Neubau-Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen finden Sie derzeit 2795 Neubau-Wohnungen. Suchen Sie auch in der Umgebung von Nordrhein-Westfalen nach Wohnungen als Neubau.

Neubauwohnungen in Nordrhein-Westfalen?

Das bevölkerungsreichste Bundesland erstreckt sich von der nördlichen Eifel und dem Westerwald bis zur Norddeutschen Tiefebene. In Nordrhein-Westfalen gibt es dünn besiedelte Gebiete wie die Eifel und Ballungszentren wie das Ruhrgebiet, Köln und Düsseldorf. Hier finden sich arme Städte, die mit dem Niedergang der Montanindustrie zu kämpfen haben und reiche, wie Münster. Typisch ist, dass Fremde völlig falsche Vorstellungen von den verschiedenen Regionen haben. An der Ruhr ist es grüner als die meisten Menschen erwarten, Mönchengladbach ist nicht langweilig und Düsseldorf oder Köln sind nicht in allen Stadtteilen mondän.

Statistisch gesehen ist das Land dicht besiedelt. Über 17 Millionen Einwohner drängen sich auf 34.000 Quadratkilometern, 560 Einwohner je Quadratkilometer. In den ländlichen Gebieten des Bergischen Landes gibt es fast menschenleere Landschaften und in Köln leben eine Million Menschen dicht zusammen. Pulsierende Großstadt und ländliche Idylle liegen dicht beieinander.

Wo gibt es Neubautätigkeit?

Wohnraum entsteht dort, wo Bedarf ist. In den großen Städten sind im Innenstadtbereich kaum neue Wohnungen zu finden. Die Bodenpreise sind hoch, der Trend geht zu Geschäften und Büros in der Innenstadt. Meist gibt es um die Zentren einen Ring, in dem in Nordrhein-Westfalen luxuriöse Neubauwohnungen entstehen.

Etwas weiter in der Peripherie ist Wohnraum für Familien vorhanden. In Köln und Düsseldorf sind kaum noch Immobilien zu finden, die Nachfrage ist zu groß. Die Menschen weichen in die Kleinstädte und Dörfer der Region aus. Hier ist Bauland billig, bezahlbare Neubauwohnungen sind problemlos zu bauen. Da das Land verkehrstechnisch ausgezeichnet erschlossen ist, entscheiden sich viele Einwohner zum Pendeln. Sie leben auf dem Land und arbeiten in der Stadt.

In Herten im Ruhrgebiet ist kaum Neubau zu verzeichnen, hier ist wegen schrumpfender Einwohnerzahlen Rückbau angesagt. Dies ist in vielen Städten des Reviers der Fall. In Steinfurt und Rheine ist wegen der Nähe zu Münster dagegen rege Bautätigkeit vorhanden.

Wie sind die Preise in Nordrhein-Westfalen für Neubauwohnungen?

Die Spanne zwischen den günstigsten und teuersten Wohnungen ist groß. Es kommt in Nordrhein-Westfalen bei Neubauwohnungen darauf an, wo diese liegen. In Münster, Köln und Düsseldorf sind Preise von über 6.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche möglich. In Leverkusen, das als Wohnstadt für Köln infrage kommt, sind moderne Eigentumswohnungen auch schon für 2.500 Euro pro Quadratmeter zu bekommen. Ähnlich sieht es in Rheine aus.

In Herten ist Neubau schon ab einem Quadratmeterpreis von rund 1.500 Euro im Angebot. Während in den begehrten Städten sich die Mietpreise über 15 Euro bewegen, sind im Ruhrgebiet Mieten von 5 Euro pro Quadratmeter möglich. Wer in diesem Bundesland Wohnraum sucht, sollte sich nicht auf eine bestimmte Stadt versteifen, sondern Pendeln als Alternative ins Auge fassen. Die kleinen Städte um die Ballungszentren haben meist eine eigene Infrastruktur mit guten Einkaufsmöglichkeiten und Schulen. Sie sind als Wohnorte äußerst interessant.