Eigentumswohnungen in Oberhausen

250.000,00 € Kaufpreis
136 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
59.000,00 € Kaufpreis
60 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
59.000,00 € Kaufpreis
60 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
59.000,00 € Kaufpreis
63 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Günstig - Top Schnäppchen Wohnungen zum Kauf in guter Lage

Tipps zur Suche in Oberhausen

Eigentlich ist Oberhausen keine Stadt, sondern ein Verbund von drei Städten, die alle ihre eigene Ortsmitte besitzen. Zentral im Ruhrgebiet gelegen und mit vielfältigen Einkaufsmeilen und großen Lokalitäten wie der König-Pilsener-Arena ausgestattet, ist Oberhausen ein beliebter Treffpunkt auch für die Bewohner der umliegenden Städte. Wie gestaltet sich vor diesem Hintergrund der Markt für Eigentumswohnungen in Oberhausen?

Gegenwärtige Lage auf dem Markt für Eigentumswohnungen in Oberhausen

Eigentumswohnungen in Oberhausen

Tiberius Gracchus - Dollar Photo Club

Der Süden Oberhausens ist bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten von zahlreichen Umstrukturierungen und großen Neubauvorhaben geprägt. Fallende Bevölkerungszahlen und ein dadurch stetig anwachsender Leerstand machten bereits viele Rückbaumaßnahmen erforderlich. Bestehender Wohnraum wurde zwar schon in einigen Stadtteilen saniert und erfolgreich neuvermietet, doch gibt es auf dem gesamten Gebiet Oberhausens noch viel ungenutztes Potenzial in Form großer Brachflächen und vieler Baulücken, die bereits mit vergleichsweise geringen Kosten in neue Parkanlagen oder Wohnquartiere umgewandelt werden können. Der Ausbau der Stadt als Standort zukunftsorientierter Dienstleistungsunternehmen wurde vor allem mit der Eröffnung der Neuen Mitte 1996 forciert. In direkter Nähe zum Rhein-Herne-Kanal entstand hier damals auf den Brachflächen der Gutehoffnungshütte, eines ehemaligen Thyssen-Stahlwerks, ein moderner Standort für gewerbliche, sportliche und kulturelle Angebote. Mit Veranstaltungsorten wie der König-Pilsener-Arena und Europas größtem Freizeit- und Einkaufszentrum Centro ist Oberhausen bemüht, eine gänzlich neue wirtschaftliche Grundausrichtung zu kultivieren. Die Perspektiven, die sich dadurch für die Stadt ergeben, kommen unterdessen dem hiesigen Immobilienmarkt zugute. Denn auch neue Wohnquartiere befinden sich bereits in der Planung und sollen neben der Nachverdichtung innerstädtischer Bauten den Markt für Eigentumswohnungen in Oberhausen, aber auch das breite Mietsegment moderner und attraktiver gestalten.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Sterkrade-Mitte

Alsfeld

Schmachtendorf

Buschhausen

Walsumer Markt

Charakteristika

attraktive Wohnlagen, gute Erreichbarkeit der südlichen und nördlichen Stadtteile

gehobenes Wohnraumangebot, zahlreiche Park- und Grünflächen

offene Siedlungsstrukturen, gute Nahversorgung, zahlreiche Objekte mit Garten

schnelle Verkehrsanbindung zu den benachbarten Städten, gute Nahversorgung

ruhige, naturnahe Wohnlagen, gute Nahversorgung

Oberhausen Eigentumswohnungen

Die Preise für Eigentumswohnungen in Oberhausen

Ähnlich wie der Markt für Mietwohnungen, ist auch das Eigentumssegment der Stadt vor allem südlich des Rhein-Herne-Kanals im Bezirk Alt-Oberhausen konzentriert. Die begrünten Lagen im nördlichen Sterkrade sind so beliebt, dass sich das Angebot hier eher zurückhaltend gestaltet. Immer wieder stehen jedoch auch hier hochwertige Objekte zu erschwinglichen Preisen zum Verkauf. In Holten etwa, am westlichen Rand von Sterkrade, kostet eine geräumige Dachgeschosswohnung mit 140 m² Wohnfläche und fünf Zimmern oftmals nicht mehr als 150.000€, inklusive Dachterrasse und Ausblick ins Grüne. Von hier aus weiter östlich, im Viertel Alsfeld können neben liebevoll sanierten Zechenhäusern auch moderne Erdgeschosswohnungen in Neubauten erworben werden. Für 120 m² Wohnfläche mit vier Zimmern und Balkon zahlen Interessenten rund 270.000€. Luxuriöse Maisonette-Wohnungen mit 150 m² und sechs Zimmern schlagen dagegen mit ca. 370.000€ zu Buche, oftmals mit Garten und Balkon. In den zentralen Vierteln von Alt-Oberhausen dominiert derweil ein deutlich günstigeres Angebot. Eine geräumige Etagenwohnung mit 90 m² Wohnfläche und vier Zimmern kostet hier rund 120.000€, wobei die Preisspannen von Alstaden bis Borbeck meistens nach unten offen sind. Auch im vergleichsweise zentral gelegenen Bermensfeld kostet eine Dachgeschosswohnung mit 70 m² Wohnfläche und zwei Zimmern lediglich rund 80.000, inklusive Garten. Überdurchschnittlich kostenintensive Objekte sind in Oberhausen daher eher eine Seltenheit.

Stadtteil Zimmeranzahl Wohnungsgröße Durchschnittspreis

Marienkirche

2 Zimmer

ca. 40 m²

ca. 15.000€

 

Stadtmitte

4 Zimmer

ca. 150 m²

ca. 200.000€

 

Alsfeld

6 Zimmer

ca. 150 m²

ca. 370.000€

Wie gestaltet sich Oberhausens Aufteilung im Detail?

Während Oberhausen vor allem in den südlichen Vierteln von seinen zahlreichen Einkaufsmeilen und großen Veranstaltungsorten geprägt ist und sich hier auch gleichzeitig der Großteil des städtischen Immobilienmarktes konzentriert, ist der Norden des Stadtgebietes ab Sterkrade-Mitte eher von den ausgedehnten Parkanlagen und den vielen grünen und blauen Bändern hier geprägt. Besonders der Hiesfelder Wald, der am nördlichsten Rand Oberhausens in die Kirchheller Heide übergeht, ist ein beliebtes Ausflugsziel sowohl für die Oberhausener als auch für die Bewohner umliegender Städte wie Essen oder Duisburg. Aufgrund des hervorragenden städtischen Nahverkehrs sind die nördlichen Viertel, von Holten bis Sterkrade-Nord, auch vom Stadtkern aus schnell und bequem erreichbar. Eine gute Nahversorgung, zahlreiche Kindergärten und Schulen sowie die für Oberhausen vergleichsweise offenen Siedlungsstrukturen, die auch Objekte mit Gärten vorweisen, machen diese Stadtteile vor allem bei jungen Familien und Senioren immer beliebter. Allerdings ist aufgrund dessen das Wohnraumangebot hier auch eingeschränkt. Interessenten, die Eigentumswohnungen in Oberhausen suchen, finden vor allem im südlichen Bezirk Alt-Oberhausen eine üppige Auswahl an attraktiven Etagenwohnungen, nicht selten in gut saniertem Zustand. Gerade hier war die Stadtverwaltung in den vergangenen Jahren bemüht, den Leerstand zu minimieren und verwahrloste Bauten abzureißen. An deren Stelle treten vereinzelte Grünflächen oder modern geschnittene Wohnquartiere. Im Rahmen einer wirtschaftlichen Neuausrichtung Oberhausens befinden sich in vielen Vierteln gegenwärtig neue Gewerbegebiete in der Realisierung, so zum Beispiel das Gewerbegebiet Hansapark-Ost im Stadtteil Lirich oder der 2000 m² große, zentral gelegene Gewerbepark „Am Kaisergarten”. Oberhausen profitiert dabei von genau den weitläufigen Brachen, die einst ein Störfaktor für viele Bewohner waren. Zwar sind immer noch einige dieser Flächen nicht von Altlasten aus der industriellen Vergangenheit der Stadt befreit, doch Umstrukturierungsmaßnahmen und große Baubauprojekte werden auch in den kommenden Jahren für eine konsequent fortgesetzte Neuausrichtung Oberhausens sorgen, die auch den hiesigen Immobilienmarkt nachhaltig verändern wird.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Holten, Barmingholten

 

offene Siedlungsstrukturen, familienfreundliche Umgebung, Park- und Grünflächen

Familien, Paare, Senioren

Alsfeld, Tackenberg

gehobenes Wohnraumangebot, sehr gute Nahversorgung, schnelle Anbindung zur Innenstadt

Singles, Paare

Knappenviertel

zentrale Lage, zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants, großes und günstiges Wohnraumangebot

Singles, Studenten

Oberhausens Stadtbezirke

Eigenschaften typischer Eigentumswohnungen in Oberhausen

Typisch für Oberhausen ist die in drei Bezirke gegliederte Struktur der Stadt, die auch bezeichnend für den Immobilienmarkt gelten kann. Während der Bezirk Alt-Oberhausen, ganz im Süden des Stadtgebietes, von facettenreichen Reihenhaussiedlungen geprägt ist, die mal farbenfroh saniert, mal eher grau und trist erscheinen, lockern die Siedlungsstrukturen weiter nördlich immer mehr auf. Bereits in Osterfeld nimmt die Zahl der öffentlichen Park- und Grünflächen beträchtlich zu, sodass die Bewohner dieses Viertels auch von ihrem „Dorf Osterfeld” sprechen. Hier stehen einige modern geschnittene Maisonette- und Etagenwohnungen in zeitgemäßer Bausubstanz zum Verkauf. Der Norden des Stadtbezirks Sterkrade gilt unterdessen als das eigentliche Naherholungsgebiet der Stadt, finden sich hier doch weitläufige Waldgebiete, die zum Spazieren und Entspannen einladen. Die Bebauung ist dementsprechend ländlich und von freistehenden Ein- bis Zweifamilienhäusern geprägt, an die sich oft geräumige Gärten anschließen. Auch die zahlreichen mehrgeschossigen Wohnkomplexe sind hier von zumeist sanierter Bausubstanz und mit vielen grünen Bändern versehen. Wer Eigentumswohnungen in Oberhausen sucht, hat daher die Wahl zwischen den pulsierenden, gut besuchten Zentren der südlichen Viertel und den eher grünen, dörflich strukturierten Siedlungen im Norden des Stadtgebietes.