Haus kaufen in Minden (Minden-Lübbecke (Kreis))

270.000,00 € Kaufpreis
126 m2 Wohnfläche
4 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Günstig - Top Schnäppchenhäuser zum Kauf in guter Lage
  • Provisionsfrei - Moderne provisionsfreie Häuser zum Kauf

Haustypen

  • Bungalow -  Schicke Bungalows zum Kauf in ruhiger Lage
  • Holzhaus -  Hochwertige Holzhäuser mit natürlichem Wohngefühl
  • Zweifamilienhaus - Stilvolle Zweifamilienhäuser zum Kauf
  • mit Einliegerwohnung - Häuser mit Einliegerwohnung zum Kauf
  • Blockhaus - Rustikale Blockhäuser in ökologischer Holzbauweise
  • Fertighaus - Maßgeschneiderte Fertighäuser von Top Anbietern

Tipps zur Suche in Minden

Die charmante Altstadt, eine dynamische Wirtschaft und die landschaftlich reizvolle Umgebung machen Minden zu einem beliebten Wohnort. Über die Westfälische Mühlenroute und den Weserradweg kommen Touristen aus ganz Deutschland in die historische Domstadt. Aber wie lebt es sich in den Stadtvierteln von Minden, und mit welchen Preisen müssen Interessierte beim Hauskauf rechnen?

Was zeichnet den Häusermarkt in Minden aus?

Mit rund 82.000 Einwohnern ist Minden einer der kleineren Städte in Nordrhein-Westfalen. Die zentrale Lage zwischen Hannover, Bremen, Bielefeld und Osnabrück beschert der Stadt jedoch eine dynamische Wirtschaft. Das Wasserstraßenkreuz von Weser und Mittellandkanal verbindet die ehemalige Hansestadt mit Hamburg und den Seehäfen an der Unterweser. Entsprechend vielfältige Branchen haben sich in Minden niedergelassen. Und auch auf dem Immobilienmarkt finden sich Häuser aus den verschiedensten Epochen und Baustilen.

Minden ist aber auch ein kultureller Mittelpunkt. Die fast 1.200 Jahre alte Innenstadt mit ihren mittelalterlichen Kirchen und prächtigen Kaufmannshäusern zeugt von einer reichen bürgerlichen Tradition. Heute zieht es viele junge Leute zur Ausbildung in die Stadt: Mehr als 1.400 Studenten sorgen für einen steten Bedarf an preiswertem Wohnraum. Aufgrund des demographischen Wandels bleibt der Immobilienmarkt jedoch entspannt. Wer ein Haus in Minden kaufen möchte, entscheidet sich meist für ein freistehendes Einfamilienhaus. Knapp 60 Prozent der verkauften Immobilien sind klassische Eigenheime. Reihen- und Doppelhäuser machen nur einen geringen Teil des Marktes aus, aber die Nachfrage steigt.

Die weitaus meisten Mindener leben in der Innenstadt, gefolgt von den angrenzenden Stadtteilen Königstor, Rodenbeck und Nordstadt. Um das innerstädtische Wohnen zu fördern, sind auf dem ehemaligen Klinikgelände moderne Reihen- und Einfamilienhäuser entstanden.

Zielgruppe

Singles

Paare

Familien

Senioren

Stadtteile

Innenstadt

Nordstadt, Todtenhausen

Dützen

Minden-Süd

Charakteristika

urbanes Leben mit vielen Geschäften, gute Ausgehmöglichkeiten

schöne Wohnquartiere, Nähe zur Weser, hoher Freizeitwert

ruhige Wohnsiedlungen, hervorragende Infrastruktur, grünes Umfeld

gepflegte Wohnquartiere, grün und ruhig, kurze Wege in die Innenstadt

Wie entwickeln sich die Hauspreise in Minden?

Rückblickend auf die letzten zehn Jahre haben die Immobilienpreise in Minden nur rund 0,4 % per anno zugelegt. Ein größerer Preisanstieg ist auch in absehbarer Zeit kaum zu erwarten. Es zeigen sich jedoch Unterschiede zwischen den einzelnen Stadtteilen. Und auch die Kosten für Häuser aus dem Bestand und Neubauten weisen eine große Preisspanne auf. Die Bestandskaufpreise sind in den letzten Jahren teilweise gefallen, für neu errichtete Häuser mit gehobener Ausstattung lassen sich dagegen deutliche Preissteigerungen beobachten.

Vergleichsweise günstig ist das Haus-Kaufen in Minden für Eigennutzer: Sie müssen das 3,2- bis 3,5-fache ihres jährlich verfügbaren Einkommens für eine Immobilie ausgeben. In vergleichbaren Städten beträgt die Investition durchschnittlich das 4,8-fache des Einkommens vor Ort. Ein Einfamilienhaus in Leteln mit rund 170 m² Wohnfläche kostet etwa 170.000 €. In den begehrtesten Lagen im Grüngürtel am inneren Ring können die Preise pro Quadratmeter ein Vielfaches erreichen. Für eine Stadtvilla mit 6 Zimmern und 250 m² Wohnfläche werden rund 540.000 € fällig.

Spitzenpreise werden außerdem für freistehende Häuser in Wesernähe erzielt – vor allem mit direktem Blick auf das Wasser. Für ein Einfamilienhaus mit 120 m² Wohnfläche zuzüglich einer geräumigen Einliegerwohnung sind knapp 300.000 € zu zahlen. Wer preiswerter zum Eigenheim kommen möchte, schaut in die ruhigen Stadtrandlagen. Ein Reihenmittelhaus aus den 1970er Jahren mit 4 Zimmern und 120 m² Wohnfläche kostet im südöstlichen Stadtteil Meißen knapp 115.000 €.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Wohnfläche

Kaufpreis

Nordstadt

3 Zimmer

ca. 80 m2

ca. 180.000 €

Hahlen

5 Zimmer

ca. 140 m2

ca. 165.000 €

Leteln

6 Zimmer

ca. 170 m2

ca. 250.000 €

Mindens Stadtteile im Blick – Wer wohnt wo?

Von ländlich bis urban – Minden bietet Wohnlagen für jeden Geschmack. Insgesamt dehnt sich das Stadtgebiet auf eine Fläche von 101,08 km² aus, rund die Hälfte wird landwirtschaftlich genutzt. Im bevölkerungsreichen Stadtkern überwiegt das städtische Leben mit zahlreichen Geschäften, Cafés und kulturellen Einrichtungen. Einfamilienhäuser finden sich hier naturgemäß seltener. Nur unweit von den historischen Gemäuern der Altstadt schließen sich aber bereits ruhige Wohnsiedlungen mit schmucken Altbauten und Villen an. Außenbezirke wie Todtenhausen und Dützen haben dagegen ihren dörflichen Charakter bewahrt. Neben modernen Eigenheimen stehen hier noch viele traditionelle Fachwerkhäuser.

Rund um das Gebäude der Mindener Steuerbehörde liegt eines der populärsten Wohnviertel. In komfortabler Nähe zur Innenstadt stehen hier schöne Villen, umgeben von großzügigen Gärten. Vereinzelt findet sich sogar ein Pool. Die meisten Straßen sind verkehrsberuhigt. Die Fachhochschule ist nur einen Katzensprung entfernt. Familien schätzen den kurzen Weg zum Herder-Gymnasium und zur Kurt-Tucholsky Gesamtschule. Im Neubauareal am Glacis lässt sich auch mit gehobenen Ansprüchen ein Haus in Minden kaufen.

Eine schöne Wohngegend für Familien ist auch der Stadtteil Kutenhausen. Geschäfte, Kindergarten und eine moderne Schule mit Ganztagsbetreuung befinden sich in unmittelbarer Nähe. Während andere Stadtteile unter Bevölkerungsschwund leiden, nimmt die Einwohnerzahl von Kutenhausen langsam aber kontinuierlich zu. Das Gemeinschaftsleben gilt als vorbildlich.

Auch in der Nordstadt, Kutenhausen und Leteln überwiegt eine aufgelockerte Bebauung mit familienfreundlichen Ein- und Zweifamilienhäusern. Teilweise finden sich Neubauten im Villenstil. Top-Lagen zeichnen sich durch einen direkten Weserblick aus. In den südlichen Stadtteilen Dützen und Bölhorst lockt dagegen ein grünes Umfeld: ruhige Wohngebiete mit modernen Einfamilienhäusern gehen unmittelbar in Felder und Wiesen über. Mit dem neu errichteten Klinikum Minden in der Nachbarschaft ist die Nachfrage nach Immobilien in beiden Vierteln gestiegen. Über die B 65 ist eine schnelle Anbindung nach Lübbecke garantiert, die B 61 führt in wenigen Minuten zur Porta Westfalica.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Glacis, Stadtpark

schicke Villen und Stadthäuser, sehr gute Schulauswahl, kulturelle Angebote

Familien

Dützen

gepflegte Vorortsiedlung, gute Nahversorgung, Klinikum

Senioren

Vogelsiedlung

gute Verkehrsanbindung, trotzdem ruhig, Grünzug an der Bastau

Paare

Wie ist der Ausblick für Immobilien in Minden?

Das Angebot ist gut, die Preise bleiben moderat – wer ein Haus in Minden kaufen möchte, trifft auf einen entspannten Immobilienmarkt. Die vielfältigen kulturellen Angebote und das Wasserstraßenkreuz machen die Domstadt zu einem attraktiven Ziel für Zuzügler. Ob die Investition in eine Immobile auch finanziell lohnt, hängt von der Lage und der baulichen Beschaffenheit ab. In den zentrumsnahen Viertel überwiegen repräsentative Altbauten, meist in gutem sanierten Zustand. Vereinzelt finden sich Anlagen mit modernen Stadthäusern.

Ein- und Zweifamilienhäuser gibt es vor allem in ruhigen Stadtrandlagen, von liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern über Bungalows aus den 1970er Jahren bis zu modernen Stadtvillen für gehobene Ansprüche. Die anschließenden Freiflächen bieten ausreichend Raum für weiteres Wachstum.