Neubau-Wohnungen in Essen

775.000,00 € Kaufpreis
195,5 m2 Wohnfläche
4,5 Zimmer
455.000,00 € Kaufpreis
115,5 m2 Wohnfläche
3,5 Zimmer
489.500,00 € Kaufpreis
137,5 m2 Wohnfläche
4,5 Zimmer
463.000,00 € Kaufpreis
115,77 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
398.300,00 € Kaufpreis
93,71 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
389.700,00 € Kaufpreis
93,9 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
256.900,00 € Kaufpreis
61,9 m2 Wohnfläche
2 Zimmer

Wieso die Stadt die grüne Insel in der Rhein-Ruhr-Metropole ist

Essen ist mit 570.000 Einwohnern bei der Größe auf Platz neun der deutschen Großstädte. Andererseits ist Essen die drittgrünste Stadt Deutschlands mit über 270 Kilometern Bachläufen und zwei Seen, dem Baldeney- und Kettwiger See im Süden. Ein besonderer Luxus der Stadt sind die vielen Parks, die ein sichtbares Zeichen für den Umbau der ehemaligen Industriestadt Essen sind.

Grün ist in den 700 Grünanlagen, auf 400 Spielplätzen und großen Parks, auf alle Stadtteile gleichmäßig verteilt, zu finden. Die größten und bekanntesten Parkanlagen sind der Grugapark mit 70 Hektar, der im Sommer Spiel- und Sportstätte sowie Ruheoase in der Stadt ist. Er ist aber auch gern genutztes Freiluft-Kulturzentrum. Bekannt ist auch der Hügelpark, der Stadtgarten Essen und der Krupp-Park. Ein eigenes Lebensgefühl mag im Universitätsviertel aufkommen, der grünen Mitte Essens in direkter Nähe zur Essener City.

Essen ist also eine Metropole, Natur-, Industrie-, Messe- und Universitätsstadt in einem. Die Stadt bietet den Bewohnern der Region hinsichtlich Karriere und Jobangeboten alle Möglichkeiten, gleichzeitig bietet sie aber auch Erholung und Lebensqualität mit den verschiedensten Freizeitangeboten und Entfaltungsmöglichkeiten für Familien und Alleinwohnende.

 

Welche Immobilien gibt es vom Universitätsviertel bis Heidhausen?

2010 war Essen sogar als Kulturhauptstadt Europas gekürt, was auch für den neuen Aufbruch der Stadt steht. So entstanden in Essen Neubauwohnungen für jeden Geldbeutel, interessierte Käufer werden hier in jedem Stadtteil fündig. 

In Essen gibt es ein Nord-Süd-Gefälle, was die Neubauwohnungen und ihre durchschnittlichen Preise angeht. Den Süden kennzeichnen weite Grünflächen und kleinräumige Bebauung, im Vergleich zur Innenstadt und den nördlichen Regionen, wo mehr Platz für die Bebauung bereit steht. Das Zentrum und der Norden von Essen werden seit Jahren mit Neubauwohnungen deutlich aufgewertet. In der Böhmerheide oder in Altenessen Nord etwa finden sich große Wohnbauprojekte, die sich in den nächsten Jahren noch entfalten werden und in denen viel neuer Wohnraum entsteht. Viel Erneuerungsbedarf weist auch die Innenstadt von Essen auf. Auch hier gibt es Projekte, die in der Planung sind.

Wie viel kosten in Essen Neubauwohnungen zum Kauf?

Als Top-Wohnlagen für Wohnimmobilien und Neubauwohnungen zum Kaufen gelten weiterhin der Süden mit Bredeney und Kettwig mit Quadratmeterpreisen (je Quadratmeter für ETW-Neubau) von 2.500 bis 5.000 Euro. Rüttenscheid kommt nicht ganz in diese finanziellen Höhen und Stadtwald, Werden-Fischlaken und Kupferdreh liegen im mittleren Bereich mit Preisen von 2.400 bis 4.000 Euro pro Quadratmeter. In Heisingen liegen die Quadratmeterpreise für Neubauwohnungen vereinzelt sogar unter 2.000 Euro. Die günstigsten neuen Wohnungen finden sich in Haarzopf-Fulerum, in Heidhausen und im Südviertel mit Quadratmeterpreisen ab 1.300 Euro. Grundstücksflächen für exklusive Häuser sind im Gegensatz zu Wohnungen aber auch in Essen eher Mangelware und deshalb deutlich teurer als der Erwerb einer Neubauwohnung.