Neubau-Wohnungen in Mainz

In Mainz finden Sie derzeit 148 Neubau-Wohnungen. Suchen Sie auch in der Umgebung von Mainz nach Wohnungen als Neubau.
299.900,00 € Kaufpreis
65,5 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Wie gestaltet sich das Leben in Mainz?

Die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz ist zugleich die größte Stadt des Landes und dank des Karnevals wohl jedem ein Begriff. Sie bietet gute Einkaufsmöglichkeiten und ein reiches Kulturangebot. In der Altstadt bezaubert die Stadt mit romantischen Gassen, in der modernen Innenstadt durch viele Kunstwerke im öffentlichen Raum und am Rheinufer durch eine Baumallee, die zum Promenieren oder Radfahren einlädt.

Wem das Angebot in der Stadt nicht reicht, findet weitere interessante kulturelle Veranstaltungen und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe. Das mondäne Wiesbaden und die Weltstadt Frankfurt sind über den öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Dieser Umstand macht das Leben in der Stadt besonders abwechselungsreich. Übrigens, in Mainz ist Verlaufen kaum möglich. Straßen, die senkrecht zum Rhein stehen, sind durch rote Straßenschilder deutlich zu erkennen. Die Hausnummern steigen in Richtung zum Fluss.

Wieso besteht große Nachfrage nach Neubau in Mainz?

Der Ausbau des Frankfurter Flughafens ist für die Stadt nicht ohne Folgen geblieben. Bei Ostwind sind landende Flugzeuge, bei Westwind, die startenden Jets zu hören. Immobilien ohne Schallschutzfenster sind aus diesem Grund kaum zu verkaufen. Dieses Problem wird beim Neubau in Mainz berücksichtigt. Die Bauträger bieten hochwertigen Wohnraum mit gutem Schallschutz an. Der Fluglärm und recht wenige Grünflächen sind die einzigen Nachteile der Stadt. Für Mainz als Wohnort sprechen zahlreiche hochwertige Arbeitsplätze, eine gute Infrastruktur und die Möglichkeit, eine sehr gute Ausbildung zu absolvieren. Etwa 37.000 Studierende und die Mitarbeiter der zahlreichen Unternehmen sorgen für eine beständige Nachfrage, die in der Regel den Erstbezug eines Neubaus bevorzugen.

Wie ist die Preisentwicklung für Wohnflächen in Mainz einzustufen?

Mainz hat eine Besonderheit: Viele Rentner, die in jungen Jahren in die Peripherie gezogen sind, suchen eine hochwertige Wohnung in der Innenstadt. Dieser Personenkreis hat überwiegend hohe finanzielle Mittel zu Verfügung. In der historischen Altstadt, den Wohngebieten am Rheinufer oder gehobenen Vierteln mit guter Anbindung an die City ist mit steigenden Mieten und Kaufpreisen zu rechnen. Viele Mainzer drängt es auch nach Gonsenheim und den als exklusiv geltenden Stadtteil Volkspark. Die Wohngebiete in Ebersheim, Finthen, Drais, Lerchenberg sowie Marienborn, Laubenheim und Hechtsheim, sind weniger beliebt, da sie durch den Autobahnring, der über zwei Rheinbrücken führt, von der City getrennt sind. Signifikante Unterschiede bei den Preisen für Wohnraum gibt es allerdings nicht, eine Veräußerung dauert lediglich etwas länger.

Wie teuer ist ein Neubau in der Stadt?

Für eine Doppelhaushälfte mit 130 m² sind Preise von über 400.000 Euro keine Seltenheit, der Quadratmeterpreis für einen Neubau in Mainz bewegt sich zwischen 3.000 und 4.000 Euro. Die Mieten liegen deutlich über 10 Euro je m². Der Kauf ist für Kapitalanleger wenig interessant, da das Verhältnis zwischen Kaufpreis und zu erwartenden Mieten eine geringe Rendite erhoffen lässt. Wohneigentum lohnt sich für Menschen, die selber in der Stadt wohnen möchten.