Eigentumswohnungen in Minden (Minden-Lübbecke (Kreis))

218.100,00 € Kaufpreis
81,34 m2 Wohnfläche
2 Zimmer

Tipps zur Suche in Minden

Minden hat eine mehr als 1200-jährige Geschichte. Noch heute ist die Innenstadt von schönen Renaissance-Bauten geprägt. Ihre wirtschaftliche Attraktivität erlangt die Domstadt als Wasserstraßenkreuz und Standort namhafter Firmen. Auch Eigentumswohnungen in Minden sind begehrt. Aber wie teuer sind die eigenen vier Wände an der Weser? Und welcher Stadtteil passt zu wem?

Wie ist die Stimmung am Mindener Wohnungsmarkt?

Die historische Domstadt Minden hat sich zu einem modernen Industrie- und Dienstleistungszentrum entwickelt. Unternehmen aus den verschiedensten Branchen nutzen die verkehrsgünstige Lage am Wasserkreuz von Weser und Mittellandkanal. Hinzu kommen umfangreiche Freizeit- und Kulturangebote, die Minden zu einem begehrten Wohnort machen. Bereits in der Geschichte war Wohnraum im Stadtzentrum knapp. Heute leben rund 82.000 Menschen im Stadtgebiet, die bevölkerungsreichsten Viertel liegen westlich und nördlich der Innenstadt. Leicht sinkende Einwohnerzahlen sorgen seit einigen Jahren für Entspannung auf dem Wohnungsmarkt. Es gibt jedoch Unterschiede: Ältere Wohnungen in einfachen Lagen haben längere Vermarktungszeiten, Neubau-Wohnungen in attraktiver Lage sind oft schon vor der Fertigstellung verkauft.

Wie in anderen Städten konzentriert sich das Angebot an Eigentumswohnungen in Minden auf den innerstädtischen Bereich. Auch in den Randlagen finden sich zwar Wohnkomplexe mit Geschosswohnungen in verschiedenen Größen, es überwiegen jedoch Ein- und Zweifamilienhäuser. Interessante Neubauprojekte entstehen rund um das Mindener Glacis: Östlich vom Marienglacis zieht ein Neubau mit barrierefreien Eigentumswohnungen vor allem Senioren an.

Das südlich des Rings gelegene große Glacisviertel ist durch eine gemischte Bebauung aus Reihenhäusern, Stadtvillen und modernen Wohnungen geprägt. Mit rund 47.000 m² Fläche ist dies eines der größten Bauprojekte von Minden, mitten im Herzen der Stadt und attraktiver Nähe zur Weser. Die hochwertige Ausstattung und die komfortablen Außenbereiche folgen dem Trend zum grünen Wohnen in bester Lage.

Zielgruppe

Studenten

Singles

Paare

Familien

Senioren

Stadtteile

Kernstadt

Innenstadt

 Bölhorst

Am Ring

Nordstadt

Charakteristika

viele kleine Wohnungen, urbanes Flair, nah an der FH

günstige Lage, lebhaftes Flair, Geschäfte und Kultur

klein und fein, komfortable Nähe zur Innenstadt

gediegene Villen, gute Versorgung mit Schulen und Geschäften, Botanischer Garten

gewachsene Wohngebiete, Wesernähe

Wie günstig oder teuer sind Eigentumswohnungen in Minden?

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in Minden ist stabil, ebenso wie die Preise. Je nach Lage und Baujahr zeigt sich jedoch eine große Preisspanne. Den größten Einfluss auf die Kosten hat der bauliche Zustand. Renovierungsbedürftige Objekte sind teilweise sogar günstiger zu erhalten als in den vergangenen Jahren. Eine 60 m² große 2-Zimmer-Wohnung im unsanierten Wohnturm aus den 1960er Jahren ist bereits für 35.000 € zu haben. Für Neubauten in guter, stadtnaher Lage ziehen die Preise dagegen spürbar an.

Im Spitzensegment sind hochwertig sanierte Altbauten in Nähe von Stadtpark oder Weser angesiedelt. Und auch der moderne Komfort von Neuprojekten hat seinen Preis. Eine 100 m² große Eigentumswohnung in repräsentativer Lage am Glacis kostet ab 270.000 €. Dafür kann man zu Fuß in die Innenstadt spazieren und vielfältige Freizeitmöglichkeiten nutzen. In größeren Wohnungen ist der einzelne Quadratmeter dann vergleichsweise günstiger.

Mehrfamilienhäuser aus den 1980er Jahren finden sich auch etwas außerhalb vom historischen Stadtkern. Mit einer funktionalen Raumaufteilung bieten sie preiswerten Wohnraum für Familien in fußläufiger Nähe zu Kindergärten und weiterführenden Schulen. Eine 3-Zimmer-Wohnung mit großzügiger Wohnküche und ca. 95 m² Wohnfläche schlägt etwa mit 115.000 € zu Buche. Je älter die Bausubstanz ist, desto höher können allerdings die Nebenkosten klettern. Preisbewusste Käufer achten auf eine hochwertige Iso-Verglasung und moderne Heizung. Auskünfte gibt der verbrauchsorientierte Energieausweis.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Wohnfläche

Kaufpreis

Rodenbeck

2 Zimmer

ca. 50 m2

ca. 60.000 €

Kutenhausen

3 Zimmer

ca. 90 m2

ca. 150.000 €

Am Glacis

3 Zimmer

ca. 90 m2

ca. 260.000 €

Wohnen und Freizeit – wo liegen die begehrten Quartiere von Minden?

Dass Minden sich zu einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum entwickeln konnte, verdankt die Stadt hauptsächlich ihrer Lage an der Weser. Auch heute ist der Fluss eine wichtige Lebensader und Anziehungspunkt für Einheimische und Besucher. Wer eine Immobilie mit Wasserblick erworben hat, gibt diese nicht so schnell wieder auf. Hinzu kommt der Trend zum innenstadtnahen Wohnen, der auch Familien in die begehrten Quartiere entlang des Grüngürtels um den Stadtkern zieht.

Die neue erste Adresse für Eigentumswohnungen in Minden liegt im Glacisviertel an der Portastraße. Hierher lockt es betuchte Singles und Paare ebenso wie Familien, die die Nähe zu Schulen und kulturellen Einrichtungen zu schätzen wissen. Sportlich Aktive können ihre Freizeit im Tennis- oder Ruderclub verbringen. In der heißen Jahreszeit laden das Sommerbad und die Lokale an der Weserpromenade zur Erfrischung. Auch die Geschäfte und Restaurants der Innenstadt sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Verbindung von urbanem Lebensgefühl und modernstem Wohnkomfort hat allerdings ihren Preis.

Erschwinglicher wird der Wohnraum etwas abseits vom Wasser. Auf Innenstadtnähe müssen Käufer dabei trotzdem nicht verzichten. In Königstor und Rodenbeck, östlich vom Simeonsglacis und Königsglacis, schließen ruhige Siedlungen mit attraktiven Eigentumswohnungen an. Wer hier wohnt, kann alle Dinge des täglichen Lebens auf dem Fuß- oder Radweg erledigen. Auch Kindergärten und weiterführende Schulen sind fußläufig erreichbar. Es überwiegen Wohnungen von mittlerer Größe, weshalb sich besonders Paare und kleine Familien wohlfühlen.

Wohnungen mit großzügigem Grundriss finden sich rund um das Finanzamt. Etliche der alten Villen sind hier inzwischen in Eigentumswohnungen umgewandelt worden. Parkettfußböden und stuckverzierte Decken machen das Quartier zu einem beliebten Wohnort bei Akademikern und gutverdienenden Angestellten. Die Angebote sind rar und die Preise hoch. Lagen mit günstigeren Eigentumswohnungen beginnen zumeist erst jenseits der Ringstraße.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Rodenbeck

gepflegte Wohnquartiere, gute Infrastruktur, ruhig

Familien

Innenstadt

charmante Gebäude, historisches Flair, exzellente Nahversorgung

Paare

Dankersen

ruhig und grün, gute Versorgung mit Geschäften und Ärzten

Senioren

Wohnen am Wasserkreuz – was ist typisch für Minden?

Die 1200 Jahre alte Innenstadt von Minden ist durch den Dom und mittelalterliche Kirchen geprägt. Die reichen Bürger zog es traditionell in den Westen der Stadt, wo schmuckvolle Kaufmannshäuser auch heute noch ihr vornehmes Flair verbreiten. Vereinzelt musste die alte Bausubstanz bereits weichen und modernen Gebäuden mit Eigentumswohnungen Platz machen. Dadurch verdichtet sich der Stadtteil nicht nur – er wird auch tendenziell teurer. Den Charme des grünen Wohnens wird Minden allerdings nicht verlieren.

Mehrgeschossige Riegelbauten mit Wohnraum für das kleinere Budget finden sich direkt im Stadtkern und außerhalb des Rings. Viele Häuser aus den 1950er und 1960er Jahren sind bereits modernisiert, bei anderen steht die Sanierung noch an. Wer ein grünes Umfeld sucht, weicht in die Randlagen aus. Zwischen zahlreichen Ein- und Zweifamilienhäusern finden sich hier auch Wohnanlagen mit mehreren Einheiten. Es überwiegen allerdings Eigentumswohnungen aus dem Bestand, vorwiegend mit Baujahr 2000 und älter in unterschiedlichem baulichem Zustand.