Wohnungen in Worms

450,00 € Miete
50 m2 Wohnfläche
2,5 Zimmer
  • Einbauküche
720,00 € Miete
75 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
675,00 € Miete
84,39 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon

Tipps zur Suche in Worms

Worms entwickelt sich heute zum Bindeglied zwischen den beiden Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar. Als eine der ältesten Städte Deutschlands blickt sie auf eine Geschichte zurück, die von Sagen umwoben ist. Kann Worms auch in puncto Wohnungsmarkt von seinem Ruf als Kulturstadt profitieren? Wie verändern Stadtteilentwicklungen den ohnehin schon kleinen Markt an Wohnungen in Worms?

So stellt sich der Wormser Wohnungsmarkt dar

Langsam, dafür aber stetig wuchs Worms in den letzten Jahren zu einer Stadt mit etwa 85.000 Einwohnern heran. Damit waren zwar keine deutlichen Bevölkerungszuwächse verbunden, dennoch zeigt sich dieser Effekt bei neu geplanten Wohnungsbauprojekten. Etwa 1/3 des Bestands an Wohngebäuden wird durch Mehrfamilienhäuser gedeckt. Der Anteil an 1- oder 2-Personen-Haushalten steigt, viele Wohneinheiten wurden zuletzt umstrukturiert oder zeitgleich auch modernisiert. Seit etwa 2013 steigt die Anzahl der neu errichteten Wohnungen, sodass sich das Preisniveau stabilisieren konnte.

Die Leerstandsquote ist traditionell niedrig, wobei das Angebot relativ überschaubar blieb, bedingt auch durch eine hohe Eigentumsquote. Ein wichtiges Ankerprojekt war zuletzt die Entwicklung des Liebenauer Feldes, das gehobenes Wohnen in neuen Stadtvillen vorsieht. Stadtentwickler gehen davon aus, dass die Signalwirkung dieses Projektes auch auf umliegende Bereiche Auswirkungen haben wird. Es zeigt sich schon heute, dass der Großteil an Neubauprojekten sich konsequent im gehobenen Segment orientieren wird. Die Preise für Wohnungen in Worms werden dadurch steigen, allerdings sind große Ausschläge unwahrscheinlich. Dafür ist die Durchmischung einzelner Ortsteile noch zu stark.

Zielgruppe

Paare

Senioren

Singles

Familien

Studenten

Stadtteile

Liebenauer Feld

Hochheim

Pfiffligheim

Rheindürkheim

Innenstadt

Eigenschaften

hochwertige, moderne Wohneinheiten, direkte Nähe zu Freizeitflächen, gute Verkehrsanbindung

ruhige, dennoch verkehrsnahe Lage, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten

Naherholung im Pfrimmpark, kompakte Wohnungsgrößen, gute Anbindung

rheinnahe Wohnlagen, beschaulicher Ortsteil mit alter Bausubstanz

vielfältiges Wohnungsangebot, hohe Freizeit- und Kulturdichte

Wie wirkt das Wohnumfeld auf das Wohnungspreisniveau?

Der Anteil an Wohnungen in Worms, bezogen auf die Gesamtanzahl der Wohngebäude, ist traditionell gering. Doch durch den Zuzug junger Familien und Paare, die zentralen Wohnraum nachfragen, gab es zuletzt neue Tendenzen beim Wohnungsangebot. Viele größere Wohnungen wurden separiert, sodass der Anteil an 1- oder 2-Personen-Haushalten stieg. Je kleiner die Wohnung ausfällt, desto höher liegt auch der relative Mietpreis je Wohnfläche. Eine 115 Quadratmeter große Loftwohnung in der Kernstadt ist für etwa 950 EUR Warmmiete erhältlich. Dahingegen werden 75 Quadratmeter große Etagenwohnungen, die in Herrnsheim oder Pfeddersheim stehen, für etwa 650 bis 750 EUR Warmmiete angeboten.

Horchheim bietet eine Auswahl vergleichbarer Wohnungen, die es bereits ab 450 EUR Warmmiete gibt. Vergleichbare Eigentumswohnungen in Neuhausen sind ab etwa 120.000 EUR zu bekommen. In der westlichen Innenstadt stehen viele moderne Objekte. Hier kosten 150 Quadratmeter große 4-Zimmer-Wohnungen etwa 400.000 bis 450.000 EUR zum Kauf. Vielen Stadtteilen gemein ist die Tatsache, dass ruhige Nebenstraßen oder Randlagen in der Nähe zu Parkflächen überwiegen. So hängen die Kauf- und Mietpreise in erster Linie von der Qualität der Wohnung ab, nicht übermäßig vom Wohnumfeld.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Mietpreis

Abenheim

3 Zimmer

ca. 75 m²

ca. 750 EUR warm

Herrnsheim

3 Zimmer

ca. 120 m²

ca. 1.000 EUR warm

Innenstadt

5 Zimmer

ca. 150 m²

ca. 2.250 EUR warm

So wissen die Wormser Stadtteile zu überzeugen

Auch wenn Worms relativ kompakte Stadtteilgliederungen aufweist, so liegt der Bevölkerungsschwerpunkt vor allem im Kernstadtgebiet sowie den südlichen, rheinnahen Stadtgebieten. Insgesamt 19 Stadtteile bietet die kreisfreie Stadt. Von diesen wurden die meisten im Laufe der letzten Jahrzehnte eingemeindet. Davon zeugen beispielsweise Schlösser oder eben Stadtmauern, die auch heute noch die Unterscheidung in Alt- und Neu-Stadtgebiet aufzeigen. Beliebt sind vor allem solche Wohnungen in Worms, die umfassende Naherholungsflächen in unmittelbarer Nähe aufweisen. Besonders das Liebenauer Feld, in ein Grünflächen eingesetzter Wohnpark, wurde zuletzt stark aufgewertet. Trotz der zentralen Lage, die alles an Nahversorgung und Kultur zu bieten hat, ist dieses Wohnumfeld sehr ruhig und natürlich gelegen. Entlang der Bebelstraße wurde ein Großteil der Gebäude neu errichtet, der Rest konnte saniert und modernisiert werden.

Zudem wurden die ehemaligen „Taukkunen Baracks“ derart umgewandelt, dass die mit Kulturprojekten ausgestattete „Prinz-Carl-Anlage“ entstand. Bereits 1993 fand der erste Abzug von Armeeeinrichtungen statt, tatsächlich gebaut wurde jedoch erst Jahre später. Auch heute ist noch ein Teil provisorisch als Freifläche ausgewiesen, wo zuvor alte Bausubstanz abgetragen wurde. Die Mischung macht’s! So wurden hunderte Arbeitsplätze in diesem kombinierten Wohn- und Gewerbeumfeld angesiedelt. Eine solche Entwicklung führt auch heute noch dazu, dass vor allem gut ausgebildete Fachkräfte und junge Familien derartige Wohnungen in Worms nachfragen.

Rings um den Heylshof-Park, ein in direkter Nachbarschaftslage zum Dom verorteter Innenstadtpark, sind weitere Projekte geplant. Das Konzept der Baumaßnahme ist noch unklar, eine Mischung von Wohn- und Gewerbeflächen wird jedoch bevorzugt. Der Bereich nahe der Stephansgasse, ebenso wie die Petersstraße, sind beliebt bei Paaren und Singles. Sicherlich zählt die Nähe zur Rheinpromenade als Pluspunkt; bereits seit annähernd 100 Jahren verbindet diese Parkfläche die beliebtesten Wohnquartiere der Stadt.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Rheindürkheim

schöne Rheinlage, gehobene Wohnquartiere mit moderner Ausstattung

Paare

Schlossviertel

Wohnen in antikem Wohnumfeld, hohe Kultur- und Freizeitdichte

Paare

Pfeddersheim

gute Verkehrsanbindung, kompakte Wohnungsgrößen, gut für Pendler

Singles

Gibt es die typische Wormser Wohnung?

Viele Wohnungen in Worms, vor allem in den alten Stadtteilen mit Nähe zum Rheinufer, haben eine wechselvolle Geschichte. Vor allem Bausubstanz aus dem 19. Jahrhundert findet sich dort. Sie werden aufgrund ihrer Verknüpfung von Jugendstil und Romantik auch dem „Nibelungenstil“ zugerechnet. In vielen ehemaligen Industriegebäuden, wie dem Wasserturm, sind repräsentative Wohnungen entstanden. Da das Angebot an Wohnungen ohnehin begrenzt ist, dominieren zwei- oder dreigeschossige Wohnhäuser. Sie stammen aus den 1960ern und befinden sich auf einem modernen Stand.

Die hohe Dichte an Kulturinstitutionen hat dazu geführt, dass es im Kernstadtgebiet nur selten reine Wohnviertel gibt. Selbst Neubauprojekte, wie es sie am Liebenauer Feld gibt, sind durch Verkehrswege praktisch fließend in die Ortsteile eingegliedert. Hier überwiegen Loft- und Etagenwohnungen, die selten unter 100 Quadratmeter Wohnfläche bieten. Der Charme der oftmals erhaltenen Dorfstruktur, teilweise durch erhaltene Stadtmauern oder repräsentative Bauten gekennzeichnet, bleibt dennoch erhalten.