Umzugsunternehmen Leipzig

So verhandeln Sie richtig mit Umzugsunternehmen in Leipzig

Die hohe Bautätigkeit in Leipzig hat in den letzten Jahren eine starke Wanderungsbewegung in die zentralen Stadtteile verursacht. Dementsprechend finden sich viele Firmen in Branchenverzeichnissen und anderen Registern, die Umzüge organisieren. Bei ImmobilienScout24 können Sie seriöse Umzugsunternehmen in Leipzig miteinander vergleichen und so das beste Angebot finden. Doch was macht ein solches Angebot aus, wie verhandeln Sie zielsicher?

Schritt 1: Den genauen Leistungsumfang definieren

Nur wenn klar ist, was wirklich Teil des Umzugsgutes ist und welche Dienstleistungen das Umzugsunternehmen ausführen soll, können Angebote miteinander verglichen werden. Für einen ersten unverbindlichen Kostenvoranschlag ist daher ein kostenloser Besichtigungstermin notwendig. Sofern die zeitlichen Fristen nicht zu starr sind und Sie selbst einen Teil der Vorbereitungen übernehmen können, empfiehlt sich der Standardumzug. Hier übernimmt das Umzugsunternehmen in Leipzig die Beladung, den Transport und die Entladung in der Stadt – die Umzugskartons packen Sie selbst, allenfalls sperrige Gegenstände oder Möbel werden vom Umzugsunternehmen bewegt. Vereinbaren Sie daraufhin einen Festpreis, das Angebot muss alle jeweiligen Arbeitsschritte auflisten. Dieser Festpreis ist bindend, bei Stau oder anderen Vorkommnissen sind Sie auf der sicheren Seite.

Schritt 2: Haftungsfragen klären

§ 451e regelt, dass die Umzugsfirma aus Leipzig prinzipiell mit maximal 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsgut haftet. Bei solchen Dienstleistern, die mit Kleintransportern unterhalb von 3,5 Tonnen arbeiten, ist überhaupt keine gesetzliche Haftungsregelung vorhanden. Hier sollten Sie unbedingt den Abschluss einer Transportversicherung prüfen, denn die kann individuell nach der Höhe des Wiederbeschaffungswertes des Umzugsgutes abgeschlossen werden. Zu beachten ist außerdem, dass nur bei selbst verursachten Schäden gehaftet wird. Die Rechtslage ist beim Komplettumzug klar, denn hier werden alle Arbeitsschritte vom Umzugsunternehmen durchgeführt. Helfen Sie allerdings selbst mit, ist die Haftung meistens ausgeschlossen, außer der Schaden ist vollständig dem Umzugsunternehmen anzulasten.

Schritt 3: Flexibel bleiben

Die Nachfrage bei der Umzugsfirma in Leipzig und anderen Städten bestimmt das Angebot: Dann, wenn alle umziehen möchten, sind die Preise entsprechend. Es lohnt sich, beispielsweise an Wochentagen wie Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag umzuziehen und möglichst in der Monatsmitte zu bleiben. Vermeiden Sie außerdem Termine in den Ferienzeiten, am Wochenende oder rund um den Monatswechsel.