Eigentumswohnungen in Erfurt

337.500,00 € Kaufpreis
92,7 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Tipps zur Suche in Erfurt

Wie in vielen anderen Großstädten auch boomt in Erfurt der Markt für moderne Eigentumswohnungen. Vor allem die Wohneinheiten mit Wohnflächen bis zu 80 Quadratmeter sind bei jungen Paaren und Singles begehrt. Allerdings leidet Erfurt gleichzeitig unter einem hohen Leerstand. Wie passt das mit der wachsenden Neubautätigkeit zusammen? Was verspricht der Blick in die Zukunft?

Erfurt festigt sein Profil im Zentrum Deutschlands

Eigentumswohnungen in Erfurt

BirgitMundtOsterwiec - Dollar Photo Club

Die wachsende Stabilität der Region und die Vielfalt an Branchen sorgen seit Jahren für starke Zuwachsraten in den führenden ostdeutschen Städten. Dies zieht nicht zuletzt viele Pendler an, die auf der Suche nach passendem Wohnraum häufig auf umliegende Gemeinden ausweichen mussten. So ist es kein Wunder, dass rings um den Dom und der Severikirche die Altstadt Erfurts in neuem Glanz erblüht. Nachverdichtungen sind größtenteils abgeschlossen, die Anzahl der Bewohner zentraler Stadtteile stieg seit 2000 kontinuierlich an. Trotz der hohen Gastronomie- und Kneipendichte bleiben weite Teil der Kernstadt aber ruhig und auch als Wohnort lebenswert. Das liegt an den vielen Ausgleichmöglichkeiten und den Neubautätigkeiten ringsherum. Im Norden beispielsweise entsteht, im Vorfeld der Bundesgartenschau 2021, ein modernes Wohnquartier mit ansprechenden Eigentumswohnungen. Dabei fokussiert sich die Stadt auf ohnehin ungenutzte oder nicht mehr zeitgemäße Bereiche, die alte Bausubstanz bleibt erhalten. Und damit auch der Charme der Altstadt. Andererseits wurden im Erfurter Norden die vielen Plattenbausiedlungen im Laufe der Zeit modernisiert. Im Gegensatz zu Leipzig-Grünau und anderen Stadtteilen hat die Stadt also bereits früh nach der Wende für einen städtebaulichen Umschwung gesorgt. Zugleich sind Naherholungsgebiete nie fern. Praktisch von jedem Stadtteil aus sind Grün- und Freizeitflächen in weniger als 15 Minuten erreichbar. Was fehlt, ist lediglich eine adäquate Wohnbebauung, doch die Zeichen stehen hier klar auf Wachstum.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Melchendorf solides Wohnumfeld, Verkehrsanbindung vorhanden, Entwicklungspotential bei Wohnungspreisen
Paare Löbervorstadt attraktive Nachkriegsbebauung, grüne Idylle inmitten der Stadt, zunehmende Modernisierung von Altbauten
Familien Ringelberg Etagenwohnungen mit Gartenzugang, vielseitige Stadtteilstruktur, Schulen und Betreuungsplätze in der Nähe
Studenten Daberstedt günstig, trotzdem sehr zentral gelegen, WG-taugliche Wohnungen, ideale Verkehrsanbindung
Senioren Schmira ländlicher Charakter, gut erhaltene Nachkriegsbebauung, mittleres Preissegment
Erfurt Eigentumswohnungen

So haben sich Angebot und Preise für Eigentumswohnungen in Erfurt entwickelt

Bereits seit längerem liegt der Anteil der Eigentumswohnungen in Erfurt bei etwa 1/3 aller verfügbaren Wohnungen. Phasenweise ist die Mietrendite über fünf Prozent, was aus Anlegersicht von Belang sein kann. Immer mehr geht der Trend zu kompakten, ineinander übergehenden Wohnquartieren. Solche Eigentumswohnungen haben typischerweise zwischen 85 und 110 Quadratmeter Wohnfläche, verfügen über Balkon und eine gehobene Ausstattung. Die Kaufpreise hierfür bewegen sich im Bereich von 280.000 bis 410.000 EUR. Bei einer anhaltend hohen Nachfrage und einer Neubautätigkeit auf dem aktuellen Niveau, sind weitere Wertzuwächse zu erwarten. Auf dem Ringelberg oder in Teilen der Johannesvorstadt liegen die Kaufpreise weit unterhalb dieses Niveaus. Bestandsobjekte mit 90 Quadratmeter Wohnfläche, saniert und in direkter Straßenlage, werden zwischen 85.000 und 150.000 EUR angeboten. Praktisch alles im Bereich in und um die Altstadt wird teilweise im Bieterverfahren verkauft. Kleine 2-Zimmer-Wohnungen mit 45 Quadratmeter erreichen Kaufpreise von über 100.000 EUR. Da das Bauland sich in den letzten Jahren um über 1/3 verteuert hat, sind mittlerweile auch Randgebiete und Objekte an stark befahrenen Straßen in diesem Preissegment angesiedelt. Bis auf wenige Aufnahmen sind die günstigsten Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Erfurt in den unmittelbar angrenzenden Stadtteilen zum Gründerzeitgürtel zu finden. Die Bauqualität steigt in südlichen und teils westlichen Randgebieten wieder.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis
Büßleben 4 Zimmer 100 m² 150.000 EUR
Marbach 4 Zimmer 110 m² 235.000 EUR
Altstadt 3 ½ Zimmer
90 m² 250.000 EUR

Kein Freizeit- und Naherholungsgebiet ist fern

Als ein wichtiger Faktor bei der Wohnortqualität ist nicht zuletzt die Dichte an Freizeit-, Grün- und Naherholungsflächen. In Erfurt sind viele innerstädtische Parks eine natürliche Anlaufstelle in den Feierabendstunden und am Wochenende. Auch wenn der Stadt im Grunde ein studentisches Flair fehlt, sind weite Teile der innenstadtnahen Viertel doch durch WGs und reine Studentenhäuser geprägt. So wurde beispielsweise die Fachhochschule im Bereich der Krämpfervorstadt angesiedelt. Hier hat in den letzten Jahren der größte Teil an Umwidmungen und Umbaumaßnahmen alter Gewerbe- und Industrieflächen stattgefunden. Da Erfurt trotz der wachsenden Bevölkerung recht überschaubar bleibt, tummeln sich hier vergleichsweise viele Bars und Kneipen. Vom überwiegend jungen Publikum gehen regelmäßig soziale und kulturelle Veranstaltungen aus. So gehören kleinere Stadtteilfeste und Stadtführungen mittlerweile zum Standardprogramm im Frühjahr und Sommer. In Brühl wurde im Jahre 2003 das Erfurter Theater mit ansprechendem Gebäudekomplex neu eröffnet. Ringsherum angesiedelt haben sich weitere Theater, darunter das Neue Schauspiel Erfurt oder das Galli-Theater. Sie locken nahezu täglich Besucher aller Altersgruppen in das Gebiet und haben sich zu einer Art kleinem Kreativzentrum gewunden. Ein anderes Bild von Erfurt lässt sich in Hochheim gewinnen. Erst 1938 in die Stadt eingemeindet, dominieren weitläufige Villen und attraktive Eigentumswohnungen in einer der begehrtesten Lagen von Erfurt. Hanglage gehört hier zum Standard, der Blick ist teils unverbaubar. Im westlichen Bereich entstehen einige wenige Neubauprojekte, die aufgrund der soliden Dorfstruktur schnell vermarktet sein dürften.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Hochheim idyllischer Ortscharakter, attraktive Hanglagen, Entwicklungspotential bei unsanierten Objekten Familien, Senioren, Paare
Dichterviertel Nähe zu Waldflächen und Naherholungsgebiet, wechselvolle Wohnbebauung, individuelle Architektur überwiegt Paare
Altstadt Nähe zum Wenigemarkt, hohe Neubaudichte im südwestlichen Teil, exklusives Wohnen mit Altstadtflair Singles, Familien
Erfurts Stadtbezirke

Erfurt ist durch die Mischbebauung relativ krisenfest

Zukunftsweisende Projekte der Stadt finden sich in unmittelbarer Nähe zum Gelände der Bundesgartenschau 2021. Die alten Plattenbausiedlungen weichen, die ohnehin einen hohen Leerstand aufweisen. Hinzukommen werden größtenteils mittelgroße Wohnungen in zwei- bis viergeschossigen Mehrfamilienhäusern, viele mit Balkon oder Gartenzugang. Eingebunden in die öffentliche Infrastruktur entstehen Park- und Grünflächen in nächster Umgebung. Damit ist auf absehbare Zeit die Nachfrage nach solchem Wohnraum gedeckt. Gleichzeitig bieten sich in anderen Stadtteilen noch vergleichsweise günstige Kaufmöglichkeiten in unsanierten Altbauobjekten. Auch der Umstand, dass die Altstadt bald vollständig saniert und modernisiert ist, hat Auswirkungen auf andere Bereiche. Denn Eigentümer erkennen die Vorteile für höhere Mietrenditen. Und ein Blick auf demographische Prognosen verdeutlicht, dass ein Ende des Stadtwachstums noch nicht absehbar ist. So werden kleingliedrige Wohnungen in Zukunft den Großteil des Angebots an Eigentumswohnungen in Erfurt darstellen.