Haus kaufen in Leipzig

990.000,00 € Kaufpreis
385 m2 Wohnfläche
11 Zimmer
260.050,00 € Kaufpreis
147 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
319.000,00 € Kaufpreis
93 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
439.000,00 € Kaufpreis
183 m2 Wohnfläche
6 Zimmer
190.000,00 € Kaufpreis
163 m2 Wohnfläche
5 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Exklusive Luxushäuser in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchenhäuser zum Kauf in guter Lage
  • Provisionsfrei - Moderne provisionsfreie Häuser zum Kauf

Haustypen

  • Bungalow -  Schicke Bungalows zum Kauf in ruhiger Lage
  • Holzhaus -  Hochwertige Holzhäuser mit natürlichem Wohngefühl
  • mit Einliegerwohnung - Häuser mit Einliegerwohnung zum Kauf
  • Blockhaus - Rustikale Blockhäuser in ökologischer Holzbauweise
  • Fertighaus - Maßgeschneiderte Fertighäuser von Top Anbietern

Tipps zur Suche in Leipzig

Leipzigs Häusermarkt durchläuft gegenwärtig zahlreiche Umbrüche. Westlich des Zentrums werden in verschiedenen Neubaugebieten, wie dem Lindenauer Hafen, hochwertige Stadthäuser in Toplagen errichtet, im Zentrum sind ebenfalls zahlreiche Bauvorhaben und Umstrukturierungen in Planung und auch der Osten der Stadt befindet sich im Aufbruch. Das Angebot für Eigenheime gestaltet sich breitgefächert – gilt dies auch für die städtischen Preisspannen?

Diversifiziert aufgestellt: Der Markt für Häuser kaufen in Leipzig

Haus kaufen in Leipzig

Sandor Jackal - Dollar Photo Club

So beliebt die Wohnlagen im urbanen Kern Leipzigs auch sind, so rar sind gegenwärtig noch die Angebote in den Vierteln der zentralen Bezirke - von Lindenau bis Stötteritz, von Gohlis bis Südvorstadt stehen zwar vereinzelt Objekte zur Verfügung, mitunter auch in gehobenen Lagen, doch gestaltet sich das Angebot in der Leipziger Peripherie üppiger und die Preisspannen betreffend  ausdifferenzierter. Vor allem im südlichen Knautheim-Knautkleeberg, in Holzhausen und Baalsdorf südöstlich vom Zentrum gelegen und in Seehausen, dem nördlichsten Stadtteil Leipzigs, suchen Interessenten vermehrt nach Häusern. Dazu tragen vor allem die zahlreichen Park- und Grünflächen sowie Seen und Auenlandschaften im Leipziger Raum bei, welche durch die gute Infrastruktur auf dem gesamten Stadtgebiet zu Fuß, per Rad oder Bahn schnell zu erreichen sind. Die Messestadt ist diesbezüglich bemüht, ihre weit über die eigenen Grenzen hinaus bekannte Naturnähe zu erhalten und vor allem für die Bauherren künftiger Ein- bis Zweifamilienhäuser eine städteräumliche Struktur zwischen Naherholung, Arbeiten und einer entsprechenden Lebensqualität gewährleisten zu können. Dabei galt Leipzig lange Zeit als abschreckendes Beispiel für die gedankenlose Bauwut, die viele Unternehmen in den Jahren nach dem Mauerfall an den Tag legten. Das massiv aufgeblähte Wohnungsangebot der 1990er Jahre sorgte ab der Jahrtausendwende und bis heute für verstärkte Abrissaktivitäten - dadurch werden in den kommenden Jahren, neben erschwinglichem Wohnraum zur Miete, auch verstärkt Flächen für den Neubau mit Eigenheimen frei.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Zentrum-Ost hochwertige Objekte in Toplagen, hervorragende Infrastruktur
Paare Heidhausen Vorteile von urbanem und naturnahem Leben, gehobene Wohnlagen
Familien Holzhausen zahlreiche Objekte mit Garten, familienfreundliche Infrastruktur
Studenten Marienbrunn/ Lößnig schnelle Anbindung an die Innenstadt, ruhige Lage, gute Nahversorgung
Senioren Holzhausen Kultur- und Freizeitangebote, ruhige Wohnlagen, Kirchen
Leipzig Haus kaufen

So sind die unterschiedlichen Preissegmente auf dem Leipziger Häusermarkt konstituiert

Interessenten, die ein Haus in Leipzig kaufen möchten, sehen sich gegenwärtig verstärkt in den Randlagen des Stadtgebietes um. Hier werden Objekte zwar oft in gehobenen Preissegmenten angeboten, allerdings gilt wie in ganz Leipzig: Genauer hinsehen. In Lindenthal etwa, im Leipziger Norden gelegen, sind zahlreiche freistehende Einfamilienhäuser käuflich zu erwerben. Ein solches kostet mit 130 m² Wohnfläche und fünf Zimmern ca. 220.000€ - je nach Ausstattung und Grundstücksfläche bestehen Preisspannen von bis zu 300.000€. Ähnlich gestalten sich die Preise in Engelsdorf im äußersten Osten Leipzigs. Für vier Zimmer auf 130 m² werden rund 220.000€ fällig. Allerdings stehen hier auch deutlich günstigere Objekte für 130.000 bis 150.000€ im Angebot. Die größte Nachfrage herrscht derweil in Holzhausen, südöstlich des Zentrums. Preisspannen gestalten sich in diesem Stadtteil besonders breit gefächert. Doppelhaushälften stehen hier ebenso zum Verkauf wie zahlreiche Einfamilienhäuser unterschiedlichen Baustils und moderne Bungalows mit äußerst weitreichenden Grundstücksflächen von mehr als 1000 m². Derartige Objekte unterliegen beträchtlichen Wertschwankungen und können zwischen 240.000 und 350.000€ kosten. Vereinzelt stehen auch Häuser mit Grundstücksflächen bis zu 6000 m² zum Verkauf. Dabei sind Lage und Infrastruktur der umgebenden Siedlungen selbstverständlich besonders zu beachten, da viele gegenwärtig noch nicht bebaute Flächen in Leipzig künftig eine Vielzahl von Umstrukturierungen durchlaufen werden, insbesondere in den Vierteln der Peripherie.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Schönefeld-Abtnaundorf 4 Zimmer ca. 110 m² ca. 150.000€
Böhlitz-Ehrenberg 5 Zimmer ca. 120 m² ca. 190.000€
Zentrum-West 5 Zimmer ca. 140 m² ca. 260.000€

Kultur und Natur: Leipzigs Aufteilung im Detail

Die Messestadt im Osten der Republik ist bekannt für ihre Bergbaufolgelandschaften, ihre zahlreichen Seen und Flussauen, Parks und Grünflächen, die vom Zentrum der Stadt radial in sämtlichen Himmelsrichtungen bis zu den Rändern des Stadtgebietes reichen und dort in nahegelegene Erholungsgebiete übergehen. Der sich aus vielen kleineren Anlagen zusammensetzende Clara-Zetkin-Park ist dabei nur eines der zentralen Beispiele. Die Peripherie Leipzigs gestaltet sich vor allem aufgrund des Bandes des Auenwaldes sehr grün, der sich vom Süden der Stadt bis in den Nordwesten bei Lützschena-Stahmeln und weiter bis Böhlitz-Ehrenberg erstreckt. Gesäumt wird dieses Band durch eine Vielzahl kleinerer Parkanlagen wie dem Volkspark Kleinzschocher oder dem agra-Park, sodass weitläufige Flächen zur Erholung ebenso zur Verfügung stehen wie Raum zum Spielen für die jüngeren Parkbesucher. Die Jugend Leipzigs trifft sich auch gerne auf den zahlreichen Szenemeilen und Studentenclubs der zentralen Stadtviertel. Mit der Gottschedstraße befindet sich im Zentrum-West eine besonders bunt durchmischte und stets gut besuchte Straße, an der sich zahlreiche kulturelle und kulinarische Etablissements angesiedelt haben – vom Kleinkunsttheater über Diskotheken und Bars bis zu Spezialitätenrestaurants sind dem ausgelassenen Flanieren und Feiern hier kaum Grenzen gesetzt. Das Barfußgässchen und die Münzgasse sind ebenfalls beliebte Szenemeilen in der Leipziger City, die sich durch eine mittlerweile gut etablierte Freisitz-Kultur einen Namen gemacht hat und vor allem im Sommer durch ein reges Treiben auch in den umliegenden Vierteln des Zentrums geprägt ist. Aufgrund dessen zieht es vor allem Studenten, Singles und junge Paare hierher. Käuflich zu erwerbende Objekte sind in den zentralen Vierteln rar und kostenintensiv, bieten dafür aber auch eine unvergleichliche Lebensqualität zwischen musikalischen Veranstaltungen, Straßenfesten und einer gut durchmischten Bevölkerung bei gleichzeitig hervorragender Infrastruktur. Falls das alles mal zu viel wird, lässt sich dem ganzen Trubel indes auch schnell und problemlos entgehen, um in einem der zahlreichen grünen und blauen Bänder der Stadt Erholung zu finden.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Probstheida hohe Wohnqualität, zahlreiche Angebote, ruhige Umgebung, gute Nahversorgung Familien, Paare, Senioren
Zentrum-West zentrale Lage, gehobene Preissegmente, hervorragende Kunst- und Kulturlandschaft Singles, Paare

Zentrum-Süd,

Zentrum-Südost

Uni-Nähe, üppiges Freizeitangebot, gute regionale und überregionale Verkehrsanbindung Singles, Studenten
Leipzigs Stadtbezirke

Eigenheiten stadttypischer Immobilien des Häusermarktes in Leipzig

Wie viele ostdeutsche Großstädte besitzt auch Leipzig eine große Anzahl vergleichsweise neuer mehrgeschossiger Gebäudekomplexe, die mal aneinandergereiht lange Straßenzüge säumen, mal in größeren Siedlungskomplexen wie dem Leipziger Rundling konzentrisch angeordnet sind. Dabei ist die Stadt bemüht, die oft verrufenen Plattenbauten entweder von Grund auf zu sanieren oder dem Rückbau zuzuführen, um Flächen für Neubauprojekte, Begrünung oder gewerbliche Bauvorhaben erschließen zu können. In einigen Randbezirken der Stadt, die von üppigen Grünflächen, Seen und Auenlandschaften durchzogen sind, werden bereits familienfreundliche Wohnquartiere errichtet oder aufwändig saniert. Moderne Reihenhäuser, freistehende Ein- bis Zweifamilienhäuser und vereinzelte Luxusobjekte, vom Bungalow bis zur geräumigen Villa, sind in Stadtteilen wie Knautkleeberg-Knauthain, Probstheida oder Mölkau jedoch ebenfalls häufig vertreten. Dadurch sind in diesen, wie auch in anderen Vierteln am Rande Leipzigs, seit einigen Jahren steigende Zuwachsraten zu verzeichnen. Einer gewachsenen Nachfrage hinsichtlich des Erwerbs von Eigenheimen steht hier noch ein ausreichendes Angebot gegenüber. Wer plant, ein Haus in Leipzig kaufen, sollte jene Randlagen daher besonders detailliert ins Auge fassen – gute Angebote, insbesondere in den gemäßigten Preissegmenten, sind hier öfter vertreten als in den pulsierenden Zentren der Stadt.