Haus kaufen in Solingen

535.000,00 € Kaufpreis
174 m2 Wohnfläche
7 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Exklusive Luxushäuser in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchenhäuser zum Kauf in guter Lage
  • Provisionsfrei - Moderne provisionsfreie Häuser zum Kauf

Haustypen

  • Holzhaus -  Hochwertige Holzhäuser mit natürlichem Wohngefühl
  • Zweifamilienhaus - Stilvolle Zweifamilienhäuser zum Kauf
  • mit Einliegerwohnung - Häuser mit Einliegerwohnung zum Kauf
  • Blockhaus - Rustikale Blockhäuser in ökologischer Holzbauweise
  • Fertighaus - Maßgeschneiderte Fertighäuser von Top Anbietern

Tipps zur Suche in Solingen

Wer in Solingen ein Haus kaufen möchte, vor allem im Segment der Einfamilienhäuser, hat praktisch freie Wahl. Die Stadt im Bergischen Land gilt als Rückzugsort wohlhabender Unternehmer und Senioren, viele Objekte bieten Hanglage. Zugleich blieb bis dato der eigentümliche Dorfcharakter vieler Stadtteile erhalten. Wie verteilt sich die Nachfrage? Gibt es Anzeichen für weiteres Entwicklungspotential?

Wie steht es um den hiesigen Häusermarkt?

Haus kaufen in Solingen

Oliver Klas - Dollar Photo Club

Seit Anfang der 1980er pendelt die Bevölkerungszahl relativ konstant um die 160.000, womit zumindest oberflächlich die Folgen des Strukturwandels überschaubar blieben. Allerdings gibt es auch heute noch phasenweise ein Überangebot, denn Anfang der 1970er lebten hier etwa zehn Prozent mehr Menschen. Da parallel in Solingen der Trend zu Ein- und Zwei-Personen-Haushalten anhält, liegen die Leerstandsquoten mancherorts auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Ein besonderes Merkmal des Solinger Häusermarktes ist die bunte Durchmischung. Zum einen dominieren in Teilen wie Ohligs die klassischen Reihenhaus- und Doppelhaushälften. Hin und wieder kommen aber auch gut erhaltene, teils modernisierte Altbauobjekte der Gründerzeit hervor. Ebenso sind in den Dorfkernen noch viele Fachwerkhäuser und Bauernhäuser integriert, die den speziellen Stadtteilcharakter noch bekräftigen. Interessenten, die in Solingen ein Haus kaufen möchten, profitieren von vergleichsweise moderaten Kaufpreisen. Die Durchmischung hat die Herausbildung stark homogener Viertel gehemmt, allenfalls in Teilen von Ohligs oder Wald gibt es sehr gehobene Wohnquartiere. Der auch als „Pflanzenviertel“ bezeichnete Bereich der Lilien-, Palmen- und Rosenkamperstraße in Wald zählt beispielsweise dazu. 180-Quadratmeter-Anwesen in normalem Erhaltungszustand erreichen mit Leichtigkeit Kaufpreise zwischen 370.000 und 450.000 EUR. Der weitaus überwiegende Teil der Stadt bewegt sich jedoch tendenziell im mittleren Preissegment.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Gräfrath historischer Stadtkern, viele Museen und Kultureinrichtungen, hochwertige Wohnbebauung
Paare Südstadt stark durchmischtes Häuserangebot, oftmals modernisierte Land- und Bauernhäuser, solide öffentliche Infrastruktur
Familien Burg beliebtes Ausflugsziel, sehr verkehrsberuhigt gelegen, hoher Anteil historischer Bauten
Studenten Mitte zentrale Anbindung an das Umland, Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten, viele 50er-Jahre-Objekte
Senioren Widdert hochwertige Wohnbebauung, überwiegend größere Grundstücksflächen, viele sanierte Fachwerkhäuser
Solingen Haus kaufen

Haus kaufen in Solingen: Die Häuserpreise

Interessenten, die in Solingen ein Haus kaufen möchten, profitieren von einem überwiegend positivem Preis/-Leistungsverhältnis. Die Nachfrage hat sich zuletzt auch auf Randgebiete ausgeweitet, wenn auch Eigentumswohnungen höher im Kurs stehen. Von der Anbindung an oder dem Umstand, in unmittelbarem Umfeld zu Düsseldorf zu liegen, profitiert die Stadt in Form von Pendlern. Ausgenommen sind hier Teile wie die Südstadt, da die Autobahnanbindung zunächst weite Anfahrtswege bedeuten würde. Einheimische zählen hier vornehmlich zu jenen, die in Solingen ein solches Haus kaufen. Den höchsten Anteil an hochwertigen Häusern weist das südwestliche Ohligs auf. Bis auf wenige Ausnahme gibt es nur mittlere, gute und sehr gute Wohnlagen. Ein einfaches Reihenhaus kostet zwischen 250.000 und 350.000 EUR, je nach Grundstücksfläche und Baujahr. Für modernisierte Stadtvillen mit 210 Quadratmeter Wohnfläche werden teilweise auch 400.000 EUR und mehr gezahlt. In Mitte hingegen finden sich neben Fachwerkhäusern ebenso mittelgroße Mehrfamilienhäuser und kleinere Stadtvillen. 170-Quadratmeter-Objekte werden teilweise für 200.000 EUR angeboten, in der Regel liegt die Preisspanne bei 250.000 bis 310.000 EUR. In Merscheid ist das Angebot stark differenziert, im Bereich der Eifelstraße werden die höchsten Kaufpreise erzielt. Seitwärtsbewegungen betrafen vor allem einfache und mittlere Wohngegenden. Teilweise erreichten gehobene Viertel Zuwachsraten von fünf Prozent und mehr. Allerdings gilt der Markt zunehmend als konsolidiert.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Mitte 3 ½ Zimmer 120 m² 150.000 EUR
Ohligs 4 Zimmer 155 m² 265.000 EUR
Wald 4 Zimmer 135 m² 320.000 EUR

So gliedert sich Solingen, das bietet die Stadt

Das kulturelle Flair der Stadt Solingen ist in den letzten Jahren noch gewachsen. Aus ehemaligen Industrieflächen wurden im Rahmen von Stadtteil- und Bürgerinitiativen vielfach Begegnungsstätten gemacht. Dass diese nicht außerhalb oder in Randbereichen liegen, hängt mit der traditionell durchmischten Wohn- und Gewerbebebauung in der Stadt zusammen. Schon immer mussten Interessenten, die in Solingen ein Haus kaufen wollten, den Faktor „gemischtes Industriegebiet“ beurteilen. Dieser fällt jedoch weit weniger stark ins Gewicht, als dies im Ruhrgebiet an vielen Stellen der Fall wäre. Denn der Grün- und Freizeitflächenanteil in Solingen ist relativ hoch, bedingt durch die vielen Talsohlen und andere geographische Begebenheiten. Im Zuge mehrerer Eingemeindungen gewachsen, vor allem 1929 und 1975, sind die Viertel sehr unterschiedlich strukturiert. Im südlich gelegenen Widdert dominieren beispielsweise weitläufige Fachwerkhaussiedlungen, die teilweise seit über hundert Jahren in Familienbesitz stehen. Hier wurde auf eine entsprechende Dorfinfrastruktur weitestgehend verzichtet. Der Innenstadtbereich ist binnen zehn Minuten erreichbar. Anders in Burg, dem bei Touristen und Einwohnern gleichermaßen beliebten Ausflugsziel mit Cafés, Bars und Restaurants. Eine solide Nahversorgung ist nicht gegeben, dafür liegen viele der Objekte in attraktiven und vor allem ruhigen Lagen. Wer ein derartiges Haus in Solingen kaufen möchte, entscheidet sich für das alltägliche Pendeln. Belohnt wird dieser jedoch mit überregional bekannten Events und Veranstaltungen, die den Stadtteil vor allem an Wochenenden und Feiertagen beleben. Im beliebten Ohligs gibt es sodann auch Institutionen, die seit 40 Jahren und mehr für ein intaktes Stadtteilleben sorgen. Das Dürpelfest, regelmäßig im Mai stattfindend, bietet Musik, Erfrischung und Kirmes in einem. An drei Tagen wird bei guter Stimmung dem zumeist wechselvollen Wetter getrotzt.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Gräfrath beliebtes Ausgehviertel, kulinarisches Zentrum der Stadt, vor allem Objekte aus den 1980ern Familien, Senioren
Burg Schlossblick und Naturidylle in einem, ruhig gelegen, sehr solide Preisentwicklung Senioren, Paare
Südstadt beliebtes Wohnviertel mit Blick auf Wupperberge, tendenziell gehobenes Kaufpreisniveau, gute Nahversorgung Singles
Solingens Stadtbezirke

Wie wird sich die Stadt weiter entwickeln?

Die Nachfrage verteilt sich, oftmals aufgrund mangelnder Alternative, auf weite Teile des Stadtgebietes. Interessenten, die in Solingen ein Haus kaufen möchten, finden diversifizierte Preisniveaus in nahezu allen Stadtbereichen. Stabile Wertentwicklungen waren ein Garant in früheren Zeiten, die Angebotspreise für manch ein Neubauprojekt werden zunehmend unterboten. Mit steigenden Immobilienpreisen wächst auch die Attraktivität der Stadt, insbesondere für Pendler und Senioren. Durch den hohen Grün- und Parkflächenanteil sind nämlich Ruhezonen oftmals in nächster Nähe verfügbar. Dies dürfte auf absehbare Zeit das Preisniveau stabilisieren, da Neubauprojekte nicht in ausreichendem Maße realisiert werden. Wer in Solingen ein Haus kaufen möchte, setzt damit auf Stabilität und womöglich eine weitere, kleinere positive Wertentwicklung. Chancen ergeben sich insbesondere bei den oftmals unter Denkmalschutz stehenden Fachwerk- und Bauernhäusern. Je nach Erhaltungszustand sind jedoch weitere Investitionen nötig. Als Mietobjekte sind derartige Immobilien jedoch in allen Zielgruppen begehrt.