Neubau-Häuser in Essen

Hier finden Sie eine große Auswahl an Neubauhäusern zum Kauf oder zur Miete in Essen. Haus selber bauen? Finden Sie außerdem zahlreiche Angebote für Ihren Hausbau in Essen.

Bitte wählen Sie:

222.196,00 € Kaufpreis
124,55 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
515.932,50 € Kaufpreis
119 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
517.932,50 € Kaufpreis
112 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
552.000,00 € Kaufpreis
136 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
602.000,00 € Kaufpreis
170 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
550.000,00 € Kaufpreis
158 m2 Wohnfläche
6 Zimmer
675.000,00 € Kaufpreis
182 m2 Wohnfläche
5 Zimmer

Was zeichnet das Leben in Essen aus?

Die Stadt Essen liegt im Zentrum des Ruhrgebiets und beherbergt über eine halbe Million Menschen. Das Image als staubige Industriestadt hat Essen zu unrecht: Es gibt nicht nur viele Grünflächen, sondern an der Ruhr, am Baldeneysee und am Kettwiger See Naherholungsgebiete mit hohem Freizeitwert.

Essen ist eine attraktive Einkaufsstadt, bietet unzählige Sportmöglichkeiten und hat ein ungewöhnlich großes kulturelles Angebot. Das philharmonische Orchester, das Opernhaus (Aalto-Theater) und das Stadttheater (Grillo-Theater) begeistern jedes Jahr über 400.000 Besucher. In dieser Stadt gibt es übrigens das älteste Privattheater in Nordrhein-Westfalen, das als “Das Kleine Theater Essen“ bekannt ist. Weitere Attraktionen sind Ausstellungen, Kleinkunstveranstaltungen und Museen, wie das einzige Voodoo-Museum in Europa.

Wo ist das Wohnen in Essen besonders interessant?

In Essen gibt es ein klares Nord-Süd-Gefälle. Die nördlichen Stadtteile wie Altenessen und Borbeck sind weniger beliebt als der Süden mit den Gebieten Bredeney, Kupferkessel und Heidhausen. Durch den Niedergang der Montanindustrie und die Ansiedlung neuer Wirtschaftszweige ist dieses Gefälle in den letzten Jahren weniger ausgeprägt als vor Jahrzehnten. Heute zieht es immer mehr Menschen in den früher abgelehnten Norden der Stadt, wie die Makler der Stadt zu berichten wissen. Besonders in der Kernstadt und dem Universitätsviertel entstehen Wohngebiete, die durchaus Kultstatus erreichen können. Da es in Essen im Vergleich zum Angebot eine geringe Nachfrage gibt, sind die Mieter und Käufer wählerisch. Unattraktiver Altbau steht leer, während die Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum steigt. Der Komfort der Wohnung ist wichtiger als die Lage im Stadtgebiet.

Wie sieht es mit dem Neubau in Essen aus?

Das “Wasserrevier“ im Süden, nahe der Seen und der Ruhr, gilt als besonders attraktiv. Aus diesem Grund findet hier besonders großzügiger Neubau in Essen statt. Nördlich von Essen-Mitte ist das Universitätsviertel im Bau. Hier stehen ab 2015 insgesamt 450 Miet- und Eigentumswohnungen zur Verfügung, sowie 19 Stadthäuser.

Am Altendorfer Niederfeldsee baut die städtische Allbau das Uferviertel mit sieben Mehrfamilienhäusern. Damit entsteht in allen Stadtteilen reichlich neuer und hochwertiger Wohnraum. Das Angebot steigt weiter, während die Nachfrage in den nächsten Jahren vermutlich konstant bleibt. Die Kaufpreise für einen Neubau in Essen ziehen aufgrund gestiegener Baupreise allerdings eher leicht an. Die Bodenpreise sind niedrig, weil die Grundstücksfläche mit alter Bausubstanz bedeckt ist, die vor einem Neubau in Essen zu beseitigen ist. Der zuvor notwendige Abriss verteuert den Bau. Die zukünftige Marktentwicklung für Immobilien ist schwer zu prognostizieren, da viele Städte der Region derzeit ihre Attraktivität steigern.

Was kostet ein Neubau in der Stadt?

Die Preise pro m² Wohnfläche liegen zwischen 1.300 und 4.000 Euro, in einer guten Lage ist Wohneigentum schon ab 1.500 Euro erhältlich. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 waren Altbauwohnungen ab 800 Euro pro m² im Angebot.