Wohnen in
Fulerum

Mietwohnungen
6
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Fulerum

Fulerum: Der grüne Westen Essens

Fulerum befindet sich im Essener Westen direkt an der Stadtgrenze zu Mülheim. Mit etwa 3.300 Bewohnern gehört es zu den kleineren Stadtteilen der Ruhrmetropole.

Der Südwest-Friedhof

Der Name "Fulerum" bedeutet in etwa soviel wie "an den Faulsümpfen", woran aber schon lange nichts mehr erinnert. Fulerum wurde 1910 zwischen Essen und Mülheim aufgeteilt, wobei der weitaus größere Teil Mülheim zugeschlagen wurde. Die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Fulerumer Straße trennt Essen-Fulerum wiederum in zwei Teile: Der östliche Teil Fulerums wird von dem 1914 errichteten Südwest-Friedhof mit seinen rund 41.000 Gräbern dominiert, der knapp ein Drittel der Grundfläche des Viertels ausmacht. Durch den Friedhof fließt der Borbecker Mühlenbach, der sich an manchen Stellen zu kleinen Teichen aufstaut.

Das Wohngebiet und die Erdbeeren vom Feld

Die Entwicklung Fulerums zu einem Stadtteil Essens wurde entscheidend durch die Wohnsiedlungen geprägt, welche für die Beschäftigten der Firma Krupp errichtet wurden. Die architektonisch interessanten Gebäude gaben dem Stadtteil ursprünglich ein einheitliches Bild. Heute weist er eine gemischte Bevölkerungsstruktur und verschiedene Wohnlagen auf. So befindet westlich der alten Siedlung Heimatdank, die gegenüber dem Friedhof liegt, ein neueres Wohngebiet an der Humboldtstraße und vor allem im südlichen Teil viele Eigenheime sowie abseits auch ein paar Hochhäuser.

Ein echtes Zentrum gibt es in Fulerum nicht - man trifft sich an der Gaststätte um die Ecke, in der Kirche oder am Friedhof. Zum Einkaufen bietet sich der südlichere Stadtteil Haarzopf oder das nahe gelegene Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim an. Viele Grünflächen und verkehrsberuhigte Zonen machen den Stadtteil sehr kinderfreundlich. Ungewöhnlich für eine Großstadt wie Essen sind die Felder an der Grenze zum Mülheimer Teil Fulerums, auf denen man im Sommer zum Beispiel selbst Erdbeeren ernten kann. Der Halbachhammer, ein technisches Denkmal, das in einem Fachwerkhaus an die Ursprünge der Eisen- und Stahlindustrie erinnert, ist beliebtes Ziel vieler Spaziergänger.

Die Buslinien 145 und 147, der Nachtexpress NE 10 sowie die Straßenbahn 138 sorgen für regelmäßige Verbindungen in die Essener Innenstadt. Einen S-Bahnhof gibt es in Fulerum nicht, der nächstgelegene S-Bahnhof ist Essen-West, jedoch hält die U 18 am Rhein-Ruhr-Zentrum und in der Wickenburgstraße.

Fazit: Fulerum ist ein ruhiger Stadtteil mit hoher Wohnqualität und vielen Grünflächen. Die vielseitige Wohnbebauung bietet eine große Auswahl an Wohnmöglichkeiten.

Alexander Christian

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190507111228 / r${buildNumber}