Wohnen in
Hosterwitz/Pillnitz

Mietwohnungen
1
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
49

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Hosterwitz/Pillnitz

Hosterwitz/Pillnitz: Wohnen zwischen Schloss und Apfelbaum

Hosterwitz/Pillnitz erstreckt sich entlang des rechten Elbufers und der Elbhänge. Im Norden grenzen Schönfeld-Schullwitz und Schönfeld-Weißig an, im Osten Birkwitz-Pratzschwitz und Graupa. Der Stadtteil Hosterwitz/Pillnitz gehört seit 1950 zu Dresden.

Gendatenbank für Apfelbäume

Die gut erhaltene Bausubstanz ist von Villen, kleinen Bauernhöfen und Einfamilienhäusern mit sehr viel Charme bestimmt. Der romantischen Lage des Stadtteils erlagen in der Vergangenheit auch viele Künstler, wie z. B. Carl Maria von Weber und Carl Gustav Carus. Der idyllische Charakter wird durch den dörflichen Ursprung des Stadtteils noch unterstrichen. Dieser spiegelt sich auch in der ortsansässigen (Land-)Wirtschaft wider: Pillnitz ist einer der wichtigsten Standorte für die Obstgehölzzucht und -produktion. Auch eine Gendatenbank, in der die Gene aller in Deutschland beheimateten Obstsorten gesammelt werden, ist hier beheimatet.

Schloss und Weinberghänge

Vielen Dresdnern und Touristen ist Pillnitz durch das hier direkt am Elbufer gelegene Barockschloss bekannt. Der wirklich sehenswerte Schlosspark lädt aber nicht nur auswärtige Besucher zum Lustwandeln ein: da der Eintritt in den Park frei ist, nutzen auch viele Anwohner dieses Kleinod zum Spazierengehen und Radfahren. Kinder lieben es besonders, die Eichhörnchen zu füttern. Das Elbufer, die nahe Kiesgrube Birkwitz-Pratzschwitz und die dicht bewachsenen Elbhänge und die Weinberge bieten ideale Bedingungen für die aktive Freizeitgestaltung und Naherholung.

Mit drei Kindertageseinrichtungen und zwei Schulen ist auch für die Grundausbildung der Kleinsten direkt am Wohnort gesorgt. Einkaufsmöglichkeiten finden sich in vielen kleinen und größeren Geschäften direkt in der Nachbarschaft. Die in der Nähe vom Schloss gelegene Elbfähre verbindet Pillnitz mit dem auf der anderen Elbseite gelegenen Stadtteilen Kleinzschachwitz und Laubegast. Auch mit dem Auto kann man so problemlos übersetzen und spart sich den Umweg über das Blaue Wunder. Hosterwitz/Pillnitz ist des Weiteren mit der Buslinie 86P und den Linien der Sächsischen Dampfschifffahrtsgesellschaft an das Stadtzentrum angebunden.

Wer sich nach einem ruhigen, gemütlichen Lebensraum mit Natur pur vor der Nase sehnt, sollte die Vorteile, die Hosterwitz/Pillnitz in dieser Beziehung bietet, unbedingt nutzen.

Iris Michel

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}