Immobilien in Neumünster

620,00 € Miete
105 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
415,00 € Miete
54,08 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
440,00 € Miete
82,75 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
380,00 € Miete
62 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Neumünster

Neumünster ist eine strukturstarke Mittelstadt im Zentrum von Schleswig-Holstein. Dank einer wirtschaftlich vorteilhaften Lage und vielen Flächenpotenzialen konnte sich in den vergangenen Jahrzehnten eine zukunftsfähige Gewerbelandschaft hier entwickeln, sodass Neumünster mittlerweile zur Metropolregion Hamburg gehört. Trotzdem besitzt die Stadt viele naturnahe Wohnlagen. Welche Entwicklungen sind hier derzeit am Immobilienmarkt zu beobachten?

Wie sieht die aktuelle Situation auf dem Immobilienmarkt in Neumünster aus?

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre verzeichnet Neumünster sinkende Einwohnerzahlen, die stadtweit für ein Anwachsen des Leerstandes sorgten. Im Jahr 1995 lebten noch 82.000 Einwohner in der Stadt an der Schwale, 2013 waren es schon weniger als 77.000 Menschen die hier ihren Hauptwohnsitz hatten. Prognosen gehen jedoch für die nächsten Jahre von einer nur geringen Abwanderungstendenz aus, sodass aktuell eine Aufwertung bereits bestehender Gebäude zu den Kernanliegen der Stadtverwaltung gehört.

Sanierungsgebiete wie das Vicelinviertel in der Nähe der Innenstadt oder die Böcklersiedlung im Westen konnten in den vergangenen Jahren bereits in vielerlei Hinsicht in eine zeitgemäße städtebauliche Ordnung eingebettet werden. Nicht mehr sanierungsfähige Bauten wurden abgerissen, Straßenzüge mit grünen Bändern versehen und modernisiert, öffentliche Plätze attraktiv gestaltet. Auch in der Innenstadt gab und gibt es zahlreiche kleinere Stadtentwicklungsprojekte, die eine Aufwertung von Infrastruktur und Bebauung vorsehen.

Mit dem Stadtumbaugebiet „Stadtteil West“ ist in der Nähe der Innenstadt gegenwärtig eines der umfangreichsten Projekte in Neumünster in der Umsetzung. Denkmalgeschützte Gebäude werden restauriert, mehrgeschossige Wohnhäuser barrierefrei gestaltet und mit zeitgemäßer Wärmedämmung ausgestattet. Ähnliche Vorhaben sind auch in den äußeren Stadtteilen wie Einfeld oder Tungendorf geplant. Immobilien in Neumünster werden somit in den kommenden Jahren vielerorts an Qualität gewinnen und sich daher auch zunehmend als Kapitalanlage eignen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Stadtmitte

Faldera / Ruthenberg

Einfeld / Tungendorf

Stadtmitte

Tungendorf

Charakteristika

zahlreiche hochwertige Immobilien, sehr gute Nahversorgung, zahlreiche Bars, Cafés, Restaurants

zwischen Urbanität und Natur, sehr gute Nahversorgung, hochwertige Objekte mit Gärten

familiengerechte Infrastruktur mit Kitas und Schulen, Naherholungsgebiete, optimale Nahversorgung

kurze Wege zum Bahnhof, viele günstige Wohnungen, üppiges Kultur- und Freizeitangebot

hochwertige Bebauung, ruhige und ländliche Lagen, sehr gute Infrastruktur und Nahversorgung

Mit diesen Preisen müssen Interessenten für Immobilien in Neumünster rechnen

Grundsätzlich gestaltet sich der Immobilienmarkt Neumünsters in sämtlichen Stadtteilen äußerst facettenreich. Während die innerstädtischen Bereiche entlang der Bundesstraße 430 vor allem viele Mietwohnungen und einige hochwertige Kaufobjekte in Toplagen vorweisen können, prägen Ein- bis Mehrfamilienhäuser und gut sanierte Wohnkomplexe die Randlagen der Stadt.

Wer etwa im östlichen Ruthenberg ein geräumiges Einfamilienhaus mit großem Garten, fünf Zimmern und 170 m² Wohnfläche beziehen möchte, muss mit Preisen ab 400.000 € rechnen. Auf der gegenüberliegenden Seite der Stadt gibt es im Viertel Faldera einige moderne Inserate für gehobene Ansprüche. Lichtdurchflutete 140 m² mit vier Zimmern in einem nach neuesten Energiestandards errichteten Haus schlagen hier ebenfalls mit rund 400.000 € zu Buche. Eigentumswohnungen sind ähnlich wie die meisten Mietobjekte im Stadtkern konzentriert, werden aber auch in naturnahen Lagen wie beispielsweise in der Gartenstadt angeboten. Für drei Zimmer auf 110 m² Wohnfläche werden hier nicht selten 160.000 € oder mehr fällig – inklusive Garten, Balkon und Einbauküche.

Ähnlich geschnittene Angebote gibt es auch südlich des Zentrums, im Stadtteil Wittorf. Eine familiengerechte Maisonette-Wohnung mit fünf Zimmern und mehr als 135 m² Wohnfläche ist hier für Kaufpreise ab 170.000 € zu haben. Je nach Ausstattung und Lage können in Neumünster immer wieder echte Perlen zu fairen Preisen erworben werden, sodass Immobiliensuchende gerade in den äußeren Stadtteilen das Angebot genau begutachten sollten.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Innenstadt

1 Zimmer

ca. 30 m²

ca. 34.000€

Tungendorf

4 Zimmer

ca. 90 m²

ca. 190.000€

Einfeld

6 Zimmer

ca. 350 m²

ca. 465.000€

So sieht die Aufteilung von Neumünster im Detail aus

In Neumünster wohnen bedeutet, in vielen Stadtteilen ländlich und ruhig zu leben. Insbesondere die nördlichen Viertel Einfeld und Tungendorf sind für ihren dorfähnlichen Charakter bekannt, der von den Bewohnern sehr geschätzt wird. Viele Ein- bis Zweifamilienhäuser prägen das Straßenbild hier, weshalb sich diese Teile Neumünsters gerade bei Senioren und Familien als Wohnort größter Beliebtheit erfreuen. Mit dem nahegelegenen Einfelder See und dem Dosenmoor befinden sich an der nördlichen Stadtgrenze auch die zwei größten Naherholungsgebiete Neumünsters, die vor allem im Sommer als Erholungsgebiete dienen.

Über die Kieler Straße und das hervorragend ausgebaute Schienennetz der Stadt gelangen die Bewohner aus den nördlichen Vierteln schnell ins Zentrum. Hier liegt direkt neben dem Hauptbahnhof die Ende 2015 eröffnete Holsten Galerie, das größte Einkaufszentrum in Neumünster. Mit mehr als 90 Fachgeschäften, Dienstleistern und Gastronomiebetrieben unterschiedlichster Couleur avancierte die Galerie schnell zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt. Einen Steinwurf entfernt sind zudem einige der bekanntesten Kultureinrichtungen Neumünsters zu finden, wie etwa die umfangreiche Stadtbücherei, das Theater an der Stadthalle oder das Cineplex.

Die gemütlichen Seitenstraßen und kleinen Gassen um den Großflecken herum laden unterdessen zum Flanieren ein. Freunde unterschiedlichster Küchen kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Nachtschwärmer und alle, die gerne entspannt shoppen gehen. Die umliegenden Wohngebiete punkten dabei mit einer vielseitigen Bebauung, die sowohl mit günstigen Mietobjekten als auch luxuriösen Eigenheimen ausgestattet ist.

Eine ähnliche Vielfalt hinsichtlich der Beschaffenheit und Preislage von Immobilien ist aber auch in den südlichen Teilen Neumünsters vorzufinden. In Wittorf prägen zwar vor allem die großen Industrie- und Gewerbegebiete zwischen Altonaer Straße und Boostedter Straße das Stadtbild, doch sind an den kleinen Flussläufen der Stör und des Wührenbeks zahlreiche attraktive Häuser in sehr grünen Lagen zu sehen – eine Siedlungsstruktur, die auch in Gadeland und Faldera dominiert. Wer Immobilien in Neumünster sucht, kann demnach stadtweit aus einem vielseitigen und hochwertigen Angebot wählen.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Tungendorf, Einfeld

idyllische Wohnlagen, familienfreundliche Infrastruktur, hochwertige Bebauung

Familien, Paare, Senioren

Stadtmitte, Faldera

hervorragende Nahversorgung, hochwertige Objekte, üppiges Kultur- und Freizeitangebot

Singles, Paare

Stadtmitte, Böcklersiedlung

sehr gute Nahversorgung, zentrale Lagen zu erschwinglichen Preisen, Nähe zum Bahnhof gegeben

Singles, Studenten

Charakteristische Eigenschaften von Immobilien in Neumünster

Aufgrund seiner bewegten Geschichte, sind in Neumünster viele unterschiedliche Architekturstile zu beobachten. Moderner Siedlungsbau mit energieeffizienten Häusern in begrünten Anlagen ist ebenso vorhanden wie eine in Teilen noch gut erhaltene Bebauung der Gründerzeit sowie Wohnungsbau aus den 1930er Jahren und aus der Zeit des Wiederaufbaus. Die Bausubstanz lässt bei manchen Objekten zwar zu wünschen übrig, doch insgesamt zeigt sich der Bestand in Neumünster von einer guten bis sehr guten Qualität.

Dennoch werden wie im Stadtumbaugebiet West oder in Tungendorf Maßnahmen zur Modernisierung von Fassaden und Innenräumen vorangetrieben. Daneben erfahren öffentliche Plätze und Straßenzüge eine Aufwertung durch neue Grünflächen und eine zeitgemäße Einbettung in umliegende Siedlungsstrukturen. Da Neumünster nach wie vor über einen großen Leerstand verfügt, werden ähnliche Entwicklungsprojekte auch in den kommenden Jahren das Stadtbild weiter verändern.

Im Fokus steht dabei die Etablierung von gemischten Wohnquartieren, die neben erschwinglichen Mietobjekten auch kostenintensive Häuser für gehobene Ansprüche bereithalten. Wer Immobilien in Neumünster sucht, sollte demnach einen langen Atem bei der Begutachtung des hiesigen Marktes wahren, um die zahlreichen Wohnperlen der Stadt nicht zu übersehen.