Wohnungsanzeigen Hannover

Moderate Mietpreise adé?

Die Landeshauptstadt Niedersachsens gehört mit ca. 515.000 Einwohnern zu den 15 größten Städten Deutschlands – Tendenz steigend. Bis 2025 sollen sich in Hannover bereits über 530.000 Einwohner tummeln. Das hat auch Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt.

Immobilien anbieten
Immobilien anbieten

Derzeit ist die Situation auf dem Hannoverschen Wohnungsmarkt vergleichsweise entspannt. Der durchschnittliche Mietpreis in Hannover liegt bei 7,50 €/m². Für eine 30 m²-Wohnung liegt der durchschnittliche Mietpreis aktuell bei 8,69 EUR/m². Mitunter bekommen die vielen Studenten in der Nordstadt dort bereits ein WG-Zimmer für 200 Euro. Selbst die begehrten Altbauwohnungen gibt es derzeit zu erschwinglichen Preisen. Das Angebot an Eigentums- und Mietswohnungen ist ungefähr ausgeglichen. Experten prognostizieren hinsichtlich der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung allerdings einen raschen Anstieg der Einwohnerzahl, sodass es durch drohende Wohnungsknappheit schon bald vorbei sein könnte mit der mieterfreundlichen Situation in Hannover.

„Wohnkonzept Hannover 2025“

Die Stadt will dieser Entwicklung durch umfangreiche Bauprojekte entgegenkommen. Bis 2025 sollen nach dem „Wohnkonzept Hannover 2025“ jährlich hunderte und schließlich insgesamt 8.000 neue Wohnungen entstehen. Gebaut wird bereits am Hohen Ufer und am Klagesmarkt. Trotzdem gehen Experten im kommenden Jahr von einer Mietpreissteigerung zwischen 2 und 5 Prozent aus und auch für die Jahre darauf ist es noch nicht absehbar, ob die Baumaßnahmen dem Ansturm an Zuzüglern gerecht werden können.

Wohnraumvermittlung

Des Weiteren verfolgt die Stadt Hannover gegenwärtig eine soziale Wohnpolitik. Eigentümer oder Interessenten von preiswertem Wohnraum werden gefördert. Die Landeshauptstadt übt zurzeit bei ungefähr 23.000 Wohnungen ein „Belegungsrecht“ aus. Demnach können dem Eigentümer einer freiwerdenden Wohnung Bewerber vorgeschlagen werden. Bei den Wohnungen handelt es sich überwiegend um „Sozialwohnungen“. Vermietet wird vorrangig an Wohnungssuchende im Besitz eines Wohnberechtigungsscheines.