Mietwohnungen in Rheine (Steinfurt (Kreis))

1.250,00 € Miete
102 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Rheine

Als größte Stadt im Kreis Steinfurt nimmt Rheine eine bedeutende Position ein. Die aufstrebende Logistikbranche, neue Technologien und die junge Hochschule locken viele Zuzügler an die Ems. Zahlreiche Naherholungsgebiete und eine lebendige Kulturszene garantieren eine hohe Wohnqualität. Aber wo finden Singles, Paare und Familien besonders schöne oder preiswerte Mietwohnungen in Rheine?

Wie ist die Stimmung auf dem Wohnungsmarkt?

Rheine ist mit rund 75.000 Einwohnern nach dem Oberzentrum Münster die zweitgrößte Stadt im Münsterland. Die Wirtschaft befindet sich im Umbruch vom produzierenden Gewerbe zum Dienstleistungsstandort. Insbesondere die Logistikbranche und das Gesundheitswesen haben eine wichtige Position. Die neue Fachhochschule markiert hier die Entwicklung Rheines zum überregionalen Bildungszentrum. Zugleich belebt die Nachfrage von jungen Menschen den Wohnungsmarkt. Im Vergleich zum benachbarten Münster ist ein flächendeckender Mangel an Mietwohnungen in Rheine allerdings nicht erkennbar. Lediglich in einzelnen Stadtteilen und bei günstigem Wohnraum kann es zu Engpässen kommen.

Wie in anderen Städten zeichnet sich in Rheine ein Trend zum innerstädtischen Wohnen ab. Während Familien vor einigen Jahren noch in die grünen Randlagen zogen, suchen sie heute vermehrt nach Wohnraum in zentraler Lage. Hinzu kommt eine steigende Zahl an Senioren, die das städtische Leben für sich entdecken. Rund um die Innenstadt müssen Interessenten deshalb mehr Zeit für die Wohnungssuche einplanen. Höhere Leerstände gibt es dagegen in Dorenkamp, wo der demographische Wandel und ein überalterter Wohnbestand ein Erneuerungsprogramm erforderlich gemacht haben.

Um die Nachfrage nach modernen Mietwohnungen in Rheine zu befriedigen, entstehen derzeit mehrere Neubauten. Seniorengerechte Einheiten in unterschiedlichen Größen können etwa "An der Basilika" bezogen werden. Familiengerechte Grundrisse mit hochwertiger Ausstattung finden sich im Neubauprojekt am Marktplatz.

Zielgruppe

Studenten

Singles

Paare

Familien

Senioren

Stadtteile

Dorenkamp-Nord

Innenstadt

 Wadelheim

Dutum

Altenrheine

Charakteristika

günstige Wohnungen, nah zu Campus und Innenstadt, Naturschutzgebiet Waldhügel

nostalgisches Wohnen, urbanes Flair, viele Geschäfte, Feste und Gastronomie

ruhig, gute Verkehrsanbindung, weitläufige Naherholungsgebiete

familiengerechter Wohnraum, grüne Freizeit, Schulen, Krankenhaus

ländlicher Charme, intakte Nachbarschaft, viel Grün, Nähe zum Kanal

Wie gestalten sich die Preise?

Die Mieten in Rheine sind relativ konstant. Die steigende Nachfrage könnte jedoch künftig die Preise klettern lassen. Größere Preissprünge sind bisher vor allem bei Neubauten zu beobachten. So kostet eine 3-Zimmer-Wohnung aus dem älteren Bestand mit rund 80 m² Wohnfläche etwa 600 Euro warm. Für eine Neubauwohnung in vergleichbarer Größe müssen Mieter rund 300 Euro mehr zahlen. Für Objekte in begehrter Lage, etwa in Dutum oder der Innenstadt, kann es noch teurer werden.

Die durchschnittliche Haushaltsgröße in Rheine beträgt 2,5 Personen. Aber auch an der Ems nehmen Ein-Personen-Haushalte zu. Dementsprechend steigen die Preise. Kleine Wohnungen mit rund 40 m² Wohnfläche kosten pro Quadratmeter ungefähr ein Drittel mehr als große Wohnungen mit 120 m². Die Warmmiete für ein modernes Single-Appartement mit 30 m² Wohnfläche beträgt etwa 400 Euro.

Bei der Miethöhe spielt auch die Ems eine Rolle. So sind Wohnungen auf der rechten Flussseite tendenziell günstiger als auf der linken Seite. Besonders erschwinglich ist Wohnraum in Schottock, dem bevölkerungsstärksten Stadtteil Rheines. Je nach Statistik leben hier 9.000 bis 15.000 Menschen, überwiegend in mehrgeschossigen Wohnanlagen. Eine familiengerechte und renovierte Wohnung mit vier Zimmern und 90 m² Wohnfläche gibt es hier bereits ab 750 Euro warm.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Wohnfläche

Warmmiete

Gellendorf

2 Zimmer

ca.   50 m2

ca. 460 €

Innenstadt

3 Zimmer

ca. 120 m2

ca. 850 €

Mesum

4 Zimmer

ca. 150 m2

ca. 950 €

Welcher Stadtteil passt zu wem?

An der Ems lässt es sich gut leben. Die Rheinenser fahren mit dem Rad zur Arbeit, in ihrer Freizeit entspannen sie sich im Grünen und besuchen kulturelle Veranstaltungen. Besonders attraktiv sind dafür die Wohngebiete auf der linken Seite der Ems. Selbst in der Innenstadt ist immer eine Grünfläche in der Nähe; Museen, die Emsbühne und eine vielseitige Kneipenszene garantieren einen hohen Freizeitwert. Wohnmöglichkeiten für gehobene Ansprüche finden sich entlang des Ufers, junge Leute mögen das nostalgische Flair von Altbauwohnungen. Wer ein Auto hat, sollte allerdings einen Stellplatz dazu mieten: Parkflächen sind im Zentrum notorisch knapp. Im Sommer ziehen die Straßenfeste und Sehenswürdigkeiten zahlreiche Besucher an.

Deutlich ruhiger geht es im westlich angrenzenden Dutum zu. Rund um das Mathias-Spital lassen sich gern Ärzte und Angestellte nieder. Die benachbarte Hochschule macht das Wohnviertel auch bei Akademikern beliebt. Es überwiegen schöne Stadtvillen und niedriggeschossige Mehrfamilienhäuser. Im Neubaugebiet sorgen individuelle Haustypen für ein frisches Bild. Die Mieten in Dutum liegen auf einem hohen Niveau. Studierende, die in der Nähe des Campus wohnen möchte, weichen deshalb gern nach Nord-Dorenkamp aus. Hier gibt es erschwingliche Wohnungen in einem gemischten sozialen Umfeld. Mit dem Naturschutzgebiet Waldhügel liegt eines der artenreichsten Naherholungsgebiete direkt vor der Tür. In Dorenkamp-Süd macht der geförderte Wohnbestand rund zwölf Prozent der gesamten Wohnungen aus. Einwohner mit geringerem Einkommen haben deshalb gute Chancen hier ein passendes Zuhause zu finden.

Aber auch die rechte Seite der Ems hat schöne Wohnquartiere zu bieten. Im Stadtteil Eschendorf fühlen sich Familien ebenso wohl wie Senioren und junge Paare. Einkaufsmöglichkeiten an der Osnabrücker Straße machen die Bewohner unabhängig. Zwischen modernen Mehrfamilienhäusern und traditionellen Werkssiedlungen entstehen an der Basilikastraße attraktive Neubauten, teilweise mit barrierefreier Ausstattung. Freibad, Hallenbad und der große Stadtpark ermöglichen eine aktive Freizeitgestaltung für Jung und Alt. Gleich daneben ist die Eissporthalle angesiedelt. Wer hoch hinaus möchte, kann außerdem mit dem Fallschirmsportverein in luftige Höhen aufsteigen.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Mesum

freundliche Wohnungen, gute Schulen und Nahversorgung, Hallenbad, viel Grün

Familien

Dutum

nah an Innenstadt und Hochschule, Spital, Kirmesplatz

Studenten

Eschendorf

sportlicher Stadtteil, Stadtpark, gute Infrastruktur

Paare

Wie modern ist die Bausubstanz?

Rheines Innenstadt kann mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten und imposanten Bürgerhäusern beeindrucken. Das Gebäudeensemble rund um den Marktplatz unterstützt den mittelalterlichen Charakter. Aber Rheine hat mehr zu bieten als nostalgisches Flair. Die Gebäudestruktur in den Stadtteilen ist vielfältig, dabei bleiben die Rheinenser durchweg bodenständig: Hochhäuser sind eine Rarität. Die meisten Mietwohnungen in Rheine befinden sich in zwei- bis dreigeschossigen Häusern.

Neubauprojekte in Dutum und Eschendorf verjüngen das Stadtbild und schaffen Wohnraum für die wachsende Bevölkerung. Um den veränderten Ansprüchen an das Wohnen gerecht zu werden, passt Rheine außerdem ältere Gebäude an moderne Standards an. Mit Fördermitteln aus dem Programm "Soziale Stadt" soll der Stadtteil Dorenkamp für junge Bewohner attraktiv gemacht werden. Der überwiegend einfache Gebäudebestand aus den 1950er und1960er Jahren wird energetisch saniert. Für überdimensionierte Wohnkomplexe ist ein Rückbau geplant. Potenzial für weitere Neubauten besteht auf dem Gelände der ehemaligen Kasernen.