Wohnungen in Marl (Recklinghausen (Kreis))

360,00 € Miete
71,89 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Marl

An der Schwelle zwischen Münsterland und der Metropolregion Rhein-Ruhr gelegen, bietet Marl besondere städtebauliche Qualitäten. Zahlreiche Park- und Waldflächen verleihen der Industriemetropole an der Lippe ein ungewöhnlich grünes Stadtbild, das auch im Zentrum prägend ist. Attraktive Lagen und eine gute Verkehrsanbindung machen Marl darüber hinaus als Wohnort beliebt. Wie entwickeln sich die Immobilienpreise hier vor diesem Hintergrund?

Gegenwärtige Situation auf dem Markt für Wohnungen in Marl

Marl ist derzeit von umfangreichen Veränderungen im Stadtbild und auf dem Wohnungsmarkt betroffen. Die zweitgrößte Stadt des Kreises Recklinghausen verzeichnete in den letzten zehn Jahren konstant sinkende Einwohnerzahlen und besitzt daher mittlerweile einen hohen Leerstand. Sowohl Preise für Kaufobjekte als auch für Mietwohnungen wurden in der Folge nach unten korrigiert – heute bietet der Wohnungsmarkt in Marl ein facettenreiches Angebot, das besonders viele erschwingliche Objekte in naturnahen Lagen vorweist.

Stadtentwicklungsprojekte konzentrieren sich vor allem darauf, bereits bestehende Wohnhäuser zu sanieren sowie Straßen und öffentliche Plätze aufzuwerten. Mit dem im Jahr 2012 beschlossenen „Handlungskonzept Wohnen“ wurden Projekte zur Modernisierung und zum Umbau verschiedenster Gebäudetypen auf dem Stadtgebiet vorangetrieben. Initiativen hinsichtlich der Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Zentrum belebten den Stadtkern Marls rund um das Einkaufszentrum Marler Stern. Daneben werden in den äußeren Teilen der Stadt Dorferneuerungsprogramme vorangetrieben, um auch hier Infrastruktur und Wohnsituation für die Bewohner auf ein zeitgemäßes Niveau zu bringen.

So wurden bereits Kinderspielplätze und Sport-Areale in Polsum und Hüls erneuert, nicht mehr sanierungsfähige Gebäude im Stadtkern abgerissen und Parkflächen angelegt. Angesichts des großen Leerstandes ist daher in den kommenden Jahren zwar mit einer Steigerung der Qualität, aber eher mit keiner starken Verteuerung der Wohnungspreise zu rechnen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Stadtkern / Drewer

Stadtkern / Drewer

Hüls / Sinsen

Stadtkern

Polsum / Alt-Marl

Charakteristika

stadtweit größtes Wohnungssegment, kurze Wege zum Bahnhof, Kultur- und Freizeitangebote

facettenreiche Bebauung, viele günstige Wohnungen, Kulturangebote in der Nähe, zahlreiche Parkflächen

hochwertige Bebauung, Schulen und Kitas in der Nähe, unterschiedlichste Sport- und Freizeitmöglichkeiten

sehr gute Nahversorgung, Bahnhof fußläufig erreichbar, günstige Wohnungen

gute Verkehrsanbindung zur Innenstadt, zwischen Naturnähe und Urbanität, hochwertige Objekte

Was kosten Wohnungen in Marl gegenwärtig?

Stadtweit gibt es in Marl viele günstige Mietwohnungen, aber auch interessante Eigentumsobjekte in naturbezogenen Lagen. So zum Beispiel in der Nähe der reichlich bewaldeten Haard, im Stadtteil Hüls. Wer hier eine gemütliche Etagenwohnung mit 60 m² Wohnfläche und drei Zimmern beziehen möchte, kann schon ab 400 Euro Warmmiete zuschlagen.

Im benachbarten Drewer wechseln Wohnungen zu ähnlichen Preisen den Besitzer. Ein Objekt im Dachgeschoss kostet hier bei 65 m² Wohnfläche, drei Zimmern und Balkon oft nicht mehr als 400 bis 450 Euro warm. Noch näher an der Natur lebt es sich im Stadtteil Sinsen-Lenkerbeck, ohne dass dafür unbedingt mehr gezahlt werden müsste. Etagenwohnungen von 60 bis 80 m² Wohnfläche und drei Zimmern werden hier für Warmmieten zwischen 400 und 600 Euro veräußert – je nach Ausstattung und Lage.

Interessante Eigentumsobjekte sind in diesem Teil Marls ebenfalls auf dem Markt. Eine solide Kapitalanlage mit rund 90 m² Wohnfläche, drei Zimmern und Balkon wird hier für 90.000 Euro verkauft. Bei Brassert und Alt-Marl wechseln Angebote von vergleichbarer Größe zu noch günstigeren Preisen den Besitzer. Eine helle Erdgeschosswohnung mit mehr als 80 m² Wohnfläche und drei Zimmern ist hier mitunter für weniger als 40.000 Euro erhältlich. In Hüls gibt es neben erschwinglichen Mietobjekten auch Neubauten, in denen Eigentumswohnungen realisiert wurden. Für 80 m² Wohnfläche und drei Zimmer werden hier rund 210.000 Euro fällig – egal ob mit Balkon oder Garten.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Drewer

2 Zimmer

ca. 55 m²

ca. 380 €

 

Stadtkern

3 Zimmer

ca. 65 m²

ca. 500 €

 

Hüls

4 Zimmer

ca. 85 m²

ca. 700 €

Wie ist Marl städtebaulich aufgeteilt?

Das gesamte Stadtgebiet gliedert sich in einen ungewöhnlich locker bebauten Kern und neun umliegende Stadtteile. Aufgrund der Tatsache, dass Marl im Laufe des 20. Jahrhunderts aus mehreren Dörfern zusammengewachsen ist, gibt es hier keinen historischen Kern. In den 1960er und 1970er Jahren wurde mit dem Rathaus, dem Einkaufszentrum „Marler Stern“ und einigen Wohnhochhäusern ein modernes Stadtzentrum angelegt. Hinzu kamen im weiteren Verlauf der Entwicklung der City-See, das Skulpturenmuseum sowie das Stadttheater, welches Schauplatz der Verleihung des deutschen Grimme-Preises ist. Dabei wurde stets auf die Integration in bereits gegebene, natürliche Strukturen geachtet.

Heute besitzt die Innenstadt Marls dadurch einen sehr offenen, begrünten Charakter, bei dem die Einkaufsbereiche um den „Marler Stern“ fließend in die umliegenden Wohnquartiere übergehen. Zahlreiche Wohnkomplexe in Flachbauweise prägen hier das Straßenbild, werden aber immer wieder von Straßenzügen mit Ein- bis Mehrfamilienhäusern aufgelockert. Senioren leben in diesen Siedlungen ebenso wie junge Familien und schätzen die hervorragende Nahversorgung und gute Erreichbarkeit. Doch wer in Marl noch ruhiger und naturnäher wohnen möchte, zieht in die östlichen Stadtteile Hüls, Hamm oder Sinsen-Lenkerbeck.

Dörfliche Strukturen tragen hier ebenso wie viele freistehende Objekte mit Gärten zu einem ländlichen Ambiente bei, ohne dass auf eine zeitgemäße Nahversorgung und Infrastruktur wie im Zentrum verzichtet werden müsste. Lebensmittelmärkte, Apotheken, Ärzte, Schulen und Kitas machen die Stadtteile im Osten Marls zu selbstständigen Orten, in denen die Vorzüge von Urbanität und Naturnähe leicht miteinander verbunden werden können.

Dabei dienen die weitläufigen Forstgebiete der Haard vor allem im Sommer vielen Bewohnern der Stadt als Ort der Erholung und des Ausgleichs. Ob Nordic Walking, Reiten, Wandern oder Mountainbiking: Die Wälder hier sind so groß, dass auch tagesfüllende Touren problemlos möglich sind. Weiter in westlicher Richtung liegt der Chemiepark Marl, der zu den wichtigsten seiner Art in Deutschland zählt – mit mehr als 10.000 Angestellten ist er ebenso der größte Arbeitgeber in der Stadt an der Lippe.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Hüls, Sinsen-Lenkerbeck

zwischen Urbanität und Natur, hochwertige Bebauung, hervorragende Infrastruktur

Familien, Paare, Senioren

Stadtkern, Alt-Marl

vielseitiges Wohnungsangebot, sehr gute Verkehrsanbindung, Park- und Grünflächen

Singles, Paare

Stadtkern, Drewer

Bahnhof fußläufig erreichbar, komfortable Nahversorgung, viele günstige Wohnungen

Singles, Studenten

Stadttypische Wohnungen in Marl

Bedingt durch den enormen Leerstand, der sich in Marl in den letzten zehn Jahren gebildet hat, befinden sich einige Immobilien auf dem Stadtgebiet in sanierungsbedürftigem Zustand. Sowohl in äußeren Vierteln wie Hüls oder Polsum, als auch im Zentrum sind daher seit Langem umfangreiche Sanierungsmaßnahmen zu beobachten. Die Stadtverwaltung nutzt bereits bestehende Bauten, um das Wohnraumangebot in Marl attraktiver zu gestalten. Gänzlich neue Wohnquartiere werden – wenn überhaupt – bewusst sehr sparsam umgesetzt, da das grüne Stadtbild erhalten bleiben soll.

Hinsichtlich der Bausubstanz ist der Markt für Wohnungen in Marl demzufolge von gemischter Qualität. Die Bebauung im Zentrum weist dabei wesentlich mehr Wohnhochhäuser vor, als die äußeren Stadtteile wie Polsum, Hüls oder Hamm. Hier gibt es zwar auch große Mietshäuser in Flachbauweise, doch werden viele Inserate in Ein- bis Zweifamilienhäusern angeboten, sodass dörfliche Wohnqualitäten in diesen Bereichen keine Seltenheit sind.