Neubau-Wohnungen in Gelsenkirchen

So ist die Stadt wirklich

Es gibt wenige Städte, in denen sich die Vorstellungen über das Leben in der Stadt, so stark von der Realität unterscheiden. Gelsenkirchen gilt als grau, ärmlich und das einzige kulturelle Ereignis sollen Besuche der Spiele von Schalke 04 sein. Tatsache ist, dass die Stadt viel in Schulen und Kindergärten investiert hat. Es gibt mehrere Theater. Das MiR (Musiktheater im Revier) ist wegen seiner Aufführungen und der Einmaligkeit des Gebäudes weit über die Grenzen des Ruhrgebiets bekannt.

In Gelsenkirchen gibt es zahlreiche Diskotheken, die für Abwechslung im Nachtleben sorgen. Erholung in der Natur bieten die Parks und der Zoo. Der als Zoom-Erlebniswelt bezeichnete Tierpark präsentiert Alaska, Afrika und Asien durch den Nachbau und die Tiere der Region. Ein Besuch in dem Park kommt einer Weltreise und einer Zeitreise gleich. Wo sonst könnte man am Klondike Gold waschen wie im Jahr 1897.

Wieso ist die Stadt ein interessanter Wohnort?

Die Stadt liegt zentral im Ruhrgebiet und hat eine ausgezeichnete Anbindung an andere Städte der Ruhrmetropole so wie an Düsseldorf. Häuser und Wohnungen sind preisgünstig, während in anderen Städten der Region die Preise deutlich höher liegen. Neubauwohnungen sind in Gelsenkirchen noch selten, die Bautätigkeit nimmt aber deutlich zu. Da die Stadt in Zukunftstechnologien investiert und sich langsam von der Montanindustrie zur Solarstadt mausert, steigt das Angebot an gut bezahlten Arbeitsplätzen. Hinzukommt eine Zunahme im Dienstleistungssektor.

Für die Stadt sprechen das Vorhandensein von günstigem Wohnraum, gute Perspektiven für die Zukunft und die zentrale Lage.

Wo entstehen in Gelsenkirchen Neubauwohnungen?

In vielen Stadtteilen von Gelsenkirchen sind Neubauwohnungen in der Planung oder im Bau. Im Süden, wo wenig an eine Industriestadt erinnert, gibt es bald mehr neuen Wohnraum in Ückendorf.  Die Objekte in Scholven, Bulmke-Hüllen und Buer liegen näher bei Industrieanlagen, aber trotzdem im Grünen. In Erle und Beckhausen gibt es noch große landwirtschaftliche Flächen. Wer sich für die dort im Bau befindlichen Wohnungen entscheidet, kann sich auf ein Leben mit einem fast dörflichen Ambiente mitten im Ruhrgebiet freuen. Noch etwas grüner ist es in Resser, der Stadtteil grenzt an ein großes Waldgebiet. Da es keine sehr starke Nachfrage nach Wohnraum gibt, handelt es sich um kleinere Wohnbauprojekte, nicht um den Bau größerer Siedlungen.

Wie gestalten sich die Preise für Neubauwohnungen?

Eine luxuriöse Wohnung (drei Zimmer, Küche und Bad) mit 135 Quadratmeter Wohnfläche in Buer kostet im Schnitt 380.000 Euro. In diesem Stadtteil von Gelsenkirchen sind viele Neubauwohnungen im Bau. Die Preise bewegen sich zwischen 2.200 und 2.800 Euro pro Quadratmeter und liegen deutlich über denen von Altbauwohnungen. Die Ausstattung der modernen Wohnungen ist hochwertig. Die Bauherren wollen betuchten Käufern, die wegen gut bezahlter Jobs nach Gelsenkirchen ziehen, angemessenen Wohnraum bieten. Solche Objekte sind für Pendler ebenfalls von großem Interesse, da sie ausnahmslos in guten Wohngebieten umgeben von Grünflächen liegen.