Wohnen in
Gonsenheim

Mietwohnungen
14
Eigentumswohnungen
28
Häuser zur Miete
2
Häuser zum Kauf
7

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Gonsenheim

Gonsenheim: Vorort und doch eine Stadt für sich

Mit etwas mehr als 20.000 Einwohnern ist Gonsenheim der größte Mainzer Vorort und hat sich mit seinem alten Ortskern, dem Lennebergwald und dem Wildpark sowie seinen vielen, traditionsreichen Vereinen dennoch seine Dörflichkeit und Individualität bewahren können.

Anfahrt und Wohnmöglichkeiten

Gonsenheim liegt nordwestlich der Mainzer Innenstadt, zwischen Mombach und Finthen an der A 643, die über den Rhein nach Wiesbaden führt. Bis Frankfurt benötigt man rund eine halbe Stunde. Mehrere Buslinien führen in die anderen Stadtteile und in die Mainzer City. Auch mit dem Fahrrad ist man hier gut unterwegs.

Was die Wohnmöglichkeiten angeht, so bietet Gonsenheim viele Alternativen: Von alten Häusern im Ortskern, dem Villen- und dem Arbeiterviertel, über hübsche Einfamilienhäuser mit großen Gärten bis hin zum Hochhausviertel im Norden findet sich hier für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das richtige Dach über dem Kopf. Seit dem Weggang der US-Armee in den 1990er Jahren werden ständig Pläne für neue Wohnsiedlungen gemacht, um noch mehr Neu-Gonsenheimern ein möglichst auf sie zugeschnittenes Zuhause zu bieten.

Neben all den Häusern und den Gewerbegebieten Am Hemel mit vielen Handwerksbetrieben sowie dem Kisselberg mit seinen Büroflächen findet sich in Gonsenheim aber auch jede Menge Natur: Teile des Lennebergwaldes, hier von den Mainzern allgemein als Gonsenheimer Wald bezeichnet, bieten den Einwohnern dieses Ortsteils und Naturfreunden aus dem gesamten Einzugsgebiet eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Reit- und Wanderwege, Sportpfade, Grillhütten, Strecken für Nordic Walker, Mountainbiker und Jogger und der besonders bei Kindern beliebte Wildpark, wo man verschiedenste Vierbeiner beobachten und auch füttern kann, stehen hier allen zur Verfügung. Im Süden der Ortschaft trifft man auf die Felder der ansässigen Obst- und Gemüsebauern und auf den Gonsbach.

Leben und Lernen in Gonsenheim

Mit der Breiten Straße hat Gonsenheim seine eigene Einkaufsmeile, in der sich neben allen nötigen Geschäften auch zahlreiche Cafés und Gaststätten befinden. Nicht nur gutbürgerliche Küche erfreut den Gonsenheimer Gaumen, auch Restaurants, Gaststätten und Imbisse mit Spezialitäten aus aller Welt machen das abendliche Ausgehen zur Qual der Wahl. Auch Freunde der gehobenen Gastronomie haben in dieser großen kleinen Stadt nichts zu befürchten, denn immer mehr Lokale bieten Delikatessen und feine Weine an, darunter sogar ein Sterne-Restaurant.

Ärzte und Therapeuten für fast jedes Wehwehchen gibt es hier genauso wie ausreichend Bildungseinrichtungen für die jüngere und ältere Bevölkerung. Mehrere Kindergärten und Elterninitiativen, zwei Grundschulen, eine Grund- und Hauptschule für den Ganztagsunterricht, eine Realschule und ein Gymnasium mit Hochbegabtenförderung sowie der Fachbereich III der FH Mainz (wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge) und eine Außenstelle der Mainzer Volkshochschule befinden sich innerhalb der Ortsgrenzen.

Auch dem christlichen Glauben verhaftete Menschen finden hier in mehreren evangelischen und katholischen Gemeinden ein geistliches Zuhause. Darüber hinaus wissen die Gonsenheimer, wie alle Mainzer, natürlich auch zu feiern. Ob Kirchweih oder Kerb, Park-, Frühlings-, Sommer- oder Erdbeerfest, Fastnachtsumzug, Adventsmarkt oder über das Jahr verteilt stattfindende, und von den jeweiligen Einwohnern organisierte Straßenfeste - alte und neue Traditionen werden hier gelebt. Wenn gerade kein Fest stattfindet, trifft man sich in einem der zahlreichen Vereine. Ob Sport, Musik, Geschichte oder Gemeinwohl, für jeden gibt es hier eine passende Abend- und Wochenendbeschäftigung im Kreise Gleichgesinnter.

Als Fazit lässt sich wohl sagen, dass Gonsenheim mit seiner hervorragenden Infrastruktur mehr eine kleine Stadt als ein großer Vorort ist und daher gerade für Familien ein guter Ort zum Leben ist. Und dennoch, trotz Hochhäusern und Gewerbegebiet, hat es sich seinen ehemals dörflichen Charakter bewahren können; dank Obst- und Gemüseanbau, dank dem wunderbaren Wald und dem Tierpark und vor allem dank den traditionsbewussten Menschen, die gerne ihre Freizeit miteinander verbringen und dabei alte Bräuche aufrecht erhalten.

Christine Miksch

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190416125331 / r${buildNumber}