Informationen fĂŒr gewerbliche Kunden

Auf dieser Seite erhalten Sie alle relevanten Informationen, die Sie als gewerblicher Kunde in dieser außergewöhnlichen Situation wissen mĂŒssen. In unseren Webinaren erhalten Sie hilfreiche Tipps&Tricks, wie Sie die Möglichkeiten der Digitalisierung optimal fĂŒr sich nutzen können und welche Auswirkungen der Lockdown rechtlich auf Ihre Immobilienfirma hat. Zusammengefasst finden Sie im Nachgang wichtige Links und weiterfĂŒhrenden Informationen fĂŒr eine sichere Online-Besichtigung.

1. Wir informieren Sie ĂŒber aktuelle Themen in unseren Webinaren.

Durch den aktuellen Lockdown ist das Thema Digitalisierung in der Vermarktung und Akquise wieder ein wichtiges Thema geworden. Das haben wir zum Anlass genommen, um Ihnen in Form von Webinaren mit hilfreichen Tipps zur Seite zu stehen. Gleichzeitig erfahren Sie, welche gesetzlichen Vorschriften Sie bei einer Besichtigung berĂŒcksichtigen sollten und welche Auswirkung das auf Ihre Firma hat. Mehr als 3.000 Makler haben teilgenommen. Finden Sie hier noch einmal die Aufzeichnungen unserer Webinare.

Digitale Vermarktung

In diesem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie Online-Besichtigungen in Form von virtuellen Touren und Live-Besichtigungen durchfĂŒhren können.
Zur Aufzeichnung

Digitale Akquise

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Onlineauftritt zur Erhöhung der eigenen Reputation nutzen und durch digitales Farming, Neukunden ansprechen.
Zur Aufzeichnung

Lockdown Rechtsberatung

Erfahren Sie, welche gesetzlichen Vorschriften im Corona Teil-Lockdown zu berĂŒcksichtigen sind und was die Folgen fĂŒr die Immobilienfirmen sind.
Zur Aufzeichnung

2. Online-Besichtigungen und Ihre Möglichkeiten

Besichtigungen bleiben auch in diesen Zeiten unerlĂ€sslich. Wenige Interessenten mieten oder kaufen eine Immobilie, ohne diese zuvor gesehen zu haben – sei es virtuell oder bei einem persönlichen Besichtigungstermin vor Ort. Daher haben wir praktische Tipps fĂŒr Sie zusammengestellt, wie Sie Interessenten trotz der geltenden EinschrĂ€nkungen, optimale Einblicke in ihre Wunschimmobilie geben. Zum einen haben Sie die Möglichkeit einer Live-Besichtigung - dabei nehmen Sie Ihren Interessenten ganz bequem mit Ihrem Smartphone live zur Besichtigung mit. Zum anderen nutzen Sie virtuelle RundgĂ€nge Ihrer Immobilie, damit sich Ihr Interessent bereits einen Eindruck verschaffen kann und Sie sich so bereits qualifizierte Anfragen sichern.

Video-Besichtigungen sind fĂŒr 60 % eine Alternative

Knapp die HĂ€lfte aller Befragten ist ĂŒberzeugt, dass Video-Besichtigungen eine gute Möglichkeit sind, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und eine Vorauswahl zu treffen. 10,5 Prozent wĂŒrden sogar einen Miet- oder Kaufvertrag auf Basis einer Video-Besichtigung abschließen.​

3. Live-Besichtigungen

Wenn Sie Ihren Interessenten Termine fĂŒr Online-Besichtigungen z.B. per Video-Chat anbieten, zeigen Sie es!​ Sie brauchen dazu nur Ihr Smartphone oder Tablet und laden sich unsere ImmoScout24-App herunter. Über die App kann nun alles von der Terminerstellung ĂŒber die Einladung bis hin zur Live-Besichtigung verwaltet werden. ​

-Von ĂŒberall: Ihre Immobilie kann deutschlandweit und weltweit besichtigt werden.
-Persönlich: Sie bekommen durch die Kamera einen guten Eindruck vom Interessenten und können die Fragen direkt beantworten.
-Einfache Handhabung: Direkt in der ImmoScout24 App. Keine weiteren Programme nötig.
​
Die ImmoScout24 App kann im AppStore (iOS) oder im Google Playstore (Android) heruntergeladen werden.
Webinar Digitale Vermarktung

Tipp: So erhalten Ihre Inserate die Kennzeichnung

In Ihren ExposĂ©s kennzeichnen Sie mit dem Hinweis "Online-Besichtigung", dass eine Live- Besichtigung Ihrer Immobilie möglich ist. Gehen Sie dazu in Ihrem ScoutManager zu den Produkteinstellungen. Dort einfach den Schalter bei "Online-Besichtigung" aktivieren und schon erscheint die prominente Kennzeichnung an all Ihren Inseraten.​

Video: Live Besichtigung

5 Tipps: So fĂŒhren Sie eine Video-Live-Besichtigung richtig durch

1. Das richtige Equipment​
Mit einem entsprechenden Programm (z.B. WhatsApp, Facebook, usw.) und einer guten Kamera erzielen Sie hochwertige Ergebnisse. Ihr Vorteil: Mit der Video-Live-Besichtigung können Sie trotz der Distanz KundennĂ€he bewahren und professionellen Service bieten. Denken Sie daran, ein Headset zu benutzen, um trotz Kamerabewegungen gut zu hören und gehört zu werden.​

2. Tour-Aufbau definieren
Überlegen Sie sich vorab ein kurzes Drehbuch – Also wie sollen Interessenten durch die Wohnung gefĂŒhrt werden. Starten Sie beispielsweise mit Flur, dann Wohnzimmer, Schlafzimmer, Balkon etc. Überlegen Sie vorab - wie bei einer persönlichen Besichtigung auch – welche Details Sie detailliert zeigen möchten und aus welcher Kameraperspektive diese am besten zu Geltung kommen. Anders als in der persönlichen Situation mĂŒssen Sie die Interessenten stĂ€rker leiten, da Sie sich nicht „allein“ umschauen können, sondern nur sehen, was Sie zeigen. Sie können direkt in der Besichtigung auf die WĂŒnsche und Fragen der Interessenten eingehen und bestimmte Bereiche genauer zeigen.​

3. Raum vorbereiten​
Verbannen Sie jegliche Ablenkung oder Personen fĂŒr die Aufnahme aus dem Raum, den Sie zeigen möchten. Somit können sich die Interessenten voll und ganz auf den Raum konzentrieren.​

4. Licht optimieren​​
Auch bei einer Video-Besichtigung ist das Licht ein entscheidender Faktor fĂŒr gute Aufnahmen. Achten Sie daher darauf, dass alle vorhandenen Lichtquellen eingeschaltet sind – auch bei Tag.​

5. Datenschutz berĂŒcksichtigen
Wenn Sie auch Außenansichten in Ihrer Besichtigung zeigen, achten Sie bitte darauf, Nummernschilder oder Personen auszublenden oder zu vermeiden.​

Bevor Sie die erste Video-Besichtigung durchfĂŒhren, testen Sie, dass Internetverbindung, Video und Ton einwandfrei funktionieren. Sie vermeiden Sie unnötige technische Probleme wĂ€hrend der Besichtigung.

4. Virtuelle Touren

GrĂŒnde fĂŒr die Nutzung virtueller Touren gibt es vor allem in der aktuellen Zeit viele. Eine 360° Tour oder 3D Tour ermöglicht dem Interessenten einen umfassenden Eindruck der Immobilie zu bekommen. Dies fĂŒhrt zu qualifizierteren Anfragen von bereits informierten Interessenten und einem starken Markenauftritt auf Ihrem ImmoScout24 ExposĂ©.

Kostenlos: Virtuelle Touren in Eigenregie

In der aktuellen Situation ist es wichtig, am Ball zu bleiben. Wir unterstĂŒtzen Sie dabei. Wir bieten allen Kunden die kostenlose Nutzung von virtuellen Touren an.
Was mĂŒssen Sie tun? Kontaktieren Sie Ihren Kundenberater und wir schalten das Feature fĂŒr Sie frei und geben Ihnen bei Bedarf gern eine EinfĂŒhrung.

Kostenpflichtig: Erstellung mit einem Profi ​

Mit einem interaktiven Rundgang durch Ihre Immobilie bieten Sie ein eindrucksvolles Erlebnis und maximieren Ihren Vermarktungserfolg. ​ Beeindrucken Sie Interessenten mit Architektur Visualisierungen, Drohnenaufnahmen und virtuellen RundgĂ€ngen fĂŒr Bestandsimmobilien, Neubau- oder Sanierungsprojekte. Experten erstellen fĂŒr Sie eine professionelle und eindrucksvolle Tour Ihrer Immobilie.

Hier finden Sie einen Überblick ausgewĂ€hlter Anbieter: Zur Übersicht

Webinar Digitale Vermarktung
Unser Tipp – Nutzen Sie den ImmoScout24-Vorteilsrabatt und sichern Sie sich 15% auf Ihre Ricoh Kamera.
Wenn Sie einen virtuellen Rundgang erstellt haben - egal ob mit uns oder einem externen Anbieter, binden Sie diesen in Ihr Exposé ein.
Hier finden Sie eine Anleitung: Mehr Informationen

5. Weitere Informationen

Gemeinsames 10-Punkte-Programm fĂŒr einen funktionierenden Immobilienmarkt

Ungewöhnliche Zeiten erfordern starke Allianzen. Angesichts der Corona-Pandemie haben wir uns mit führenden Verbänden und Unternehmen der Immobilienbranche zusammengeschlossen, um die digitale Transformation des Immobilienmarkts voranzutreiben. Wer macht alles mit? Auf Anstoß von ImmoScout24 machen der Bundesverband fĂŒr die Immobilienwirtschaft (BVFI), eBay Kleinanzeigen, Flowfact, der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), Immowelt, der Immobilienverband Deutschland (IVD), Sprengnetter, der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) und der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) mit.

Der deutsche Immobilienmarkt zeigt sich krisenresistent

Eine aktuelle Analyse von ImmoScout24 zeigt, dass der Immobilienmarkt trotz Corona-Pandemie stabil ist.

6. Antworten auf die derzeit wichtigsten Fragen:

Was bedeuten die aktuellen Anpassungen seit dem 03. MĂ€rz 2021 fĂŒr MaklerbĂŒros?

GrundsĂ€tzlich dĂŒrfen MaklerbĂŒros weiterhin geöffnet bleiben. Es ist aber zu beachten, dass sich nicht mehr als ein (1) Kunde auf 10 Quadratmetern VerkaufsflĂ€che aufhalten darf, es sich jeweils um maximal einen (1) Haushalt handeln darf und ein Mindestabstand von 1,5m gewahrt sein muss. Soweit Sie nach den Vorschriften Ihres Bundeslandes Ihr MaklerbĂŒro öffnen dĂŒrfen, empfehlen wir das Tragen von medizinischen Masken im Zusammenhang mit den geltenden Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts sowie zur Vermeidung von Warteschlangen.

Bitte beachten Sie außerdem die jeweiligen Öffnungs- aber auch Schließungsschritte abhĂ€ngig von der jeweiligen Inzidenz von Neuinfektionen in Ihrer Region.

DĂŒrfen Makler weiterhin 1:1-Besichtigungen durchfĂŒhren?

GrundsĂ€tzlich ist die DurchfĂŒhrung von Einzelbesichtigungen weiterhin gestattet, soweit diese erforderlich sind. Ein Makler darf sich mit den Angehörigen eines Haushalts treffen und eine Besichtigung durchfĂŒhren - insgesamt maximal fĂŒnf Personen. Die Interessenten mĂŒssen alle aus einem Haushalt stammen. Besichtigungen mit vier Interessenten aus vier verschiedenen Haushalten sind nicht möglich. Allerdings ist zu beachten, dass einzelne BundeslĂ€nder fĂŒr bestimmte ZeitrĂ€ume Ausgangssperren verordnet haben können. Es ist stets auf den Gesundheitszustand der teilnehmenden Personen sowie auf die Einhaltung geltender Hygienestandards und wirksamer Schutzmaßnahmen (Mindestabstand 1,5 m - besser 2 m - zur anderen Person, Schutzmaske, etc.) zu achten. Die Desinfektion von Kontaktgriffen und -flĂ€chen und das Offenlassen von InnentĂŒren wird ebenfalls empfohlen. Als Alternative zur persönlichen Besichtigung sind virtuelle Besichtigungstermine, 360-Grad-Touren oder aufgenommene Video-Touren empfehlenswert, um das gesundheitliche Risiko zu minimieren.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

DĂŒrfen Makler noch zu einer Immobilie fahren und von dort Video-Besichtigungen durchfĂŒhren?

Ja, das ist grundsĂ€tzlich weiterhin erlaubt. FĂŒr einzelne BundeslĂ€nder können aber abweichende Regelungen gelten.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

DĂŒrfen Makler noch zu einer Immobilie fahren, um Fotos und Video fĂŒr die Vermarktung zu machen?

Ja, das ist grundsĂ€tzlich weiterhin erlaubt, Makler dĂŒrfen weiterhin ihrer beruflichen TĂ€tigkeit nachgehen, wozu die Aufnahme von Fotos/Videos gehört. FĂŒr einzelne BundeslĂ€nder können aber abweichende Regelungen gelten.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

DĂŒrfen der EigentĂŒmer/die EigentĂŒmer-Familie und der Makler gleichzeitig in der Wohnung sein?
Dies ist grundsĂ€tzlich möglich. Wichtig hier ist, dass der Makler und nur ein weiterer Haushalt anwesend sein dĂŒrfen - insgesamt maximal fĂŒnf Personen. Allerdings gilt auch hier, Ansammlungen von Menschen möglichst zu vermeiden und aus RĂŒcksicht auf alle Beteiligten RĂŒcksprache zu halten. Die UmstĂ€nde sollten fĂŒr die EigentĂŒmer zumutbar sein und die Entscheidung ist von den EinzelfallumstĂ€nden (GrĂ¶ĂŸe der anwesenden EigentĂŒmerfamilie, gesundheitlicher Zustand der anwesenden Personen, etc.) abhĂ€ngig zu machen. Besondere Vorsichtmaßnahmen sind bei gefĂ€hrdeten Personen (Personen ab 60 Jahren, Personen mit einer chronischen Lungenerkrankung, etc.) geboten. Ggf. sollte bei solchen Personengruppen ganz von einem Besichtigungstermin abgesehen werden. Jedenfalls sind aber die bekannten Verhaltensregeln (1,5 m Abstand, kein Körperkontakt, Tragen von Schutzmasken etc.) zu beachten und die Besichtigungstermine so kurz wie möglich zu halten. Auch hier kann eine virtuelle Besichtigung eine Alternative zur persönlichen Besichtigung darstellen.
Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.
DĂŒrfen Makler und Interessenten sich physisch treffen?
Ja, das ist weiterhin möglich. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass abhĂ€ngig vom jeweiligen Bundesland -  persönliche Treffen im MaklerbĂŒro in bestimmten BundeslĂ€ndern untersagt sein können. Generell gilt bundesweit, dass die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein nötiges Minimum zu reduzieren sind. Daher sollten nur dann persönliche Termine wahrgenommen werden, wenn sie notwendig sind. Dabei sind die bereits beschriebenen Verhaltensregeln zu beachten.
Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

 

DĂŒrfen Makler und VerkĂ€ufer/KĂ€ufer noch zum Notar?

Ja, dies ist gestattet. Dienstleistungsbetriebe dĂŒrfen grundsĂ€tzlich geöffnet bleiben. Es sind jedoch die regionalen Ausgangssperren zu beachten.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

Gibt es digitale Alternativen zum physischen Notartermin?

Einige Notare bieten an, Besprechungstermine anstatt im Notariat auch am Telefon durchzufĂŒhren. Bei Beurkundungen vieler GeschĂ€fte können auch Mitarbeiter des Notariats als Vertreter eingesetzt werden. Die Beteiligten mĂŒssen nachtrĂ€glich ihre Unterschrift vor dem Notar leisten. Ferner ist es auch möglich, dass der Notar die Unterschrift außerhalb seiner GeschĂ€ftsrĂ€ume entgegen nimmt. Einzelheiten mĂŒssen mit dem jeweiligen Notar abgestimmt werden.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

Können MietvertrÀge digital unterschrieben werden?

Ja, dies ist grundsĂ€tzlich möglich. Wenn die Parteien eine Unterzeichnung eines Mietvertrages wĂŒnschen, ist grundsĂ€tzlich auch die elektronische Unterschrift möglich. Bitte beachten: FĂŒr befristete sowie gewerbliche MietvertrĂ€ge können strengere Vorschriften gelten.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.

Können Makler Soforthilfen beantragen?

Ja, Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern können Bundesmittel beantragen. ZusÀtzlich gibt es Landes-Soforthilfen.

Bitte beachten Sie, dass es sich um unverbindliche Angaben handelt und eine Haftung ausgeschlossen ist. Es gilt zu prĂŒfen, ob in Ihrem Bundesland strengere Vorschriften gelten.