Blog ImmoScout24

Wie PropTech Startups den Immobilienmarkt beflügeln - Erster Teil

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was sich hinter dem Begriff PropTech verbirgt? Kein anderes Wort geistert so häufig durch die Startup und Immobilienwelt wie dieses. Doch welche Anwendungsfelder verbergen sich dahinter und was kann man sich von den neuen Technologien versprechen? Welche Geschäftsmodelle haben sich auf dem heiß umkämpften Immobilienmarkt durchgesetzt? Wir stellen Unternehmen und Konzepte vor, die die klassische Immobilienwirtschaft mit zukunftsweisenden Technologien positiv beeinflussen.

PropTech - Ein Sammelbegriff

Viele kennen diese Mechanismen bereits aus der Finanzbranche, die von FinTechs kräftig aufgerüttelt wurde. Oder seit InsureTechs den Versicherungen zeigten, wie man gemütlich vom Sofa aus Sofortversicherungen per App abschließt. Mittlerweile ist auch die Immobilienbranche in den Fokus von Unternehmern, Investoren und Politik gerückt. Denn auch dort zwingen Marktentwicklungen wie Wohnungsnot, steigende Preise und neue Gesetze nach innovativen Konzepten, Vertriebskanälen, Prozessen und Produkten.

PropTech, ein Kofferwort aus property service und technology, bezeichnet eine aktuelle Entwicklung auf dem Immobilienmarkt, bei dem klassische Immobiliendienstleistungen durch digitale Lösungen erweitert oder verändert werden. Die Ideengeber sind oft branchenfremde Startups, deren kreative Lösungen auf Effizienzsteigerung und Optimierung von Unternehmensprozessen abzielen. Dazu gehören aber auch neue Geschäftsmodelle, die nicht nur von den Startups, sondern auch von den Grownups adaptiert werden.

Die Anwendungsfelder sind vielfältig

Die Anwendungsfelder von PropTech sind so vielfältig wie die Immobilienwirtschaft selbst. Unter den Sammelbegriff fallen Technologien aus der Projektsteuerung und Organisation, Darlehens- und Immobilienverwaltung, nachhaltiger Stadtplanung und Architektur oder klassischen Makleraufgaben wie Mieter- und Vermieterkommunikation oder Terminvereinbarungen für Besichtigungen.  Das Future Real Estate Institut geht davon aus, dass neue Technologien wie Virtual Reality, der Einsatz von Drohnen oder Robotik, künstliche Intelligenz, synthetische Biologie, Blockchain und der 3D-Druck die Immobilienwirtschaft unumgänglich verändern werden. Daraus entstehen neue Konzepte wie das Internet of Things oder Smart Home.

Gute Ideen brauchen Öffentlichkeit

Um erfolgreiche Geschäftsmodelle einer größeren Öffentlichkeit und investitionsfreudigen Kapitalgebern zugänglich zu machen, wurde ein deutscher PropTech Award ins Leben gerufen. Mit dem PropTech Innovation Award von der Union Investment Real Estate werden innovative Startups und disruptive Geschäftsmodelle gekürt, die zukunftsweisende Ideen marktfähig machen wollen. Das erste Mal im Jahr 2017 verliehen, konnten sich zwei Startups über eine Finanzspritze von insgesamt 35.000 Euro und einem Platz im GTEC Campus Lab freuen. Das German Tech Entrepreneurship Center bietet nicht nur kostenlosen Büroraum, sondern auch Zugang zu einem wichtigen Netzwerk aus Investoren, Mentoren und Partnern der Union Investment. Platz 1 belegte die deutsche Firma Green City Solutions, die Lösungen im Bereich von Umweltservices, Clean Tech und nachhaltiger Stadtplanung anbietet und mit dem Green City Tree einen Bio-Tech-Filter aus Moos und modernster Internet-of-Things Technologie zur Verbesserung der Luftqualität entwickelte. Der zweite Platz ging an das Unternehmen Architrave, das Dokumentenmanagement und Datenraumlösungen für digitales Immobilienmanagement anbietet. Mittels Machine Learning werden Dokumente automatisch ausgelesen, kategorisiert und sortiert, intelligente Schnittstellen versorgen Architrave mit tagesaktuellen Informationen aus anderen Datenbanken.

Vielversprechende Aussichten

PropTechs stoßen wichtige Trends an. Deswegen hat das Gründerszene-Portalvier Prognosen aufgestellt, die zeigen, welche positiven Entwicklungen durch PropTechs in Gang gesetzt werden könnten:

Mehr Vernetzung schafft TransparenzDurch die intelligente Vernetzung von ERP-Systemen (Softwarelösung zur Ressourcenplanung eines Unternehmens) schaffen PropTechs eine Marktübersicht, durch die Angebot und Nachfrage besser gesteuert werden kann.Gemeinsam investierenMit Crowdfunding Plattformen sollen in Zukunft auch Kleinanleger die Möglichkeit erhalten sich an Immobilienprojekten zu beteiligen.Förderung nachhaltiger KonzepteNachhaltigkeit bleibt nach wie vor ein wichtiges Thema. Intelligente Systeme, Smart-Home Anwendungen und vernetzte Systeme können den umweltschonenden Energieverbrauch überwachen, effizienter gestalten oder überhaupt erst implementieren.Stärkere branchenübergreifende Zusammenarbeit Die Branche könnte durch innovative Dienstleistungen und Produkte wichtige Anreize zur gemeinsamen Kollaboration mit Startups gewinnen und dadurch die gemeinsame Innovationskultur stärken.

Es ist also einiges in Bewegung in der PropTech Welt. Für uns Grund genug diesem Thema eine ganze Serie in unserem Blog zu widmen. Wir werfen einen genaueren Blick in die PropTech-Welt und stellen Ihnen ein paar PropTech-Konzepte und Unternehmen vor.

Aus aktuellem Anlass werden wir dazu in Kürze von der ImmobilienScout24 Hack Week berichten – unser eigenes kleines PropTech-Event. Wir sind gespannt welche Projekte und Ideen am Montag, den 8.1.2018 vorgestellt und dann mit einem kleinen, aber schlagkräftigen Team innerhalb einer Woche ausgearbeitet zu werden. Wir halten Sie auf allen Kanälen auf dem Laufenden.

Folgen Sie uns auf #twitter und #facebook.

https://www.immobilienscout24.de/unternehmen/news-medien/magazin/detail/wie-proptech-startups-den-immobilienmarkt-befluegeln-erster-teil/
https://www.immobilienscout24.de/fileadmin/user_upload/Scout24_Logo_Stacked_Solid_w3000px_RGB_93.png
2018-01-03
ImmoScout24

Magazin

Blog ImmoScout24
People Behind Products: Lern Tracy Griesbach kennen, Product Marketing Manager bei ImmoScout24
Tracy starte ihre Karriere 2015 bei ImmoScout24 als duale Studentin im Bereich Marketing Manegement und ist seitdem ein festes Teammitglied im Product…
Mehr erfahren
Twitter ImmoScout24
Sabrina Nenn ist Geschäftsführerin der EMA Immobilien GmbH und hat mit uns darüber gesprochen, wie sie Digitalisierung im Unternehmensalltag und in…
Twitter ImmoScout24
Kann man den Wert einer Immobilie einschätzen, ohne sie zu sehen? 🤔 Eine erste Orientierung bietet die Online-Bewertung auf ImmoScout24. Doch wie…

Medienkontakt

Mit unserem Medienservice informieren wir über unser Unternehmen, unsere Produkte, Marktanalysen sowie aktuelle Umfragen und Studien. Gerne stehen wir bei Fragen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung:

Telefon: +49 30 24301-1270

Schreiben Sie uns.