Informationen fĂŒr gewerbliche Kunden

Hier fassen wir zusammen, was Sie als gewerbliche Kunden in dieser außergewöhnlichen Situation wissen mĂŒssen und wie wir Sie als ImmoScout24 unterstĂŒtzen.



NEU: Kennzeichnung "Online-Besichtigung möglich"

Ab sofort haben Sie bei uns die Möglichkeit, Ihre ExposĂ©s mit dem Hinweis "Online-Besichtigung möglich" zu kennzeichnen. So sehen unsere Nutzer auf einen Blick, dass Sie trotz der aktuellen Krise eine professionelle Besichtigung anbieten.“

Jetzt anmelden und bei Ihren Exposés angeben


Sie vermarkten? Fragen und Antworten, die jetzt wichtig sind:

DĂŒrfen Makler weiterhin 1:1-Besichtigungen durchfĂŒhren?
DĂŒrfen Makler noch zu einer Immobilie fahren und von dort Video-Besichtigungen durchfĂŒhren?
DĂŒrfen Makler noch zu einer Immobilie fahren, um Fotos und Video fĂŒr die Vermarktung zu machen?
DĂŒrfen der EigentĂŒmer/die EigentĂŒmer-Familie und der Makler gleichzeitig in der Wohnung sein?
DĂŒrfen Makler und Interessenten sich physisch treffen?
DĂŒrfen Makler und VerkĂ€ufer/KĂ€ufer noch zum Notar?
Gibt es digitale Alternativen zum physischen Notar-Termin?
Können MietvertrÀge digital unterschrieben werden?
Können Makler Soforthilfen beantragen?

Unser Sofortprogramm


Wir gehen mit Ihnen Seite an Seite durch die aktuelle Krise. Deshalb haben wir ein umfassendes Kundenprogramm fĂŒr gewerbliche Anbieter beschlossen. Dabei wird auf folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Krise ĂŒberstehen: Mit „LiquiditĂ€t plus“ gewĂ€hren wir bei Bedarf unseren gewerblichen Kunden fĂŒr die April-Rechnung einen Zahlungsaufschub von bis zu neun Monaten. Die genauen Bedingungen werden in der Monatsrechnung beschrieben.
  • Neustart beschleunigen: Sobald die akute Krisenphase ĂŒberwunden ist, stellen wir im Rahmen einer „Leads plus” Kampagne unseren bestehenden Makler-Kunden zusĂ€tzliche Anfragen zur Mandatsgewinnung kostenlos zur VerfĂŒgung.

FAQ - hÀufig gestellte Fragen

FĂŒr wen gilt der Zahlungsaufschub von bis zu 9 Monaten?
FĂŒr welche Rechnungen gilt der Zahlungsaufschub?
Wie lang ist der Zahlungsaufschub?
Was muss ich tun, um vom Zahlungsaufschub zu profitieren?
Gilt der Zahlungsaufschub auch bei VertragsverlÀngerungen?
Ab welchem Zeitpunkt wird es kostenlose EigentĂŒmer Leads geben und was muss ich hierfĂŒr tun?
Wie kann ich von kostenlosen virtuellen Touren profitieren?

Statement der ImmoScout24 GeschĂ€ftsfĂŒhrung

 
 


Effizient vermarkten in Zeiten von COVID-19

Die derzeitige Situation stellt viele Unternehmen auf die Probe. Wir möchten unsere Kunden bestmöglich unterstĂŒtzen, durch diese turbulente Zeit zu kommen. DafĂŒr haben wir einige Empfehlungen fĂŒr Sie zusammengestellt. Setzen Sie jetzt verstĂ€rkt auf digitale Lösungen.


Virtuelle Touren jetzt kostenfrei!


In der aktuellen Situation ist es wichtig, am Ball zu bleiben. Wir unterstĂŒtzen Sie dabei. Wir bieten allen Kunden die kostenlose Nutzung von virtuellen Touren an. Mit einem kurzen Anruf bei Ihrem Kundenberater schalten wir das Feature fĂŒr Sie frei und geben Ihnen bei Bedarf gern eine EinfĂŒhrung. 


Unsere Empfehlungen:

  • Sichern Sie sich hier einen passenden Gutschein-Code fĂŒr eine Ricoh-Kamera, falls Sie noch eine 360-Grad-Kamera benötigen.
  • Eine detaillierte Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung zur Integration von virtuellen Touren in Ihre ExposĂ©s finden Sie hier.
  • GrĂŒnde fĂŒr die Nutzung virtueller Touren gibt es vor allem in der aktuellen Zeit viele – wir haben gemeinsam mit Matterport die 10 wichtigsten GrĂŒnde in einem Webinar hier zusammengefasst.

Unsere Empfehlungen zu Besichtigungs- und Kundenterminen


  1. Erstellen Sie ausfĂŒhrliche und vollstĂ€ndige Immobilien-ExposĂ©s und senden Sie diese digital zu. Gute Bildmaterialien sind das wichtigste Mittel, um die VorzĂŒge Ihrer Immobilienangebote schnell und einfach zu vermitteln. 
  2. QualiïŹzieren Sie die Interessenten bereits am Telefon. Nutzen Sie auch den Kontaktmanager fĂŒr die digitale VorabqualiïŹzierung.
  3. Bieten Sie virtuelle Besichtigungstermine und RundgĂ€nge an. Sie können Ihre Interessenten und Kunden auch mit Apps wie FaceTime oder WhatsApp durch eine Wohnung oder ein Haus fĂŒhren. 
  4. Nutzen Sie virtuelle 360-Grad-Touren in Ihren ExposĂ©s. DarĂŒber können Interessenten sich einen guten Eindruck von Ihrer Immobilie machen. Wie das funktioniert zeigen wir Ihnen hier:


Unser Rat fĂŒr Besichtigungstermine


  1. Einzelbesichtigung statt Sammeltermin: Abstandhalten ist die Devise. Daher empfehlen wir Immobilienanbietern und Maklern bis auf Weiteres nur noch Einzeltermine anzubieten.
  2. Verzichten Sie bei persönlichen Besichtigungsterminen auf einen HĂ€ndedruck. Ihr Interessent oder GeschĂ€ftspartner wird sicherlich VerstĂ€ndnis dafĂŒr haben.
  3. Bewahren Sie einen ausreichenden Abstand von 1 bis 2 Metern zu Ihren Kontakten.
  4. Verteilen Sie keine physischen Dokumente, sondern senden Sie diese wÀhrend oder unmittelbar nach der Besichtigung in digitaler Form zu.
  5. Entscheidend ist im persönlichen Kontakt vor allem die Wahrung der Nies- und Hustenetikette. Niesen und husten Sie nicht in die HĂ€nde, sondern in die Armbeuge oder in TĂŒcher, die sie daraufhin sofort im geschlossenen MĂŒll entsorgen.
  6. Minimieren Sie den Kontakt zu TĂŒr- und Fenstergriffen fĂŒr sich selbst und Ihre GesprĂ€chspartner. Lassen Sie InnentĂŒren offen stehen, damit Sie oder Ihre Kunden diese nicht immer wieder anfassen mĂŒssen.
  7. DesinïŹzieren Sie alle Kontaktgriffe und -ïŹ‚Ă€chen regelmĂ€ĂŸig.


5 Tipps: So fĂŒhren Sie eine Video-Live-Besichtigung richtig durch


1. Das richtige Equipment
Mit einem entsprechenden Programm (z.B. WhatsApp, Facebook, usw.) und einer guten Kamera erzielen Sie hochwertige Ergebnisse. Ihr Vorteil: Mit der Video-Live-Besichtigung können Sie trotz der Distanz KundennÀhe bewahren und professionellen Service bieten. Denken Sie daran, ein Headset zu benutzen, um trotz Kamerabewegungen gut zu hören und gehört zu werden.

2. Tour-Aufbau definieren
Überlegen Sie sich vorab ein kurzes Drehbuch â€“ Also wie sollen Interessenten durch die Wohnung gefĂŒhrt werden. Starten Sie beispielsweise mit Flur, dann Wohnzimmer, Schlafzimmer, Balkon etc. Überlegen Sie vorab - wie bei einer persönlichen Besichtigung auch – welche Details Sie detailliert zeigen möchten und aus welcher Kameraperspektive diese am besten zu Geltung kommen. Anders als in der persönlichen Situation mĂŒssen Sie die Interessenten stĂ€rker leiten, da Sie sich nicht „allein“ umschauen können, sondern nur sehen, was Sie zeigen. Sie können direkt in der Besichtigung auf die WĂŒnsche und Fragen der Interessenten eingehen und bestimmte Bereiche genauer zeigen.

3. Raum vorbereiten
Verbannen Sie jegliche Ablenkung oder Personen fĂŒr die Aufnahme aus dem Raum, den Sie zeigen möchten. Somit können sich die Interessenten voll und ganz auf den Raum konzentrieren.

4. Licht optimieren
Auch bei einer Video-Besichtigung ist das Licht ein entscheidender Faktor fĂŒr gute Aufnahmen. Achten Sie daher darauf, dass alle vorhandenen Lichtquellen eingeschaltet sind â€“ auch bei Tag.

5. Datenschutz berĂŒcksichtigen
Wenn Sie auch Außenansichten in Ihrer Besichtigung zeigen, achten Sie bitte darauf, Nummernschilder oder Personen auszublenden oder zu vermeiden.

Bevor Sie die erste Video-Besichtigung durchfĂŒhren, testen Sie, dass Internetverbindung, Video und Ton einwandfrei funktionieren. Sie vermeiden Sie unnötige technische Probleme wĂ€hrend der Besichtigung.



Corona-Hilfen fĂŒr Unternehmen und SelbstĂ€ndige

Der Bund stellt Soforthilfen in Höhe von 50 Milliarden Euro fĂŒr Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern zur VerfĂŒgung. 

Die Bundesmittel dĂŒrfen ausschließlich fĂŒr Betriebskosten wie Mieten, Kredite fĂŒr BetriebsrĂ€ume oder Leasing-Raten verwendet werden. Außerdem mĂŒssen die Unternehmen versichern, dass sie wegen der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und nicht schon frĂŒher. Die Beantragung erfolgt ĂŒber das zustĂ€ndige Bundesland.

Zahlreiche BundeslĂ€nder haben zusĂ€tzlich eigene Sofort-Hilfsprogramme aufgesetzt. Die Liste der LĂ€nder-Soforthilfen sowie die FAQs zu den Förderungen geben Ihnen weitere Auskunft.