Mietwohnungen in Gütersloh (Gütersloh (Kreis))

850,00 € Miete
90 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
1.050,00 € Miete
96,14 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Garten
850,00 € Miete
100 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
390,00 € Miete
61 m2 Wohnfläche
2,5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Gütersloh

Gütersloh ist mit seinen knapp 100.000 Einwohnern die Hauptstadt eines der größten Kreisgebiete in Nordrhein-Westfalen. Eine stabile Wirtschaft und die hervorragende Verkehrsanbindung nach Bielefeld sowie hinunter ins Ruhrgebiet machen Gütersloh sowohl für Unternehmen als auch Wohnungssuchende immer attraktiver. Ist hier daher mit steigenden Mieten in den kommenden Jahren zu rechnen?

Wie sieht die aktuelle Grundstimmung auf dem Wohnungsmarkt in Gütersloh aus?

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre sind in Gütersloh jährlich wachsende Einwohnerzahlen zu verzeichnen. Lebten 2010 noch ca. 96.000 Menschen hier, so waren es im Jahr 2014 bereits mehr als 98.000. Täglich kommen rund 25.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hinzu, die aus den umliegenden Gemeinden und Städten einpendeln. Zwar gestaltet sich der hiesige Wohnungsmarkt bisher preislich noch moderat, allerdings ist der Leerstand in den vergangenen Jahren unter Druck geraten.

Dank einer hervorragenden Anbindung und vielen mittelständischen Betrieben und Dienstleistern gilt Gütersloh nach wie vor als anziehender Arbeitsplatz. Große Unternehmen von Weltrang haben hier seit Jahrzehnten ihren Sitz und sorgen für europaweites Ansehen der kleinen Kreisstadt. Im Zentrum sind derzeit die meisten Mietangebote auf dem Markt – hier finden Interessenten günstige Zwei-Zimmer-Wohnungen, aber auch hochwertige Penthäuser und Objekte mit Balkon.

Neubauaktivitäten finden derzeit in vielen Teilen Güterslohs statt. An der Brockhagener Straße, Ecke Ellernhagen im Norden von Gütersloh, laufen derzeit die Planungen für ein Neubaugebiet mit Ein- bis Mehrfamilienhäusern. Ganz im Süden der Stadt soll das Gewerbegebiet Hüttenbrink genug Platz für zahlreiche Unternehmen bieten, befindet sich derzeit aber ebenfalls noch in der Planungsphase. In den innerstädtischen Bereichen werden unterdessen Flächenpotenziale für Wohnbauland, teilweise aber auch für die Ansiedlung von Gewerbe genutzt.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Innenstadt

Kattenstroth / Spexard

Avenwedde

Innenstadt / Nordhorn

Isselhorst

Charakteristika

großes Wohnraumangebot, viele Cafés, Bars, Restaurants, im Zentrum des Geschehens

sehr gute Nahversorgung, hochwertige Bebauung, viele Wohnlagen mit Blick ins Grüne

Schulen und Kitas in unmittelbarer Nähe, gute Nahversorgung und Infrastruktur

zentral gelegen, viele günstige Wohnungen, kurze Wege zum Bahnhof

ruhige Wohnlagen, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, sehr gute Nahversorgung

So liegen die Mietwohnungen in Gütersloh preislich?

Die meisten Mietwohnungen in Gütersloh befinden sich in den Kernbereichen zwischen Kattenstroth und Nordhorn. Wer innerstädtisch wohnen möchte, findet hier ein sehr diversifiziertes Angebot mit Objekten in unterschiedlichsten Preisklassen. So kann eine gepflegte Dachgeschosswohnung mit drei Zimmern und 50 m² Wohnfläche bereits ab 500 € Warmmiete bezogen werden. Je nach Lage und Ausstattung können ähnlich große Objekte auch schon mal 100 € mehr kosten.

Wer ein Mietobjekt mit etwas mehr Grün sucht, kommt im östlichen Stadtteil Avenwedde auf seine Kosten. Hier gibt es eine gemütliche Etagenwohnung mit rund 75 m² Wohnfläche, Gartenzugang und Balkon ab 650 € warm. Im benachbarten Isselhorst gibt es Wohnungen von ähnlicher Größe zu vergleichbaren Preisen. In Friedrichsdorf, das quasi direkt neben Bielefeld liegt, sind große Gartenwohnungen ebenfalls für erschwingliche Mieten zu haben. Für vier Zimmer mit insgesamt 125 m² Wohnfläche zahlen Interessenten in diesem Stadtteil rund 1000 € warm.

Ebenfalls etwas abgelegener und ruhiger ist das südliche Spexard. Komfortable Dachgeschosswohnungen mit drei Zimmern und 75 m² Wohnfläche gibt es hier bereits ab 450 € warm – im Vergleich zur Innenstadt also deutlich günstiger. Wer Mietwohnungen in Gütersloh sucht, sollte sich daher auch in den peripheren Stadtteilen umschauen, um günstige Angebote wahrnehmen zu können. Dank der guten Busverbindungen ist die Entfernung zur Innenstadt schnell bewältigt.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Innenstadt

1 Zimmer

ca. 30 m²

ca. 350€

 

Avenwedde

3 Zimmer

ca. 110 m²

ca. 900€

 

Innenstadt

4 Zimmer

ca. 160 m²

ca. 1300€

So sieht die Aufteilung Güterslohs im Detail aus

Zur Stadt Gütersloh gehören neben dem amtlichen Stadtteil Gütersloh noch die sieben bis Ende der 60er Jahre selbstständigen Gemeinden Avenwedde, Ebbesloh, Friedrichsdorf, Niehorst, Hollen, Spexard und Isselhorst. Rund ein Drittel des Stadtgebietes entfällt auf Ackerflächen, ein weiteres Drittel auf Park- und Grünflächen – Gütersloh besitzt dadurch zahlreiche Naturschutzgebiete und Möglichkeiten zur Naherholung.

Der Stadtpark mit botanischem Garten ist ebenso beliebter Treffpunkt wie die Große Wiese und die Freizeitanlage Mohns Park, wo mehrere Sportplätze, ein Minigolf-Parcours und eine Freilichtbühne gerade im Sommer viele Bewohner Güterslohs anziehen. Unterdessen ist die Kernstadt vor allem für ihr reichhaltiges Kulturprogramm bekannt. Neben dem 2010 neu eröffneten Theater Gütersloh und einer Vielzahl unterschiedlichster Museen gilt „Die Weberei“ als besonders bei der Jugend beliebter Treffpunkt. Hier werden Lesungen und Theateraufführungen ebenso angeboten wie Konzerte, Disko-Abende oder Kabarettauftritte. Das Kulturzentrum umfasst eine Kneipe, ein Kino, Diskoräume und einen Biergarten.

Außerdem ist die Stadt Veranstaltungsort des Internationalen Gesangswettbewerbs „Neue Stimmen“, der alle zwei Jahre von der Bertelsmann Stiftung organisiert wird. Im dicht bebauten Stadtkern stehen den Bewohnern zahllose Gastronomieangebote, Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleister zur Verfügung, wie etwa am Martin-Luther-Platz oder entlang der Berliner Straße und der Königstraße.

Ist das Zentrum also von urbaner Geschäftigkeit geprägt, drängt sich in den umliegenden Stadtteilen eine eher dörfliche Gemütlichkeit auf. Gerade in Avenwedde, Sundern und Spexard gibt es viele Objekte mit Garten in ruhigen Nachbarschaften – oftmals auch zu erschwinglichen Preisen. Keine Selbstverständlichkeit in Gütersloh, da die Stadt dank ihrer guten Verkehrsverbindungen über die A 2 und diverse Bundesstraßen sowie den stadteigenen Flughafen sehr gut an den regionalen und überregionalen Verkehr angeschlossen ist.

So können in der Peripherie die Vorzüge eines ländlich strukturierten Siedlungscharakters genossen werden, ohne das reichhaltige Kultur- und Freizeitangebot der Kernstadt missen zu müssen. Wer Mietwohnungen in Gütersloh sucht, sollte sich dementsprechend auch in den äußeren Bereichen nach passenden Objekten umsehen.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Avenwedde, Friedrichsdorf

familienfreundliche Infrastruktur mit Schulen und Kitas, vielfältige Wohnlagen im Grünen

Familien, Paare, Senioren

Innenstadt, Nordhorn

zentral gelegen, großes Kultur- und Freizeitangebot, facettenreiche Bebauung

Singles, Paare

Innenstadt

viele günstige Wohnungen, schnelle Wege zum Bahnhof, Bars, Cafés, Restaurants

Singles, Studenten

Charakteristische Merkmale von Mietwohnungen in Gütersloh

Grundsätzlich zeigt sich das Mietsegment in Gütersloh von einer durchgehend hohen Qualität. Sanierungsbedürftige Wohnungen sind nur selten zu sehen, während innerstädtischer Wohnraum auch mit modernem Schnitt und Garten nicht unbedingt teuer sein muss. Viele Objekte werden in zwei- bis dreigeschossigen Bauten angeboten, von denen manche ordentlich saniert daher kommen, andere wiederum erst vor wenigen Jahren erbaut wurden und somit sehr modern ausgestattet sind.

In den zentralen Bereichen Güterslohs dominiert dabei eine nüchterne und funktionelle Architektur mit kubischen Gebäuden, großen Glasfronten und hellen Farben. Die Gemeinden des Umlandes, wie Isselhorst, Friedrichsdorf oder Kattenstroth, sind dagegen eher von Mietwohnungen in Ein- bis Mehrfamilienhäusern geprägt. Zumeist in ruhigen, naturnahen Lagen, zieht es hier vor allem Familien und Senioren hin.

Egal ob zentral oder außerhalb: Die Bausubstanz der meisten Gütersloher Immobilien ist von sehr guter bis moderner Qualität. Angesichts zahlreicher Modernisierungsmaßnahmen in den innerstädtischen Bereichen und neu ausgewiesener Wohnbaugebiete ist davon auszugehen, dass sich das Mietniveau der Stadt in den kommenden Jahren auf einem ähnlichen Niveau wie derzeit halten wird – künftige Neubauprojekte werden das Angebot jedoch vor allem in den höheren Preislagen diversifizieren.