Wohnungen in Oberhausen

300,00 € Miete
76 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Garten
365,00 € Miete
58 m2 Wohnfläche
2,5 Zimmer

Tipps zur Suche in Oberhausen

Oberhausen liegt zentral im Ruhrgebiet und gilt aufgrund seiner neuen Stadtmitte mit dem größten Einkaufszentrums Europas, der König-Pilsener-Arena und zahlreichen weiteren Etablissements als beliebtes Freizeitzentrum der Region. Die Stadt profitiert dabei von der guten Verkehrsanbindung nach Duisburg und Essen. Wie gestaltet sich angesichts dessen der Markt für Wohnungen in Oberhausen?

Grundstimmung auf dem Oberhausener Wohnungsmarkt

Wohnungen Oberhausen

ArTo - Dollar Photo Club

Die einst als „Wiege der Ruhrindustrie” in die Geschichte eingegangene Großstadt am Rhein-Herne-Kanal befindet sich in städtebaulicher Hinsicht bereits seit mehr als zwanzig Jahren im Umbruch. Alte Stahlhütten und weitläufige Industriebrachen ehemals hier ansässiger Großbetriebe wie Thyssen und Krupp wurden im Rahmen zahlreicher Umstrukturierungsprojekte einer zukunftsorientierten Nutzung zugeführt. Beispielhaft hierfür steht die „Neue Mitte Oberhausen” im südlichen Stadtbezirk Alt-Oberhausen. Das 1996 fertiggestellte rund 143 Hektar große Gelände wurde mit einer Vielzahl kultureller und medialer Veranstaltungsorte wie dem Einkaufszentrum Centro, einem Multiplex-Kino, dem als Ausstellungsgebäude genutzten Gasometer Oberhausen und der modernen König-Pilsener-Arena bebaut. Oberhausen versucht auf diese Weise die enormen Verluste an Arbeitsplätzen, welche die Stadt durch den Niedergang der rheinischen Schwerindustrie zu verzeichnen hatte, mit einer grundlegenden, wirtschaftlichen Neuausrichtung zu kompensieren. Dabei profitiert die Stadt von der zentralen Lage im Ruhrgebiet, die einen Ausbau als Freizeit- und Einkaufsstandort ermöglicht, ohne dass kostenintensive Umbauten der städtischen Infrastruktur nötig wären. Sowohl Duisburg als auch Bochum und Essen sind mit dem Auto, per Bus oder Bahn schnell und bequem zu erreichen. Trotz der in weiten Teilen geglückten ökonomischen Umstrukturierung der Stadt, sind Wohnungen in Oberhausen vor allem in den zentralen Stadtteilen des Südens in guten bis sehr guten Lagen noch immer erschwinglich.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Marienviertel, Stadtmitte

Altstadt-Mitte

Königshardt

Schlad, Dümpten

Barmingholten

Charakteristika

zahlreiche günstige Wohnungen, zentral gelegen, viele Gastronomiebetriebe

günstiger Wohnraum, großes Kultur- und Freizeitangebot, gute Infrastruktur

ländliche Siedlungsstrukturen, Naherholungsgebiet, hervorragende Nahversorgung

viele günstige Wohnungen, reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot, gute Nahversorgung

abgeschiedene und grüne Wohnlagen, trotzdem gute Nahversorgung und Anbindung ins Zentrum

Preisspannen auf dem Oberhausener Wohnungsmarkt

Während der Norden Oberhausens aufgrund der vielen Park- und Grünflächen eher offen und ländlich strukturiert ist, wird die Bebauung in südlicher Richtung spätestens ab dem Stadtbezirk Osterfeld immer dichter und auch einheitlicher. Südlich des Rhein-Herne-Kanals dominiert dann eine stark geschlossene Bebauung mit Reihenhaussiedlungen und vereinzelten drei- bis viergeschossigen Wohnkomplexen, in die geräumige Objekte zu erschwinglichen Preisen eingebettet sind. Wer zum Beispiel in der Altstadt eine frisch renovierte Dachgeschosswohnung mit 80 m² Wohnfläche und vier Zimmern sein Eigen nennen möchte, muss mit Kaufpreisen ab 80.000€ aufwärts rechnen. Nicht selten werden solche Wohnungen auch mit Dachterrasse oder Balkon angeboten. Interessenten, die günstigen Wohnraum im Mietsegment suchen, jedoch im grüneren Norden der Stadt leben wollen, finden in Sterkrade-Mitte zahlreiche attraktive Angebote. Für eine geräumige Etagenwohnung im Jugendstil mit fünf Zimmern und 130 m² Wohnfläche werden hier gerade einmal 700 bis 800€ Warmmiete fällig. Im reichlich begrünten Schmachtendorf befinden sich ebenfalls günstige Mietobjekte auf dem Markt, vereinzelt auch in attraktiven, naturnahen Lagen. Eine helle Etagenwohnung mit 60 m² Wohnfläche, zwei Zimmern und Garten kostet hier dementsprechend nur rund 500€ Warmmiete. Wer eine Wohnung in Oberhausen sucht, kann so zwischen den zentralen, urbanen und nördlichen, naturnahen Lagen wählen ohne große Preisunterschiede hinnehmen zu müssen.

Altstadt-Mitte Dümpten Osterfeld-West
3 Zimmer 4 Zimmer 5 Zimmer
ca. 60 m² ca. 80 m² ca. 170 m²
ca. 50.000€ ca. 115.000€ ca. 170.000€

Freizeitstandort im Ruhrgebiet: Oberhausens Aufteilung im Detail

Seit im gesamten Ruhrgebiet die einst hier ansässige Schwerindustrie innerhalb weniger Jahrzehnte fast vollständig verschwunden ist, sind sämtliche Klein- und Großstädte dieser Region vom Strukturwandel erfasst. Damit sind nicht nur demographische und kulturelle Veränderungen gemeint, sondern vor allem die schwerwiegenden Folgen der wirtschaftlichen Umwälzungen in diesen Städten. Oberhausen bildet hier keine Ausnahme. Die Stadt am Rhein-Herne-Kanal verzeichnet bereits seit mehr als zwanzig Jahren sinkende Bevölkerungszahlen, die zu einem nicht unerheblichen Teil durch die hohe Arbeitslosigkeit bedingt waren, welche aufgrund des Niedergangs der städtischen Kohle- und Stahlbetriebe in Oberhausen herrschte. Im Rahmen des Projektes „Neue Mitte Oberhausen” begann die Stadt deshalb bereits in den 1990er Jahren damit, die großen Brachflächen und verwahrlosten Industriebauten der einst hier ansässigen Unternehmen dem Rückbau zuzuführen und große Konversionsflächen zu erschließen. Auf diesen wurden im Anschluss prestigeträchtige Neubauprojekte realisiert, wie etwa die König-Pilsener-Arena, das Centro als die größte Freizeit- und Einkaufslandschaft Europas oder der Aquapark Oberhausen.

Ziel war und ist die grundlegende Neuausrichtung der Stadt, sowohl in wirtschaftlicher als auch räumlicher Hinsicht. Weg von großindustriellen Ambitionen, hin zu einer zukunftsorientierten Gestaltung als attraktiver Standort für Unternehmen aus so unterschiedlichen Branchen wie Textilien, Verlagswesen, Tourismus und Handwerk. Dabei profitiert Oberhausen einerseits von den großen Flächenpotenzialen, welche durch die montanindustrielle Vergangenheit der Stadt vorhanden sind. Andererseits gehören diese Konversionsflächen auch zu den städtebaulich problematischen Aspekten, ist der Rückbau von Kokereien und Stahlwerken doch äußerst kostenintensiv und die Sanierung von Altlasten ein Prozess, der oft viele Jahre benötigt. Dennoch begegnet Oberhausen den Herausforderungen des Strukturwandels bisher vergleichsweise erfolgreich und wird angesichts von Neubauvorhaben in zahlreichen Stadtteilen, die sich gegenwärtig noch in der Planungsphase befinden, in Zukunft auch als Wohnort immer attraktiver. Wer eine Wohnung in Oberhausen sucht, profitiert daher von den aktuell noch niedrigen Preisen, die das Angebot auf dem gesamten Stadtgebiet bestimmen.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Schwarze Heide, Alsfeld

 

ländliche Siedlungsstrukturen, sehr gute Nahversorgung, ausgezeichnete Verkehrsanbindung

Familien, Paare, Senioren

Rothebusch, Osterfeld-West

zwischen Stadtkern und Naherholungsgebieten, facettenreiche Bebauung

Singles, Paare

Borbeck, Vondern

schnelle Anbindung nach Duisburg, Bochum und Essen, günstiger Wohnraum, großes Freizeitangebot

Singles, Studenten

Oberhausens Stadtbezirke

Merkmale stadttypischer Wohnungen in Oberhausen

Grundsätzlich gilt für das gesamte Stadtgebiet: Wohnungen sind in den meisten Fällen sehr günstig, egal ob in attraktiven oder unvorteilhaften Lagen. Dabei konzentriert sich ein erheblicher Teil des Immobilienmarktes der Stadt auf die Viertel südlich des Rhein-Herne-Kanals, von Bermensfeld bis Alstaden. Hier ist eine durchgehend eng gestaffelte Bebauung mit Reihenhaussiedlungen und vereinzelten Mehrfamilienhäusern dominant, die immer wieder von kleinen Grün- und Parkflächen durchzogen wird. Die einzelnen Viertel sind dabei auch innerhalb ihrer Gemarkung von keiner einheitlichen Bausubstanz geprägt, denn oft genug stehen frisch sanierte Objekte mit bunten und verzierten Fassaden neben älteren, baufälligen Wohnquartieren. Weiter nördlich, im Bezirk Osterfeld, herrscht eine gemischte Bebauung mit Doppelhaushälften und modernisierten Zechenhäusern vor, die in weiten Teilen ebenfalls von Reihenhäusern und zwei- bis viergeschossigen Wohnkomplexen kontrastiert werden. Ab Sterkrade-Mitte und Schmachtendorf werden dann vermehrt ländliche, offene Siedlungsstrukturen sichtbar. Auch bedingt durch die weitläufigen Naherholungsgebiete und zahlreichen Grünflächen, ist eine großzügige Bebauung mit freistehenden Stadthäusern hier möglich, in denen auch immer wieder geräumige Maisonette-Wohnungen veräußert werden. Wer Wohnungen in Oberhausen sucht, kann somit auf dem gesamten Stadtgebiet günstige Angebote wahrnehmen und die Entscheidung von persönlichen, stadträumlichen Vorlieben abhängig machen.