Wohnen in
Rottmannsdorf

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Rottmannsdorf

Rottmannsdorf: Am Südzipfel der Stadt findet sich viel freies Land

Als südlichster aller Zwickauer Stadtteile erstreckt sich von Oberplanitz im Norden bis nach Hirschfeld im Süden das idyllische Rottmannsdorf. Hier finden wir wieder ein relativ typisches ehemaliges Dörfchen vor.

Rottmannsdorf zählt ebenso zu den spät eingemeindeten Stadtteilen wie etwa auch Crossen oder Oberrothenbach. Die einst eigenständige Gemeinde verlor ihre Selbstverwaltung erst im Jahre 1996. Bis dato hatte Rottmannsdorf eine typische Existenz als Bauerndörfchen geführt, seit jeher war die landwirtschaftliche Nutzung des Gebiets sehr viel bedeutsamer als eine tatsächliche gewerbliche Umorientierung. Daran hat sich zwar heute einiges geändert, doch grob sind diese Strukturen auch aktuell noch vorhanden.

Symbiose zwischen Stille und durchgehender Autobahn

Rottmannsdorf ist aufgrund seiner relativen Abgeschiedenheit ein beliebtes Wohnziel für jene, die es eher ruhig mögen. In den zahlreichen Eigenheimen und den vereinzelten Höfen finden sich zum einen Rottmannsdorfer Urgesteine, zum anderen frisch zugezogene Neuankömmlinge. Sie alle schätzen sowohl die nachbarschaftliche Atmosphäre als auch die Idylle zwischen den weiten, verkehrsberuhigten Flächen des Stadtteils.

Eine Hauptstraße führt von Nord nach Süd, auch die Buslinie des öffentlichen Nahverkehrs kommt hier ihrer Bestimmung nach. Ansonsten sind die Anwohner auf ihren fahrbaren Untersatz angewiesen, welcher sie in Richtung Innenstadt bringen kann. Zudem durchquert im Süden die A72 den Stadtteil, doch gut 1,5 Kilometer entfernt von den letzten Häusern ist das keine wirkliche Belastung.

Kaum gewerbliche Strukturen

Selbstverständlich sorgt auch Rottmannsdorf für die Grundbedürfnisse seiner Bürger; kleinere Dienstleister sind also vorhanden, auch kann man zum Beispiel in der Mykonos Taverne eine hervorragende griechische Küche genießen. Doch für größere Besorgungen im Discounter oder dergleichen ist der Weg nach Planitz nicht zu vermeiden. Die Anwohner des Stadtteils schätzen es dennoch, dass ihr Rottmannsdorf vorrangig Wohngegend mit landwirtschaftlicher Tradition ist, wofür exemplarisch der Stolz auf die gelungene Pferdezucht stehen soll.

Die weiten Felder des Gebiets wurden bisher nur teilweise nutzbar gemacht, so etwa mit dem Bau des SOS Kinderdorfs Sachsen Anfang der 90er Jahre. Die Einrichtung fungiert mittler-weile allgemein als Jugendtreff und ist ein kulturelles Zentrum des Bereichs Rottmannsdorf, Cainsdorf und Planitz. Umgeben von malerischer Natur vermittelt das Areal Entspannung pur.

Rottmannsdorf zählt trotz seiner Größe mit den rund 700 Einwohnern zu den kleineren Zwickauer Stadtteilen. Er ist jedoch aufgrund seiner angenehmen Lage und der recht vernünftigen Stadtanbindung eine herrliche Wohngegend, überzeugen Sie sich selbst.

Marcel Duparré

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20210409130443 / r${buildNumber}