Wohnen in
Sudenburg

Mietwohnungen
247
Eigentumswohnungen
16
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
10

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Sudenburg

Sudenburg: Aus Alt mach Neu

Sudenburg zählt zu den beliebtesten Stadtteilen in Magdeburg. Das liegt sicherlich nicht nur an den vielen Geschäften rund um die Halberstädter Straße.

Das alte Sudenburg befand sich ursprünglich weiter nördlich, zwischen Friedensplatz und Fürstenwall. Da es im Laufe der Jahrhunderte mehrfach zerstört wurde, zuletzt 1812 durch Napoleon, ließen sich die Sudenburger zwangsläufig weiter südlich nieder. Das alte Stadtzentrum befand sich rund um die Ambrosiuskirche, die 1822 erbaut wurde.

1867 wurde die selbstständige Landstadt eingemeindet und verhalf Magdeburg so auch zu wirtschaftlichen Aufschwung, da sich in Sudenburg bereits viele Industriebetriebe angesiedelt hatten. Viele hübsche Gründerzeithäuser und Teile alter Fabrikanlagen aus dieser Zeit sind auch heute noch erhalten, da Sudenburg während der Bombenangriffe auf Magdeburg fast keine Schäden davontrug.

Alles in der Nähe

Wer heute in Sudenburg wohnt, der schätzt vor allem die kurzen Wege. Rund um die Halberstädter Straße, die den Stadtteil von der Altstadt bis zur Grenze nach Ottersleben durchzieht, findet man viele kleine Geschäfte, Supermärkte, Banken, Restaurants, Kneipen und Clubs. In der Feuerwache am Ambrosiusplatz finden fast täglich Veranstaltungen, Konzerte, Lesungen oder Workshops statt.

Schönes Wohnen

In Sudenburg sind auch die Wohnmöglichkeiten vielfältig: Es gibt sowohl moderne Neubauten als auch alte Häuser aus der Gründerzeit, die aufwendig saniert wurden. Eindrucksvoll sind auch die hübschen Stadtvillen in der Klausener Straße, dort sind die Mietpreise aber dementsprechend höher.
Einfamilienhäuser stehen vor allem rund um die Brunnerstraße und am Karl-Liebknecht Platz im Süden des Stadtteils.
Obwohl Sudenburg ein dicht besiedelter Stadtteil mit etwa 17000 Einwohnern ist, gibt es hier auch Parkanlagen wie den Schneidersgarten und viele Klein- und Schrebergärten. Besonders grün sind auch die Wohngebiete im Süden des Stadtteils.

Sudenburg hat sich zu einem beliebten Stadtteil entwickelt, der kaum Wohnwünsche offen lässt. Viele Geschäfte, Restaurants, Schulen und Kultureinrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe und auch die Verkehrsanbindung ist hervorragend.

Alexandra Bianchet

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190416125331 / r${buildNumber}