Widerrufsrecht bei Maklerverträgen

Vor Ablauf der Widerrufsfrist tätig werden

Wollen Sie vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist tätig werden, sollten Sie dies nur, wenn: 

  1. Sie Ihren Kunden ordnungsgemäß belehrt haben, 
  2. der Kunde seine ausdrückliche* Zustimmung gegeben hat, dass Sie vorzeitig tätig werden,
  3. und er seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch Sie erlischt.
    (Mehr dazu unter: Erlöschen des Widerrufsrechts)


Wird der Vertrag vor vollständiger Vertragserfüllung widerrufen, schließt dies einen Provisionsanspruch gänzlich aus. (Mehr dazu unter: Folgen des Widerrufs)

*Das ausdrückliche Leistungsverlangen des Kunden muss schriftlich abgegeben werden, z.B. per E-Mail, Brief etc., und im Zweifelsfall durch Sie vorlegbar sein.


Weitere Themen im Überblick:


Interessante Beiträge zum Thema:

Stimmen zum Widerrufsrecht

Im neuen Impulse-Video berichten drei Makler, wie sie mit dem Widerrufsrecht in der Praxis umgehen.

Zum Videobeitrag

Rechtsexperte beantwortete Fragen zum Thema

Am 30.07.2014 beantwortete Dr. Oliver Buss, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Ihre Fragen zum Widerrufsrecht. Schauen Sie sich jetzt auf YouTube die Aufzeichnung des Hangouts an.

Zum YouTube-Video