Mietwohnungen in Gelsenkirchen

Beliebte Suchen

  • Luxus -  Luxuriöse Mietwohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Erschwingliche, gemütliche Wohnungen zur Miete
  • Behindertengerecht - Barriefreie, rollstuhlgerechte Mietwohnungen

Tipps zur Suche in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen liegt inmitten des Ruhrgebietes zwischen den Städten Bochum und Bottrop. Durch ihre industrielle Vergangenheit ist die Stadt auf ihrer gesamten Fläche von zahllosen Bergwerken, Kokereien und großen Industriebrachen geprägt. Eine zeitgemäße Umnutzung dieser Flächen für Wohneinheiten, Gewerbe- und Büroräume ist überall in Gelsenkirchen zu beobachten. Wie sehen angesichts dessen die Mietpreise in der Stadt aus?

Grundstimmung auf dem Markt für Mietwohnungen in Gelsenkirchen

Mietwohnungen in Gelsenkirchen

ArTo - Dollar Photo Club

Wie viele Städte des Ruhrgebietes verzeichnet auch Gelsenkirchen seit Anfang der 1990er Jahre einen kontinuierlichen Rückgang der eigenen Bevölkerung. Lagen die Zahlen 1990 noch bei knapp 294.000 Einwohnern, waren es im Jahre 2010 nur noch rund 257.000. In den vergangenen Jahren konnte diesem Trend auch durch den städtischen Neubau und die Modernisierung vieler Wohnviertel entgegengewirkt werden. So hielten sich Zuzüge und Fortzüge seit 2011 zwar die Waage, allerdings werden die absoluten Einwohnerzahlen laut Prognosen in den kommenden Jahren  weiterhin abnehmen. Aufgrund dessen aber auch weil der Leerstand gegenwärtig bereits groß ist und der Markt für Mietwohnungen in Gelsenkirchen vor allem in unteren Preissegmenten ein vielfältiges Angebot bereithält, kann die Stadt die Nachfrage nach Wohnraum aktuell ausreichend bedienen. Nichtsdestotrotz ist das gesamte Stadtgebiet Gelsenkirchens von vielfältigen Neubauprojekten geprägt. Vor allem im Norden befinden sich derzeit zahlreiche städteräumliche Umstrukturierungen wie der Stadtteilpark Hassel in der Realisierung. Hier wird auf dem ehemaligen Gelände der Kokerei Hassel eine mehr als 30 Hektar große ökologisch anspruchsvolle Freifläche entstehen, die für die Bewohner als Naherholungsgebiet und städteräumlicher Treffpunkt fungieren soll. Gelsenkirchen möchte auf diese Weise, ebenso wie andere Städte der Region, die industrielle Vergangenheit abstreifen und attraktiver für zukunftsträchtiges Gewerbe und moderne Unternehmen werden.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Schalke zentral gelegen, großes Wohnraumangebot, sehr gute Verkehrsanbindung
Paare Buer hervorragende Infrastruktur und Nahversorgung, zahlreiche Park- und Grünflächen
Familien Hassel Neubaugebiete, Schulen und Kindergärten in der Nähe, familienfreundliche Infrastruktur
Studenten Bismarck sehr günstige Wohnungen, reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot, gute Nahversorgung
Senioren Resser Mark ruhige Wohnlagen, Erholungsgebiete in unmittelbarer Nähe, gute Nahversorgung
Gelsenkirchen Mietwohnungen

Preisspannen im städtischen Mietsegment

Wohnen in Gelsenkirchen ist im Allgemeinen sehr günstig. Die Lage der Stadt im Zentrum des Ruhrgebietes birgt für die Bewohner hier viele Vorteile hinsichtlich Flexibilität, kultureller und stadträumlicher Vielfalt und natürlich auch auf die Wohnsituation bezogen. Selbst große Wohnungen sind in Gelsenkirchen für vergleichsweise günstige Preise zu haben. Im Stadtteil Erle beispielsweise sind vier Zimmer mit rund 190 m² Wohnfläche schon ab 1.300€ Warmmiete zu haben - Dachterrasse inklusive. Weiter südlich, im berühmten Schalke-Viertel der Stadt, werden ungewöhnlich luxuriöse Wohnungen in hervorragender Lage angeboten. Eine Etagenwohnung im Loftstil mit neuwertiger Bausubstanz kostet bei 80 m² und zwei Zimmern gerade einmal rund 700€ warm. Wer es etwas abgeschiedener mag und Erholung im grüneren Norden des Ruhrgebietes sucht, findet im Stadtteil Hassel das größte Angebot an Mietwohnungen in Gelsenkirchen. Zumeist ist Wohnraum hier in sanierten, mehrgeschossigen Gebäuden untergebracht und daher besonders günstig. Wer große Wohnquartiere nicht scheut, findet für rund 600€ Warmmiete eine geräumige Etagenwohnung mit vier Zimmern und rund 70 m² Wohnfläche. Dabei sind auch Wohnungen in Mehrfamilienhäusern in großer Zahl vorhanden. Eine Erdgeschosswohnung in ruhiger Lage kostet mit 60 m² und drei Zimmern rund 480€ warm, Balkon und Garten inklusive.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Bismarck 3 Zimmer ca. 45 m² ca. 240€
Bulmke-Hüllen 3 Zimmer ca. 90 m² ca. 700€
Erle 4 Zimmer ca. 80 m² ca. 1.000€

Im Herzen des Ruhrgebietes: Gelsenkirchens Aufteilung im Detail

Für viele Menschen gilt das Ruhrgebiet bis heute als ein lauter, geschäftiger und vor allem von Schwerindustrie und Bergbau geprägter Ort, und gewiss: Die bewegte Vergangenheit der Region ist auch in Gelsenkirchen vielerorts noch immer sichtbar und bestimmt in weiten Teilen die stadträumliche Aufteilung und den Neubau von Wohnquartieren. Die vielen Zechen, Fabrikhallen, Gießereien und Industriebrachen werden unterdessen bereits seit einigen Jahren einer kreativen Umnutzung zugeführt und mit viel Liebe zum Detail modernisiert. Zahlreiche Restaurants, Bars und Veranstaltungsorte siedelten sich in und um die ehemaligen Bergwerke mit ihren großen Hallen und Schornsteinen an. Zudem wurden Konversionsflächen von Altlasten befreit und großzügig begrünt, sodass neue Freiflächen und Parks innerhalb des Stadtgebietes entstanden. Im Süden Gelsenkirchens, nahe des Zentrums, befindet sich das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Schalke-Süd aktuell in der Umstrukturierung. Ein innerstädtisches Wohngebiet mit hochqualitativen Bauten für verschiedene Nutzergruppen ist vorgesehen. Dabei soll die Wohnqualität der Lage am Stadtgarten mit einer komfortablen Nahversorgung und guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr einhergehen und als Beispiel für den Bau kommender Wohneinheiten dienen. Da die Stadt diesbezüglich auf eine große Anzahl an Konversionsflächen, Baulücken und leerstehenden Gebäuden zurückgreifen kann, sind interessante und zukunftsträchtige Neubauprojekte auch weiterhin zu erwarten. Selbst Großanlagen wie das 2002 stillgelegte Kraftwerk Westerholt in Hassel, werden mit Hilfe der beteiligten Unternehmen und der Stadtbauplanung zurückgebaut und zu modernen Wohngebieten umfunktioniert, die vor allem im Norden Gelsenkirchens immer öfter naturnah statt urban in Erscheinung treten. Qualitativ besonders hochwertige Siedlungsstrukturen, die eine Balance aus Arbeiten und Wohnen mit einer guten Nahversorgung und naturnahen Lagen vereinen, werden daher auch hier, wie im gesamten Ruhrgebiet, künftig deutlicher zu sehen sein. Interessenten, die Mietwohnungen in Gelsenkirchen suchen, können dennoch mit vergleichsweise geringen Preissteigerungen rechnen, da der städtische Leerstand in allen Preissegmenten über der nötigen Fluktuationsreserve von 2-3% liegt und die Nachfrage das Angebot gegenwärtig nicht übersteigt.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Erle hervorragende Nahversorgung, familienfreundliche Infrastruktur, zahlreiche Park- und Grünflächen Familien, Paare, Senioren
Horst schnelle Anbindung an den regionalen Bahnverkehr, vielfältiges  Kultur- und Freizeitangebot, gute Nahversorgung Singles, Paare
Rotthausen gute Verkehrsanbindung nach Essen, günstiger Wohnraum, Sport- und Freizeitmöglichkeiten Singles, Studenten
Gelsenkirchens Stadtbezirke

Merkmale typischer Wohnungen in Gelsenkirchen

Als eine der großen Bergbau- und Stahlmetropolen des vergangenen Jahrhunderts besitzt Gelsenkirchen auch heute noch ein Stadtbild, das vielerorts von einer dichten Siedlungsstruktur und kurzen Wegen zu den großen Industriebetrieben am und um den Rhein-Herne-Kanal herum geprägt ist. Da das gesamte Stadtgebiet während der Bombardierungen des Ruhrgebietes zu drei Vierteln zerstört wurde, sind gründerzeitliche Bauten eine Ausnahme. Sympathische Zechensiedlungen mit kleinen, aber liebevoll restaurierten Fassaden sind in der ganzen Stadt zu finden. Nördlich des Zentrums dominieren mehrgeschossige Wohnkomplexe, die zwischen Parkanlagen, großen Veranstaltungsorten wie der Veltins-Arena und Einrichtungen zur Nahversorgung gelegen sind. Hier stehen auch zahlreiche Ein- bis Zweifamilienhäuser zum Verkauf, die sich zwar oftmals in renovierungsbedürftigem Zustand befinden, jedoch in vergleichsweise ländlicher Lage und zu Spottpreisen auch Maisonette-Wohnungen von gehobener Qualität beherbergen. Durch die fortgesetzte Begrünung vieler Brachflächen und Baulücken im Stadtbild werden auch derzeit noch wenig attraktive Wohngegenden an Lebensqualität zunehmen und hinsichtlich ihrer Infrastruktur großzügig ausgebaut. Interessenten, die Mietwohnungen in Gelsenkirchen suchen, können von Scholven bis Ückendorf daher auch in den kommenden Jahren mit geringen Preissteigerungen und einem breitgefächerten Angebot insbesondere im Mietsegment rechnen.