Wohnen in
Gera

Mietwohnungen
778
Eigentumswohnungen
75
Häuser zur Miete
2
Häuser zum Kauf
88

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Gera

Die Stadt an der Weißen Elster

Gera ist eine kreisfreie Stadt im Osten von Thüringen. Sie ist, nach der Landeshauptstadt Erfurt und Jena mit rund 99.200 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Bundeslandes. Die Stadt liegt direkt an der Weißen Elster auf einer Höhe von 200m im ostthüringischen Hügelland.

Gera war zur Blütezeit der Stoff- und Tuchindustrie eine der reichsten Städte Deutschlands. Über Einhundert, zum Teil sehr bedeutende Stadtvillen zeugen heute vom Glanz und Reichtum vergangener Zeiten. Mit dem Geraer Stadtwald im Westen des Stadtgebietes hat die Stadt die größte zusammenhängende Waldfläche aller Thüringer Städte.

Kulturelle Vielfältigkeit

Im Einzugsbereich des Ostthüringer Oberzentrums leben etwa 450.000 Menschen, dadurch hat Gera eine regionale Bedeutung als Einkaufsstadt. So entstanden seit Ende der 1990er Jahre im Zentrum der Stadt drei große Einkaufszentren. Das größte und modernste Shopping-Center der Region, die Gera-Arcaden, die direkt an der traditionellen Einkaufsmeile „Sorge“ gelegene neue Amthor-Passage und das großzügige Müller-Kaufhaus, erhöhen die Attraktivität der Stadt.

Die Otto-Dix-Stadt Gera gilt als liebenswerte kleine Metropole. Ein Magnet für die Geraer sind das Kino sowie das Hofwiesenbad. In Sachen Kultur hat die Stadt eine Menge zu bieten: Museen, das Theater, das Kultur- und Kongresszentrum, die Stadtfeste und die zahlreichen Kultureinrichtungen präsentieren die kulturelle Vielfalt der Stadt. Besonders eindrucksvoll ist das Jugendstiltheater.

Industrie- und Wirtschaftsstandort

Das ostthüringische Oberzentrum hat eine lange und vielfältige Tradition als Industrie- und Wirtschaftsstandort. Nachdem die Industrieproduktion stark zurück gegangen ist, besteht noch immer ein großes Potential an hoch qualifizierten Fachkräften. Einige Unternehmen des Maschinenbaus, der Automobilzulieferindustrie und der Textilindustrie, der Elektrotechnik/Elektronik sowie Feinmechanik und Optik erreichen technologisch-innovative Spitzenleistungen. Auch der Dienstleistungssektor entwickelt sich gut. Gera bietet viel Grün, interessante Kultur und verfügt über ungenutzte wirtschaftliche Potentiale.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20181017113443 / r15669