Haus kaufen in Mönchengladbach

336.750,00 € Kaufpreis
147 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
369.000,00 € Kaufpreis
143 m2 Wohnfläche
5 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Exklusive Luxushäuser in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchenhäuser zum Kauf in guter Lage
  • Provisionsfrei - Moderne provisionsfreie Häuser zum Kauf
  • Von Privat - Erschwingliche Häuser von privat zum Kauf

Haustypen

  • Bungalow -  Schicke Bungalows zum Kauf in ruhiger Lage
  • Holzhaus -  Hochwertige Holzhäuser mit natürlichem Wohngefühl
  • Zweifamilienhaus - Stilvolle Zweifamilienhäuser zum Kauf
  • mit Einliegerwohnung - Häuser mit Einliegerwohnung zum Kauf
  • Blockhaus - Rustikale Blockhäuser in ökologischer Holzbauweise
  • Fertighaus - Maßgeschneiderte Fertighäuser von Top Anbietern

Tipps zur Suche in Mönchengladbach

Wer ein Haus kauft, muss im Regelfall gut überlegen, ob er inmitten einer Stadt oder lieber in ländlichen Gegenden leben möchte. Dieser wichtigen Entscheidung stehen Interessenten in Mönchengladbach nicht mehr gegenüber: Die Großstadt am Niederrhein vereint urbanen Charakter mit gemütlicher Atmosphäre und bietet selbst in beliebter Zentrumslage ein idyllisches Flair.

Was Hauskäufer in Mönchengladbach erwartet

Haus kaufen in Mönchengladbach

Dark Vectorangel - Dollar Photo Club

Interessenten, die ein Haus in Mönchengladbach suchen, profitieren von dem aktuellen Zustand des Immobilienmarktes: Etwa vier Prozent der bestehenden Immobilien sind momentan frei. Potenzielle Käufer sollten jetzt handeln, denn die Stadt hat Einiges vor – in den letzten drei Jahren wurde ein städtebaulicher Masterplan entwickelt, um das Image Mönchengladbachs voranzutreiben. Die Innenstadt mitsamt des Marktplatzes soll erneuert werden, Altbauten im Zentrum und den umliegenden Bezirken werden zukünftig modernisiert. Neubauprojekte sind momentan so gut wie nicht geplant, die Stadt fokussiert sich eher darauf, das bestehende Stadtbild zu erneuern und zu verschönern. Den Mönchengladbachern wird dies zu Gute kommen: Mit den geplanten Änderungen kann ihre Stadt aus dem Schatten von Metropolen wie Düsseldorf und Köln heraustreten und ihre Stärken besser in Szene setzen. Dabei sollen nicht nur Bestandsimmobilien auf Vordermann gebracht werden, auch für Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und die Infrastruktur sind Neugestaltungen vorgesehen. So soll beispielsweise das JHQ, ein bis 2013 militärisch genutztes Areal, zukünftig für Festivals und ähnliche Events vorbereitet werden – dadurch wird Mönchengladbach auch für jüngere Generationen als Wohnort attraktiver. Erste Bemühungen zur Modernisierung der Großstadt sind schon spürbar: So wird im Frühjahr 2015 beispielsweise das neue Einkaufscenter in Mönchengladbachs Innenstadt eröffnet.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Gladbach erschwingliche Wohnungen, mehrere Clubs und Bars
Paare Hockstein luxuriöse Immobilien, idyllische Lage in Citynähe
Familien Wanlo mehrere Schulen, gute Einkaufsmöglichkeiten, Autobahnanbindung
Studenten Rheydt Nähe zur Universität, günstige Quartiere, schnelle Wege ins Zentrum
Senioren Am Wasserturm nahe der Innenstadt, Botanischer Garten, exklusive Immobilien
Mönchengladbach Haus kaufen

Wie teuer sind Häuser in Mönchengladbach?

Im deutschlandweiten Vergleich liegen die Kaufpreise für Häuser in Mönchengladbach noch unter dem Durchschnitt – zwar sind Eigenheime 2013 etwas teurer geworden, doch bleiben die Immobilienpreise aktuell stabil. Teilweise sinken sie sogar ein wenig. Eine gute Zeit für Interessenten, ein Objekt in den begehrten Lagen von Mönchengladbach zu ergattern. Denn mit den Modernisierungsmaßnahmen der kommenden Jahre erwarten Immobilienmakler sowie die Stadtverwaltung deutlich steigende Preise. Einer der aktuell teuersten Stadtteile ist Windberg: Ein Einfamilienhaus mit rund 200 m² und fünf Zimmer kostet etwa 700.000 € - das Viertel allerdings liegt nahe des beliebten Bunten Gartens und hat schon etliche Modernisierungen vorgenommen. Etwas günstiger gestalten sich dagegen die Kaufpreise in Hardt-Mitte. Hier ist ein Reihenhaus mit knapp 150 m² für ca. 290.000 € erhältlich; einige dieser Gebäude wurden erst kürzlich fertiggestellt und werden durch Solarenergie betrieben. Im Bereich um den Bunten Garten sowie in Rheindahlen sind die Kaufpreise vergleichsweise teuer gestaltet, insbesondere in Rheydt können Interessenten die Objekte relativ günstig ergattern. Das Positive an Mönchengladbach sind die niedrigen Nebenkosten: Wasser und Strom sind hier deutlich günstiger als in etlichen anderen Großstädten. Insgesamt liegen die Mönchengladbacher Immobilienpreise auf einem moderaten Niveau, bieten potenziellen Käufern aber moderne Objekte in angenehmer Wohnlage.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Gladbach 5 Zimmer ca. 145 m² ca. 140.000€
Rheindahlen 5 Zimmer ca. 150 m² ca. 250.000€
Geistenbeck 6 Zimmer ca. 180 m² ca. 160.000€

Haus kaufen in Mönchengladbach: Die Bezirke

Mönchengladbach liegt auf einer Fläche von etwa 170 km² – die rund 255.000 Einwohner verteilen sich dabei auf vier verschiedene Bezirke. Der Stadtbezirk Nord dehnt sich über knapp 38 km² aus und beginnt im Stadtteil Hardter Wald: Das Viertel besteht zum größten Teil aus einem Waldgebiet, dass den Einwohnern als Naherholungsstätte dient; mit dem Trimm-Dich-Pfad und einem Spielplatz können sich die jüngsten Mönchengladbacher hier austoben. Im Westen des Bezirks sind die Stadtteile Windberg, Am Wasserturm und Eicken zu finden – alle drei grenzen an den Bunten Garten an und bieten sowohl Mehrfamilienhäuser als auch mehrgeschossige Wohnkomplexe. Familien, Paare und Senioren lassen sich in diesen Vierteln vermehrt nieder, in den erschwinglichen Objekten von Eicken sind auch Studenten und Singles anzutreffen. Der Bunte Garten ist bei allen Einwohnern eine beliebte Grünfläche: Kinder können sich auf den Spielplätzen oder beim Minigolf austoben, für Sportler sind Laufstrecken und Tennisbereiche angelegt. Hinter Eicken beginnt der Stadtbezirk Ost, dieser beherbergt mit insgesamt 10 Stadtteilen auch Hardterbroich-Pesch. Das Viertel besitzt einen der beiden Mönchengladbacher Hauptbahnhöfe und ist besonders bei berufstätigen Pendlern und Studenten beliebt. Wohnungen werden hier zu relativ günstigen Preisen vermietet und sind größtenteils schon renoviert. Zudem ist der Platz der Republik das Zentrum des Stadtteils: Zwei Berufskollegs sind hier angesiedelt. Auch ein Hallen- und ein Freizeitbad sind hier zu finden, im angrenzenden Volkspark gibt es einen Spielplatz und großzügige Grünflächen zur Erholung. Aufgrund des gut ausgebauten Nahverkehrsnetzes und der sich stetig verbessernden Infrastruktur können Mönchengladbachs Einwohner fast überall idyllisch leben, ohne auf die wichtigsten Einrichtungen für Alltagserledigungen zu verzichten. Selbst in etwas abseits gelegenen Stadtteilen wie Wanlo ist die Bevölkerung gut versorgt: Durch die Autobahnanbindung erreichen sie schnell umliegende Orte, mit den Lebensmittelgeschäften im Zentrum ist die Nahversorgung gewährleistet. Auch mehrere Schulen und Kindergärten sowie Ärzte sind hier ansässig, sodass sich vermehrt Familien in diesem Viertel niederlassen. Wanlo wirkt wie eine eigene kleine Stadt am Rande Mönchengladbachs.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Eicken Ausbau der Infrastruktur, günstige Appartements Singles
Hardterbroich-Pesch zwei Berufskollegs, zwei Bäder, nahe des HBF Studenten
Windberg Einfamilienhäuser, Kindergärten und Schulen, ruhig gelegen Familien
Mönchengladbachs Stadtbezirke

Was das Mönchengladbacher Stadtbild ausmacht

War Mönchengladbach im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem durch seine Textilindustrie bekannt, musste sie sich in der Nachkriegszeit auf andere Wirtschaftszweige konzentrieren. Aufgrund beider Weltkriege wurde ein Großteil des Stadtgebiets zerstört, sodass heute höchstens in den eingemeindeten Randgebieten Bausubstanz aus vergangenen Jahrhunderten zu finden ist. Durch den weitreichenden Wiederaufbau prägen heute vorrangig mehrgeschossige Wohnblöcke aus den 1950er Jahren das Stadtbild. Viele der bestehenden Bauten wurden in den folgenden Jahren restauriert; einige sogar abgerissen, um der Architektur der 1980er und 1990er Jahre Platz zu machen. 1975 hat Mönchengladbach noch einmal einen bedeutenden Schritt gemacht: Mehrere umliegende Orte wurden eingemeindet, die heute mit dem geschlossenen Stadtkern das gesamte Stadtgebiet prägen. Als „Großstadt des Grünen“ besitzt Mönchengladbach jedoch kein einheitliches Bild, sondern wird in vielen Stadtteilen durch Parks, Wiesen sowie kleinere Wälder aufgelockert.