Wohnungen in Mülheim an der Ruhr

Tipps zur Suche in Mülheim an der Ruhr

Der Anteil von Wohnungen in Mülheim an der Ruhr am gesamten Immobilienmarkt beträgt etwa 85 Prozent. Zudem ist dieser, gemessen an der Bevölkerungszahl, überaus vielfältig und umfassend. Viele Viertel können deshalb auf solide, gemischte Wohnbebauung und Preisniveaus bauen. Das verstärkt die Nachfrage, zunehmend auch in den Randgebieten. Welche Entwicklungen haben Mülheim zuletzt geprägt?

Warum Wohnungen in Mülheim einen immer höheren Absatz finden

Wohnungen Mülheim an der Ruhr

marcel2301 - Dollar Photo Club

Eine Besonderheit der Mülheimer Immobilienstruktur ist die hohe Durchlässigkeit in vielen Vierteln. Mit etwa 75 Prozent Anteil machen Mietwohnungen den Hauptteil aller angebotenen Wohnungen in Mülheim aus. Sie verteuerten sich in den letzten Jahren um durchschnittlich zwei bis drei Prozent. Und dennoch liegt das Preisniveau, verglichen mit der Wohnqualität in anderen Ruhrgebietsstädten, sehr moderat. Verantwortlich sind hierfür auch die Eigentümerstrukturen. Da Wohnungsbaugenossenschaften und städtische Gesellschaften in den Bestand investieren, sind selbst zentrumsnahe Wohnungen in Mülheim an der Ruhr nicht zwangsläufig teuer. Dafür aber überwiegend modernisiert und vielfach mit eigenem kleinen Garten und Balkonen. Hochhäuser mit fünf oder mehr Geschossen sind die Ausnahme, es überwiegen landschaftlich meist gut eingebettete zwei- bis dreigeschossige Wohnhäuser. Immer mehr Pendler in der Stadt sorgen für eine stetig wachsende Nachfrage, gerade in den südlichen Stadtteilen. Seit Ende der 1990er wurden deshalb viele Neubauprojekte realisiert. Mit Wohnungsgrößen zwischen 40 und 100 Quadratmeter richten sie sich an Singles, Paare und junge Familien gleichermaßen. Dieser Mix führt zu attraktiven Wohnvierteln und intakten Nachbarschaften. Wirtschaftsmetropolen wie Düsseldorf oder auch Dienstleistungsstädte wie Essen liegen in kurzer Entfernung und sind gut angebunden. So trennt die Huckinger Mark die Städte Mülheim an der Ruhr und Duisburg voneinander, Speldorfer Wald und Duisburger Stadtwald gehen ineinander über.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Altstadt

Mintard

Speldorf

Zentrum

Uhlenhorst

Charakteristika

repräsentatives Wohnen, viele verwinkelte Gassen, modernisierte Fachwerkhäuser mit Gartenflächen

viele Alleen entlang des Ruhrtals, solide Wohnbebauung mit hohem Altbauanteil, viele Grün- und Naherholungsflächen, gute Anbindung

Sportanlagen wie ein Golfclub, hoher Anteil an Villen aus den 1920ern, kulturelles Zentrum der Stadt

hoher Neubauanteil, kompakt geschnittene Wohnungen, mittleres Preisniveau, viele Bars und Kneipen

nobel und sehr gefragte Wohngegend, klassische Gartenstadtstruktur, Wohnen mit Waldcharakter, gute Nahversorgung

Die Nachfrage verteilt sich auf die Kernstadtbereiche

Von steigenden Mietpreisen für Wohnungen in Mülheim an der Ruhr kann per se nicht gesprochen werden. Viel eher sorgen die Neubauprojekte und Planungen, wie etwa Nachverdichtungen im Zentrum, für höhere Mietpreise in diesen Teilen. Was beispielhaft für die Entwicklung der letzten Jahre ist, sind die immer höherwertigeren Wohnungen. In und um den „Stadtpalais am Stadtkai“, das Gebiet der Hafenplanungen, wurden daher die höchsten Mietpreissteigerungen festgestellt. 90 Quadratmeter große Wohnungen mit Balkon werden hier für Warmmieten zwischen 900 und 1.080 EUR angeboten. In den südlichen und östlichen Teilen der Kernstadt bekommen Interessenten dafür bereits modernisierte Etagenwohnungen mit Wohnflächen von 120 Quadratmeter und mehr. Ganz anders sieht das Preisniveau in Teilen von Broich, Heissen oder Styrum aus. Die mit durchschnittlich 75 Quadratmeter relativ kompakten Wohnungen werden für 550 bis 675 EUR Warmmiete angeboten. Diese befinden sich zumeist im sanierten Nachkriegshaus und bieten mit Balkon und Keller das klassische Bild einer Mülheimer Stadtwohnung. In Saarn, bei vielen das beliebteste Viertel der Stadt, lebt es sich ruhig und beschaulich. Familien finden hier in den Seitenstraßen große Wohnungen in nächster Nähe zur Natur. 110-Quadratmeter-Geschosswohnungen gibt es für Warmmieten zwischen 900 und 1.030 EUR.

Durchschnittspreise (warm) für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk

Zimmeranzahl

Wohnungsgröße

Durchschnittspreis

Styrum

2 ½ Zimmer

60 m²

420 EUR

Heissen

3 Zimmer

75 m²

610 EUR

Altstadt

3 Zimmer

80 m²

820 EUR

Was hat Mülheim an Naherholung und Kultur zu bieten?

Mülheim ist relativ kompakt aufgebaut und gliedert sich in neun statistische Stadtteile. Mit einem Grün- und Waldflächenanteil von über 50 Prozent sind Naherholungsgebiete nie fern. Vor allem gibt es im südlichen Teil viele Viertel mit Waldcharakter, an denen Wohnhäuser an Hängen stehen und einen weiten Blick über den Ortsteil bieten. Die Stadt hegt und pflegt ihre Grünanlagen, die zuletzt stark ausgeweitet und für Radler, Hundebesitzer und Sportliebhaber gleichermaßen ausgelegt sind. Seit die Stadt 1992 die Landesgartenschau ausgetragen hat, wurde vor allem die Entwicklung von „Mülheims Garten an der Ruhr“ forciert. Diese Parkanlagen dehnen sich auf über sieben Kilometer aus und sind gerade im Sommer ein beliebtes Ziel für Familien mit Kindern.

Auf einer Fläche von knapp 66 Hektar gibt es immer wieder kleinere Rückzugsorte, die schattig und natürlich gelegen sind. Neben den attraktiven Gartenanlagen finden sich aber auch vereinzelt Kunstobjekte aus der Region in allen Teilen der Parklandschaft. Mittlerweile wurden mehrere Veranstaltungen im Sommer etabliert, sodass praktisch immer „etwas los“ ist im MüGa. Der Eintritt ist übrigens frei, lediglich bei ausgesuchten Großveranstaltungen oder Kurzzeitevents werden kleinere Eintrittspreise verlangt. Kulturell hat sich in den letzten Jahren einiges getan, allen voran die Freilichtbühne erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Alt und Jung. Auf der Grünfläche eines alten Steinbruchs entstanden, wurde der Dimbeckpark zuletzt besser in die historische Stadtstruktur integriert. So wurde hierdurch die Verbindung aus dem Stadtkern zum Kahlenberg geschaffen, der oberhalb der Ruhrtals liegt. In kurzer Zeit erreichen die Mülheimer damit eines der beliebtesten Ausflugsziele ihrer Stadt. Mit dem Regler Produktion e.V. haben sich bedeutende Mülheimer Künstler, Musiker und dergleichen zusammengeschlossen, die hier ein Programm aus Artistik, Kleinkunst, Theater und vielen mehr leisten.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Attribute

Stadtteil oder Stadtbezirk

Attribute

Attraktiv für

Selbeck

durch Felder und Weiden geprägtes Viertel, beliebt als Freizeitfläche für Radler und Jogger, viel alte Bausubstanz

Paare, Singles

Speldorf

viele sehr gute Wohnlagen, attraktive Wohnungen in 20er-Bauten, hohe Restaurantdichte

Familien, Senioren

Holthausen

grünes Viertel mit Naturschutzgebieten, viele freistehende Wohnhäuser, gute Anbindung, viele Architekturstile

Paare, Familien

Mühlheims Stadtbezirke

Das sind die Besonderheiten des Mülheimer Wohnungsmarktes

Die Wohnungen in Mülheim an der Ruhr sind überwiegend in einem guten Zustand, viele wurden modernisiert und haben eine gehobene Ausstattung. Selbst in den Ortsteilen finden sich größere Wohnungen für Familien und Wohngemeinschaften. Den Charme jedes einzelnen Stadtteils macht der Mix aus gewachsener und historischer Struktur aus. So gibt es selbst in diesen Teilen Nachverdichtungen, wo moderne Stadthäuser mit Balkon entstanden sind. Viele der aus den 1960ern stammenden Wohnhäuser bieten im hinteren Teile Kleingärten und Erholungsflächen. Mülheim punktet durch kurze Wege und viele kleinere Parkflächen, die Orte verbinden und als Rückzugsort dienen. Zudem investiert die Stadt zunehmend in den Erhalt des eigenen Wohnungsbestandes, auch Neubauprojekte sind geplant. Dadurch stabilisiert sich das Preisniveau. Lofthäuser sind zuletzt im Zuge der Hafenplanungen entstanden.