Eigentumswohnungen in Dresden

335.500,00 € Kaufpreis
102,77 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
279.000,00 € Kaufpreis
85,86 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
332.000,00 € Kaufpreis
101,68 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
281.000,00 € Kaufpreis
86,97 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
323.500,00 € Kaufpreis
100,68 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
261.000,00 € Kaufpreis
81,42 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
204.500,00 € Kaufpreis
63,76 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
252.500,00 € Kaufpreis
74 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
537.000,00 € Kaufpreis
158 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Luxuriöse Eigentumswohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchen Wohnungen zum Kauf in guter Lage

Tipps zur Suche in Dresden

Eigentumswohnungen gibt es in Dresden immer mehr, seitdem auch äußere Kernstadtgebiete von Projektentwicklern entdeckt wurden und zunehmend in das Stadtbild integriert werden. Die hohe Nachfrage wird zusätzlich durch den Trend verstärkt, aufgrund der relativ günstigen Kaufpreise in Wohneigentum zu investieren. Doch sind tatsächlich noch preiswerte Eigentumswohnungen in zentralen Lagen zu bekommen

So gestaltet sich der Dresdner Markt für Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen in Dresden

V. ZHURAVLEV - Dollar Photo Club

Seit Jahren erlebt Dresden eine Art Renaissance, denn das hohe Bevölkerungssaldo ermöglicht die flächendeckende Erneuerung und Modernisierung der Stadt. Sind andernorts oftmals nur zentrale Lagen zur Kapitalanlage und Eigennutzung interessant, ermöglicht Dresden die Kombination daraus. Gefragt sind selbstverständlich die Klassiker, darunter die Hanglagen in Loschwitz oder Bühlau. Aber auch die Alt- und Neustadt gerät zunehmend in das Blickfeld von Kaufinteressenten, vor allem höherwertige Apartmenthäuser werden errichtet. Vielfach wurde sich am bestehenden Architekturstil orientiert, sodass die exklusiven Stadtwohnungen häufig in wohlklingenden Quartieren mit eigener kleiner Infrastruktur realisiert wurden. Da aber in vielen Teilen auch weiterhin Anteile an Mietwohnungen und Stadthäusern vorhanden sind, bewirkt die Durchmischung eine Aufwertung des ganzen Viertels. Insbesondere profitierten auch sanierungsbedürftige Altbauwohnungen, die aufgrund fehlender Optionen zur Nachverdichtung an Wert gewannen. Je weiter es in östliche Stadtteile geht, desto größer werden die Eigentumswohnungen. Besonderheiten bieten Kleinzschachwitz oder Laubegast, wo naturnahes Wohnen und urbanes Leben eng verbunden sind. Viele Objekte sind natürlich eingebunden, sodass Familien diese Eigentumswohnungen in Dresden entsprechend nachfragen.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Mockritz sehr günstiges Wohnumfeld, südliche Randlage mit Naturnähe, einfache Wohnbebauung
Paare Altstadt gepflegtes Wohnumfeld, solides Kaufpreisniveau, Exklusives Wohnen in sanierten Stadthäusern, gute Erreichbarkeit
Familien Blasewitz größere Wohnflächen in Gründerzeitvillen, Schule und KiTa vor Ort, ideale Anbindung an den Nahverkehr, hoher Grünflächenanteil
Studenten Dölzschen mittleres Preisniveau, Ruhige Wohngegenden, TU ist leicht erreichbar
Senioren Strehlen villenartige Anwesen in Individualarchitektur, aufstrebende und solide Wohngegend, Naherholungsflächen und Wanderwege vorhanden
Dresden Eigentumswohnungen

Das kosten Eigentumswohnungen in Dresden durchschnittlich

Die allerorts sichtbaren Aufwertungstendenzen in Dresden haben das Kaufpreisniveau der Stadt angehoben. Es ist gespeist aus einem breiten Angebot an Eigentumswohnungen unterschiedlicher Baustile und Baujahre. Die Durchmischung sorgt dafür, dass es sowohl nach oben als auch nach unten Ausschläge gibt, die für einen diversifizierten und dynamischen Wohnungsmarkt sprechen. Klassische Altbauwohnungen in zentraler Lage, mit 110 m² Wohnfläche und Balkon, wechseln im Schnitt für 240.000 EUR den Eigentümer. Aufgrund des sehr rar gesäten Angebotes in der Wilsdruffer Vorstadt, südlich der inneren Altstadt gelegen, werden hier vergleichbare Eigentumswohnungen oftmals zwischen 400.000 bis 550.000 EUR gehandelt. Der Weiße Hirsch in Loschwitz gilt als begehrteste Wohnlage der Stadt, Neubauwohnungen in dieser Größe kosten teilweise bis zu 450.000 EUR. Die nordöstlichen Elbhanglagen und die nach Süden gerichteten Anwesen sprechen eine breite Zielgruppe an und sind in Dresden einmalig. In Friedrichstadt, einem Viertel mit hohen Anteilen an denkmalgeschützten Bauten, werden mittlerweile 200.000 EUR und mehr für eine 80 m²große Dachgeschosswohnung gezahlt. Da die Neubautätigkeit auf niedrigem Niveau stagniert, gehen Experten auch in den nächsten Jahren von teils moderat steigenden Kaufpreisen aus. Vom Niveau in anderen deutschen Großstädten ist eine Eigentumswohnung in Dresden aber noch weit entfernt.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis
Weißig 4 ½ Zimmer 90 m² 125.000 EUR
Striesen 5 ½ Zimmer 115 m² 215.000 EUR
Loschwitz/Wachwitz 6 Zimmer 120 m² 350.000 EUR

Zur Gliederung und den Schwerpunkten der Stadt

Die Stadt ist in westlicher und östlicher Richtung etwa gleich weit vom Stadtkern gegliedert. Der bauchige Süden gilt als bevorzugter Rückzugsort in ausgewiesenen Naherholungsgebieten. Je weiter nördlich es geht, desto höher ist der Anteil an Mietwohnungen. Hier bieten sich allerdings viele Entwicklungspotentiale für Neubauprojekte an, die bei einem derart konstanten Bevölkerungswachstum auf mittel- und langfristige Sicht ausgeschöpft werden. Gewissermaßen stellen die östlichen Stadtteile Bühlau und Loschwitz die Grenze des innerstädtischen Speckgürtels dar, im daran anschließenden Weißig finden sich weitläufige Feld- und Ackerlandschaften sowie Rad- und Wanderwege. Auf absehbare Zeit wird mit einem stellenweise unterbrochenen Ost-West- und Nord-Süd-Gefälle innerhalb des Kernstadtgebietes gerechnet, hinsichtlich der Preisentwicklung und Nachfragesituation. Da innerstädtisches Bauland größtenteils in privater Hand ist, sind der Stadt nicht viele Optionen zur Belebung des Wohnungsmarktes gegeben. Der Wandel bewegt sich in Richtung quartiersähnlicher Apartment- und Etagenwohnungen, die einer zahlungskräftigen Zielgruppe vorbehalten bleiben. Allerdings gibt das allgemeine Kaufpreisniveau derartige Ausschläge noch nicht her, da Dresden über relativ große Grünflächen verfügt und Naherholungsgebiete von jedem Stadtteil aus leicht erreichbar sind. Hierdurch ist die Abgrenzung untereinander schwieriger, was eine Grundvoraussetzung für die Etablierung exklusiver Wohngegenden wäre. Die Baggerseen und neu errichteten Parkanlagen werden von der Dresdner Bevölkerung gerne aufgenommen. Das gelingt, da die Mobilität durch ein kompaktes Nahverkehrsnetz sichergestellt ist. Viele Bereiche im Osten und Norden der Stadt haben ihren dörflichen, eigenen Charakter erhalten. Das macht die Viertel attraktiv und ermöglicht die Durchmischung verschiedener Bevölkerungsgruppen, die letztlich solide Wohngegenden gewährleisten.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Plauen viele Gründerzeitbauten, Neubaumaßnahmen mit größeren Wohnflächen, Einbindung in die universitäre Infrastruktur Singles, Studenten
Dresdner Heide Nähe zu Naherholungsgebieten, niedriges bis mittleres Preisniveau, hohes Entwicklungspotential, sichere Nahversorgung Familien, Paare
Blasewitz gewachsene, wohlhabende Siedlungen, attraktive Stadthäuser, ruhige Lage nahe der Elbe Senioren, Familien
Dresden Stadtbezirke

Stadttypische Eigentumswohnungen in Dresden

Die Einwohnerzahl wird in den kommenden Jahren weiterhin wachsen. Schon in den letzten Jahren sind teilweise über 5.000 neue Einwohner hinzugekommen, der Pendleranteil wächst zudem konstant. Da der Stadt jedoch Mittel zur Entwicklung neuer Großbauflächen fehlen, diese größtenteils in privater Hand liegen und der Fokus auf stadtnahe Bereiche gerichtet ist, wird die Nachfrage mittelfristig das Angebot übertreffen. Neue Eigentumswohnungen entstehen vornehmlich im Zuge der Realisierung von modernen Wohnkomplexen gehobener Kategorie, die allerdings auch mittlere Bevölkerungsschichten ansprechen. Mit durchschnittlich 190.000 EUR für ein 120-Quadratmeter-Reihenhaus liegt das allgemeine Preisniveau der Stadt weiterhin immens unter jenem beliebter westdeutscher Großstädte.