Haus kaufen in Norderstedt (Segeberg (Kreis))

430.000,00 € Kaufpreis
123,79 m2 Wohnfläche
6 Zimmer
275.000,00 € Kaufpreis
105,31 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
482.000,00 € Kaufpreis
130 m2 Wohnfläche
4 Zimmer

Tipps zur Suche in Norderstedt

Norderstedt ist eine große kreisangehörige Stadt in Schleswig-Holstein. Nur wenige Minuten von Hamburg entfernt und an den Hauptverkehrsachsen Richtung Kiel und Flensburg gelegen, kommt der Stadt eine wichtige wirtschaftliche Rolle zu. Viele grüne Lagen und eine zeitgemäße Infrastruktur machen Norderstedt auch als Wohnort attraktiv. Mit welchen Immobilienpreisen ist hier in den nächsten Jahren zu rechnen?

Aktuelle Lage auf dem Häusermarkt in Norderstedt

Ähnlich wie das Mietsegment, ist das Angebot für Häuser in ganz Norderstedt in sämtlichen Preislagen sehr breit aufgestellt. Da die Einwohnerzahlen in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten weitestgehend stagnierten, oder nur langsam anstiegen, ist der gesunde Leerstand auf dem städtischen Markt von einer gut sanierten bis modernen Qualität. Dennoch sind in sämtlichen Teilen Norderstedts viele unterschiedliche Stadtentwicklungsprojekte zu beobachten.

So werden wie im Nordwesten von Friedrichsgabe Gewerbegebiete erweitert und an die Bundesautobahn A 7 angeschlossen. Währenddessen befinden sich neue Wohnquartiere sowohl im Stadtgebiet als auch am Übergang zu benachbarten Gemeinden in der Realisierung. So zum Beispiel in Ellerau oder Garstedt. Darüber hinaus werden städtebauliche und verkehrliche Umgestaltungen stadtweit umgesetzt, um Entlastungen für einzelne Wohnbereiche aber auch eine bessere Anbindung für die Logistikbranche zu ermöglichen.

Norderstedt wertet auf diese Weise sein großes Immobilienangebot auf und gestaltet sich vor allem für Familien, Paare und Senioren immer reizvoller. Dank der ausgezeichneten Verkehrsanbindung ziehen vermehrt auch Studenten hierher, die an einer der Hochschulen in Hamburg studieren. Wer ein Haus in Norderstedt kaufen will, dem bieten sich derzeit noch viele erschwingliche Angebote, die in den kommenden Jahren deutlich an Wert gewinnen werden.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Garstedt

Harksheide

Harksheide

Mitte / Garstedt

Friedrichsgabe

Charakteristika

zahlreiche naturnahe Lagen, hochwertiger und sanierter Wohnraum, beste Nahversorgung

viele hochwertige Objekte, hoher Park- und Grünflächenanteil, gute Nahversorgung, Naherholungsgebiete

fast alle Objekte mit Garten, üppiges Freizeitangebot, Innenstadt schnell erreichbar, Schulen, Kitas

erschwinglicher und facettenreicher Wohnungsmarkt, Cafés, Bars, Musikclubs, Bahnhof in der Nähe

dörfliche Siedlungsstrukturen, ruhige Wohnlagen, gute Verkehrsanbindung und Nahversorgung

Was kosten Häuser in Norderstedt?

In allen Stadtteilen ist der Markt für Häuser in Norderstedt von einer überdurchschnittlich hohen Qualität. Unterschiedlichste Architekturstile prägen das Stadtbild und sorgen für ein vielseitiges Angebot, das auch in den unteren Preisstufen hochwertige Objekte bereithält. So kann ein naturnah gelegenes Einfamilienhaus mit fünf Zimmern und 140 m² Wohnfläche im Stadtteil Harksheide bereits ab 180.000 € erstanden werden. Neu erbaute Reihenmittelhäuser werden hier ebenfalls veräußert. Bei Wohnflächen zwischen 100 und 110 m² und vier Zimmern kostet ein derartiges Objekt rund 260.000 bis 265.000 €.

Im benachbarten Glashütte gibt es auch deutlich kostspieligere Angebote. Moderne Stadtvillen mit sechs Zimmern und Wohnflächen von 150 bis 200 m² kosten in diesem Stadtteil zwischen 500.000 und 650.000 €. Die mitunter günstigsten Angebote finden Interessenten im südlichen Garstedt, das auch für seine gute Nahversorgung und Verkehrsanbindung bekannt ist. Doppelhaushälften mit 100 bis 150 m² Wohnfläche sind hier unter Umständen zu sehr ähnlichen Preisen zwischen 290.000 und 300.000 € zu haben – je nach Lage, Ausstattung und Bausubstanz.

Gerade für Kapitalanleger können sich hier öfter interessante Investitionen ergeben. Dennoch sollte jeder, der ein Haus in Norderstedt kaufen will, Geduld bei der Sichtung des hiesigen Marktes mitbringen. Lohnenswerte Anlageobjekte geben sich nicht immer direkt auf den ersten Blick zu erkennen.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Garstedt

3 Zimmer

ca. 65 m²

ca. 170.000€

Harksheide

4 Zimmer

ca. 100 m²

ca. 320.000€

Friedrichsgabe

6 Zimmer

ca. 170 m²

ca. 775.000€

Wie sieht die Aufteilung Norderstedts im Detail aus?

Da Norderstedt erst in den 1970er Jahren durch den Zusammenschluss der vier Gemeinden Garstedt, Glashütte, Harksheide und Friedrichsgabe entstand, besitzt die junge Familienstadt keinen historischen Kern. Rund um das Rathaus und den zentralen U-Bahnhof, hat sich in Norderstedt-Mitte stattdessen in den letzten Jahrzehnten ein begrüntes Zentrum mit Gastronomiebetrieben, Einzelhandel und dem „Spectrum Kino Center“ entwickelt. Über die U-Bahn gelangen die Bewohner von hier in einer halben Stunde in die Hamburger Innenstadt, sodass in den Wohngegenden des Norderstedter Zentrums die Vorteile ruhiger, vorstädtischer Lagen mit der urbanen Erreichbarkeit einer Kultur- und Handelsmetropole verbunden werden können.

Da Norderstedt in weiten Teilen von offenen und grünen Siedlungsstrukturen geprägt ist, sind Wohngebiete mit ländlichem Charakter hier keine Seltenheit. Trotzdem besitzen auch Stadtteile wie Friedrichsgabe ganz im Norden eine sehr gute Nahversorgung mit Lebensmittelmärkten, Apotheken und Sparkassen. Schulen und Kitas sind hier ebenfalls nicht weit, weshalb diese Wohnquartiere auch von Familien sehr geschätzt werden. Obwohl Norderstedt einen hohen Grünflächenanteil besitzt, kommt dem in Harksheide gelegenen Stadtpark mit dem angeschlossenen Stadtparksee und dem Strandbad „ARRIBA“ ein besonderer Freizeitwert zu. Vor allem im Sommer zieht es viele Norderstedter, aber auch Bewohner umliegender Gemeinden hierher, um Wasserski zu fahren, Freunde zu treffen oder einfach nur eine Abkühlung zu genießen. In den benachbarten Siedlungen können immer wieder Neubauten erworben werden, die nicht selten zu Spitzenpreisen den Besitzer wechseln.

Wichtigstes Zentrum für den Einzelhandel in Norderstedt ist das Herold Center im Süden von Garstedt. Mode- und Fachgeschäfte sind ebenso wie Restaurants und Cafés anzutreffen. Mit einer eigenen U-Bahn-Haltestelle ist auch hier der direkte Anschluss an die Hamburger Verkehrsbetriebe gegeben. Norderstedt entwickelt sich so zunehmend zu einer naturnahen und modernen Stadt, die ihre landschaftlichen Vorzüge zu nutzen weiß, gleichzeitig aber auch der Nähe zur größten Hafenstadt Deutschlands Rechnung trägt. Kapitalanleger und Immobiliensuchende, die ein Haus in Norderstedt kaufen wollen, können gegenwärtig aus einem facettenreichen Angebot wählen, das sich in Zukunft noch hochwertiger gestalten wird.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Friedrichsgabe, Harksheide

begrünte und ruhige Wohnlagen, hervorragende Nahversorgung, hochwertige Bebauung

Familien, Paare, Senioren

Mitte, Glashütte

Naherholungsgebiete, viele günstige Inserate, zahlreiche Kultur- und Freizeitangebote

Singles, Paare

Mitte

hochwertiger und facettenreicher Wohnraum, gute Verkehrsanbindung in Richtung Hamburg

Singles, Studenten

Eigenschaften von Immobilien auf dem Häusermarkt in Norderstedt

Die Bebauung Norderstedts ist durchgehend von einer guten bis modernen Qualität. Durch den Zusammenschluss von vier Gemeinden entstanden, besitzt die Familienstadt bis heute einen sehr grünen, vorstädtischen Charakter. Zahlreiche Reihenhäuser in Flachbauweise oder mit Spitzdächern prägen die inneren wie äußeren Wohngebiete, werden aber von Straßenzügen mit Ein- bis Zweifamilienhäusern an vielen Stellen aufgelockert.

Dazwischen sind Alleen, Parkflächen, Kinderspielplätze und andere grüne Bänder gelegen. Hinsichtlich der Bausubstanz gestalten sich die meisten Objekte auf dem Norderstedter Stadtgebiet als qualitativ hochwertig. Zwar finden auch einige sanierungsbedürftige Inserate für Handwerker ihren Weg auf den Markt, doch moderne und sehr gut erhaltene Häuser aus den 1980er bis 1990er Jahren dominieren das Angebot weitestgehend.

Und obwohl Norderstedt damit eigentlich einen ausreichenden Leerstand von überdurchschnittlicher Qualität vorweisen kann, sind stadtweit umfangreiche Maßnahmen zur Modernisierung von Wohnsiedlungen, Straßenzügen, öffentlichen Plätzen und Gewerbegebieten zu beobachten. Dabei spielt auch das fortschreitende Wachstum Hamburgs als Metropolregion eine wichtige Rolle. In den kommenden Jahren ist hier mit einer deutlichen Aufwertung des Immobilienangebots zu rechnen, wodurch auch die Preise steigen könnten. Wer ein Haus in Norderstedt kaufen will, dem bieten sich derzeit so viele hochwertige und günstige Gelegenheiten wie noch nie.