Wohnungen in Mönchengladbach

465,00 € Miete
62 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Mönchengladbach

Mit rund 255.000 Einwohnern ist das in Nordrhein-Westfalen gelegene Mönchengladbach eine eher kleine Stadt und stand in den vergangenen Jahren im Schatten von Düsseldorf. Allmählich jedoch lernt die Stadtverwaltung die Stärken sowie Schwächen ihrer Großstadt kennen und arbeitet kontinuierlich an Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen – Wohnungen in Mönchengladbach finden so immer mehr Anklang. 

Wie begehrt sind Wohnungen in Mönchengladbach?

Wohnungen Mönchengladbach

Tiberius Gracchus - Dollar Photo Club

Ende des 19. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Mönchengladbach für seine hervorragende Textilindustrie berühmt – aufgrund der weitreichenden Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges verlor dieser Wirtschaftszweig jedoch an Bedeutung. Der Wiederaufbau von Mönchengladbach in der Nachkriegszeit war langwierig: Die Textilindustrie konnte schrittweise aufgebaut werden, gewann jedoch bei weitem nicht mehr ihren früheren Status. Mit dem Maschinenbau und der Nahrungsmittelproduktion konnte sich die Großstadt wieder erholen. Die Einwohnerzahl stieg in den vergangenen Jahrzehnten an, stagniert jedoch – ebenso wie die städtebauliche Entwicklung – seit den 1990er Jahren. Daraus bildet sich ein Vorteil für Interessenten einer Wohnung in Mönchengladbach: Etwa vier Prozent der rund 136.000 Bestandsimmobilien stehen aktuell leer. Neubauprojekte sind nur wenige vorhanden, doch die Stadtverwaltung hat mit der Initiative MG3.0 einen städtebaulichen Masterplan entwickelt. Mit diesem soll die Wirtschaft angekurbelt und der Stadt ein deutlich urbaneres Flair verliehen werden; der Fokus liegt dabei auf dem Ausbau der Innenstadt. Erste Bemühungen einer Weiterentwicklung Mönchengladbachs sind schon zu erkennen: Das Viertel Eicken etwa weist etliche barrierefreie Wohnungen auf, auch die Infrastruktur soll nun erweitert werden. Zudem möchte die Stadtverwaltung das ehemals militärisch genutzte Hauptquartier für Konzerte und ähnliche Events nutzen – das erste musikalische Festival ist schon in Planung.

Zielgruppen

Familien

Studenten

Singles

Paare

Senioren

Stadtteile

Windberg

Hardterbroich-Pesch

Rheydt

Wickrath

Hardter Wald

Charakterstika

ein Kindergarten und mehrere Schulen, ruhige Lage

zwei Berufskollegs, nahe der Innenstadt, mehrere Bäder

günstige Wohnungen, zentrumsnah, Schloss Rheydt als Wahrzeichen

erschwingliche Quartiere, Park und Sportplätze, Kleinstadtflair

großes Waldgebiet zur Naherholung, gute Verkehrsanbindung

Moderates Preisniveau für Wohnungen in Mönchengladbach

Die Entwicklung in Mönchengladbach schreitet voran – wer also jetzt nach einer Wohnung sucht, profitiert zum einen von den zukünftigen Verbesserungen und zum anderen von den relativ niedrigen Miet- und Kaufpreisen. Über die letzten Jahrzehnte herrschte ein Stillstand auf dem Mönchengladbacher Wohnungsmarkt, seit 2010 steigen die Preise allmählich wieder an. Insbesondere kleine Appartements bis 30 m2 und großzügige Wohnungen ab 100 m2 sind teurer geworden; die kleinsten Quartiere sind im Vergleich auch die teuersten in der niederrheinischen Großstadt. Eine 30 m2 große Einraumwohnung in Rheydt kostet beispielsweise rund 350 € warm, für eine doppelt so große Zwei-Zimmer-Wohnung im gleichen Stadtteil sind jedoch nur etwa 520 € fällig. Auch zwischen den einzelnen Stadtteilen sind erhebliche Unterschiede zu erkennen: In der begehrten Lage rund um den Bunten Garten sind rund 110 m2 für eine Warmmiete von etwa 990 € erhältlich, im etwas abseits gelegenen Geistenbeck sind 125 m2 dagegen für rund 60 € weniger zu erwerben. Insgesamt liegen die Mietpreise in Mönchengladbach allerdings deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt und können auch die Preise in ganz Nordrhein-Westfalen nicht toppen. Gerade jetzt haben Wohnungssuchende also gute Chancen, ein günstiges Quartier in bester Lage zu erwerben.

Bonnenbroich Waldhausen Schmölderpark
2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer
ca. 60 m2 ca. 95 m2 ca. 85 m2
ca. 480 € warm ca. 780 € warm ca. 750 € warm

Mönchengladbachs Stadtteile: Wer wohnt wo?

Als größte Stadt am Niederrhein dehnt sich Mönchengladbach auf einer Fläche von rund 170 km2 aus. Die Großstadt ist in vier Bezirke aufgeteilt, die insgesamt 44 Stadtteile beherbergen. Insbesondere für Pendler, die im 25 km entfernten Düsseldorf arbeiten, ist Mönchengladbach eine beliebte Wohngegend. Direkt am Mönchengladbacher Hauptbahnhof liegt beispielsweise der Stadtteil Hardterbroich-Pesch: Aufgrund des gut ausgebauten Bahnnetzes gelangen die Einwohner schnell in die Innenstadt sowie in umliegende Orte. Am Platz der Republik sind zwei Berufskollegs angesiedelt; Technik, Wirtschaft und Medien werden hier gelehrt. Aufgrund dessen lassen sich vermehrt Studenten und Familien in diesem Stadtteil nieder. Das Vitusbad und ein Freibad sorgen für ausreichend Abkühlung und Sportmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit. Zudem liegt hier der Volksgarten inklusive Weiher: Die Parkanlage dient zur Erholung, Kinder können sich auf dem großen Spielplatz austoben.

Ein wenig abseits des Großstadttrubels liegt der Stadtteil Wickrath. Insbesondere Senioren und Familien lassen sich hier nieder, auch junge Sportler sind auf den Reitplätzen anzutreffen. Das eingemeindete Viertel besticht durch seine kleinstädtische Atmosphäre, im Ortskern befinden sich mehrere Boutiquen und Lebensmittelgeschäfte. Einfamilienhäuser prägen das Bild, allerdings lassen sich auch modernisierte Bauten aus dem 20. Jahrhundert hier finden. Ein beliebtes Ausflugsziel sind übrigens das nahegelegene Barockschloss und der umliegende Park. Etwas teurer, dafür umso beliebter ist der im Norden befindliche Stadtteil Windberg: Drei Schulen, ein Kindergarten und mehrere Lebensmittelgeschäfte sorgen für eine gute Infrastruktur. Die Einwohner – vorrangig Familien und gut verdienende Paare – wohnen zumeist in Eigentumswohnungen der typischen Altbauten aus dem 20. Jahrhundert. Alles in allem ist Mönchengladbach eine eher ruhige Großstadt, die im Zentrum zahlreiche Möglichkeiten zum Shopping und Feiern bietet, in den äußeren Bezirken dafür eine idyllische Atmosphäre mitten im Grünen.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Hockstein

luxuriöse Wohnungen, citynah, idyllische Atmosphäre

Paare

Gladbach

günstige Appartements, Waldhausener Straße mit Bars und Clubs

Singles

Rheindahlen

außerhalb gelegen mit ländlichem Flair, gut ausgebaute Infrastruktur

Senioren

Mönchengladbachs Stadtbezirke

Wie ist das Mönchengladbacher Stadtbild gestaltet?

Das Besondere an Mönchengladbachs Stadtbild ist, dass sie in ihrer aktuellen Form erst seit kurzem existiert: 1975 wurden die letzten Gemeinden mit der Großstadt verbunden und bilden deshalb ein relativ offenes Stadtgebiet. Im 20. Jahrhundert litt die Architektur Mönchengladbachs unter den Zerstörungen der zwei Weltkriege – nur wenig historische Bausubstanz ist noch vorhanden. In den Randgebieten können alte Bauernhöfe und große Landhäuser bezogen werden, die in den vergangenen Jahrzehnten liebevoll restauriert wurden. Im zentralen Stadtgebiet ist Mönchengladbach allerdings vorrangig von der Architektur des 20. Jahrhunderts geprägt. Aufgelockert wird die Bebauung durch etliche Grünflächen, weshalb die Stadt auch gern „Großstadt des Grünen“ genannt wird. So erfreuen sich der Schmölderpark und der Bunte Park großer Beliebtheit bei den Einwohnern. Für die Zukunft sind zahlreiche Änderungen im Städtebau geplant: Mönchengladbach soll moderner werden – dafür werden schon jetzt kleinere Projekte umgesetzt.