammen. Geht es um Themen wie Berufsunfähigkeit oder alltäglichere Dinge wie eine Krankenversicherung, dann wird auch von einem Versicherungsmakler gesprochen. Bei einem Makler unterliegt diese Form der Finanzberatung besonderen gesetzlichen Vorschriften. Zum Beispiel ist er nicht an bestimmte Versicherungsunternehmen gebunden und soll als „treuhänderähnlicher Sachwalter“ gerade die Interessen des Kunden vertreten.

Eine Finanzierungsberatung ist in vielen unterschiedlichen Institutionen möglich. So bieten die meisten Banken ein umfangreiches Beratungsgespräch zu verschiedenen Finanzierungsmodellen an und empfehlen einen Finanzierungsabschluss in ihrem Institut. Zu beachten ist allerdings: Bankberater sind oft daran interessiert, ihre hauseigenen Finanzierungskonzepte zum Vertragsabschluss zu bringen, und daher unter Umständen voreingenommen.

Was sind die Hauptmerkmale einer Finanzberatung?

Bei der Finanzberatung sollten alle persönlichen Umstände des Kunden berücksichtigt und vorausschauend gedacht werden. Ein Berater soll hierdurch Laien seine Expertise, Sachkenntnis und Erfahrung zugutekommen lassen. Je nachdem, wie weit in die Bereiche Rechts- oder Steuerberatung eingedrungen wird, gelten weitere Voraussetzungen und Vorschriften.

Die Finanzberatung erfolgt grundsätzlich nach vorheriger Beauftragung durch den Kunden. Im Mittelpunkt stehen die Sicherung und Vermehrung des Kapitals. Die Gründe und Zielsetzungen unterscheiden sich relativ stark. Neben der reinen Kapitalverwaltung nimmt zudem die planmäßige Altersvorsorge einen großen Anteil am Dienstleistungsumfang.

Zu Beginn der Tätigkeit wird der IST-Zustand des Kunden dargestellt und analysiert. Hierbei spielen die jeweiligen Lebensumstände und nicht zuletzt die Zielsetzungen eine übergeordnete Rolle. Finanzberatung setzt dort an, wo bereits aktiv etwas zur Vermögensbildung geleistet wird.

In den klassischen Fällen handelt es sich hier um Leistungen der staatlichen Sozialsysteme, wie Renten. Aber auch berufsständige Absicherungen, wie etwa bei Zahnärzten, Wirtschaftsprüfern und anderen, stellen die Basis dar. Die Analyse führt zu einem Konzept, in welchem die Chancen und Risiken verschiedener Anlageformen beschrieben werden. Es stellt keinen starren Handlungsrahmen dar, sondern ist vielmehr als Rohfassung der Finanzplanung zu sehen.

Fortlaufend wird diese aktualisiert und überprüft, sich an verändernde Lebenssituationen angepasst und gemäß neuer Zielsetzungen ausgerichtet. Das Honorar des Beraters setzt sich, je nach gewählter Form, aus fixen und variablen Bestandteilen zusammen. Seit einigen Jahren hat sich die Honorarberatung in Deutschland etabliert.

Vorteile der Finanzberatung bei der Baufinanzierung

Viele Menschen sehen die Baufinanzierung als elementaren Bestandteil ihrer Altersplanung. Je nach Ausgangslage versucht die Finanzberatung, dieses Ziel zu erreichen oder zu differenzieren. Das heißt, bereits vorhandene Immobilien beispielsweise nutzbar zu machen oder neue Kaufgelegenheiten oder Finanzierungstypen zu prüfen.

Klassische Anlageformen wie Tagesgeld oder Bausparen spielen eine nur untergeordnete Rolle, da sie wenig beratungsintensiv sind.

Die Finanzberatung kann vor allem bei Finanzierungen von Immobilien durch Sach- und Ortskenntnis punkten. Zum Teil übernimmt sie auch Funktionen eines Kreditberaters.

Erfahren Sie hier mehr über die Leistungen eines Finanzberaters im Bereich der Baufinanzierung.

Baufinanzierung einfach gemacht
Wir zeigen Ihnen, wie es richtig geht
  • Zinsen vergleichen unter den besten Anbietern
  • Wer würde mich finanzieren?
  • Wieviel Haus kann ich mir leisten?
  • Mieten oder Kaufen - Was ist für Sie besser?
  • Günstige Konditionen für Ihren Ratenkredit

Vergleichen lohnt sich. Das gilt insbesondere für die Finanzierung einer Immobilie.