Wohnen in
Marl

Mietwohnungen
182
Eigentumswohnungen
58
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
94

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Marl

Marl: Traditionelle Gasthöfe und innovative Unternehmen

Im Heißluftballon die Stadt aus der Luft betrachten? In Marl kein Problem. Der Flugplatz dient außerdem Segelfliegern und Fallschirmspringern als Ausgangsbasis. Aber auch bodenständigeren Menschen hat die Stadt viel zu bieten.

Obwohl Marl eine relativ dicht besiedelte Industriestadt ist, liegt sie dennoch im Grünen. Zwei Drittel der Gemeinde werden landwirtschaftlich genutzt, zahlreiche Naturschutzgebiete bieten den Bürgern genug Raum zum Erholen und Entspannen. Die Stadt verfügt sogar über einen eigenen Flugplatz. Segelfliegen und Ballonfahren sind hier ebenso möglich wie Fallschirmspringen. In der Wassermühle im Loemühlenbachtal hat sich zudem ein Gasthof eingerichtet, in dessen ehemaliger Kornkammer Trauungen durchgeführt werden. Die Umgebung dient jedoch nicht allein der Freizeit: Auch Wohnen im Grünen ist in Marl kein Problem. Die zahlreichen Neubaugebiete zeugen von der wachsenden Beliebtheit, der sich die Stadt als Wohnstandort erfreut.

Kultur pur

Auch in kultureller Hinsicht hat Marl einiges zu bieten: Das Theater mit Konzerten und Aufführungen, das Skulpturenmuseum Glaskasten und die Wein- und Straßenfeste begeistern jung und alt gleichermaßen. Überregional bekannt ist auch das Adolf-Grimme-Institut, das im März einen der wichtigsten deutschen Fernsehpreise vergibt. Zu dieser Zeit sichtet man viele Prominente in der Stadt, die von ihrer verkehrsgünstigen Lage profitiert. Mit Autobahnanschlüssen an die A43 und A52, Schnellbuslinien und drei Bahnhöfen gelangt man schnell in den Rest der Republik.

Unternehmen schaffen neue Arbeitsplätze

Marl verfügt mit seinen ca. 89.000 Einwohnern neben einem großen Arbeitskräftepotenzial über eine gesunde Wirtschaftsstruktur. Im Gegensatz zu vielen Städten im Umland ist Marl auch heute noch aktiver Bergbaustandort. Außerdem spielt die Chemiebranche eine tragende Rolle. Im Chemiepark Marl haben sich diverse Großunternehmen niedergelassen, während der interkommunale Industriepark vor allem auf innovative Unternehmen aus dem Mittelstand ausgerichtet ist. Große Hoffnungen steckt man in das Projekt "HyChain", das die Nutzung von Wasserstoff in Fahrzeugen wirtschaftlich gestalten soll.

Marl ist nicht nur ein attraktiver Wohnort, die Stadt verfügt auch über ein großes Arbeitsplatzangebot. Modern im Zentrum und gemütlich ländlich in den zahlreichen Weilern am Ortsrand ermöglicht Marl naturnahes Wohnen bei gleichzeitiger Nähe zu den Metropolen des Ruhrgebiets.

Tobias Matthies

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20180808134010 / r15653