Wohnen in
Bergeborbeck

Mietwohnungen
12
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Bergeborbeck

Bergeborbeck: Typisch Ruhrpott

Bergeborbeck ist vor allem ein industriell geprägter Stadtteil mit geringem Naherholungswert. Verkehrstechnisch ist er entsprechend gut angebunden.

Bergeborbeck ist einer der flächenmäßig größten, aber mit nur knapp 4.300 Einwohnern auch einer der bevölkerungsmäßig kleinsten Stadtteile Essens. Gleichwohl ist es ein junger Stadtteil: Jeder vierte Bergeborbecker ist jünger als 18 Jahre. Er liegt im entwicklungsbedürftigen Norden Essens und grenzt an die Nachbarstadt Bottrop. Die Städtegrenze Bottrop-Essen wird durch den Rhein-Herne-Kanal mit dem Essener Stadthafen markiert. Überregional bekannt sind das Georg-Melches-Stadion des Fußballvereins Rot-Weiss Essen und das Autokino, in dem am Wochenende der größte Automarkt Europas stattfindet. Dies steigert das Verkehrsaufkommen und sorgt mitunter für eine erhöhte Lärmbelästigung der Anwohner.

Schwerindustrie und kaum Grünflächen

Bergeborbeck ist hauptsächlich durch seine weiträumigen Industriegebiete geprägt, mit rund 600 Arbeitsplätzen ist die Aluminiumhütte der größte Arbeitgeber des Stadtteils. Zwischen den industriellen Arealen und an deren Rändern findet sich vereinzelt Wohnbebauung. Der aktuelle Mietspiegel weist vor allem einfache bis mittlere Wohnlagen aus, es überwiegt dabei mehrgeschossige dichte Mietsbebauung. Die etwas tristen Fassaden prägen das Bild des Stadtteils, der vor allem durch ein hohes Verkehrsaufkommen und ein Fehlen an Grünflächen zu leiden hat. Die Mieten sind im Vergleich entsprechend günstig. Einkaufsmöglichkeiten sind über das Stadtteilgebiet recht spärlich verteilt, die nahe gelegene Borbecker Innenstadt bietet jedoch eine große zusammenhängende Fußgängerzone mit guten Einkaufsmöglichkeiten.

Anbindungen

Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist durch mehrere Busverbindungen gesichert, die die Innenstadt Tag und Nacht gut erreichbar machen. Am Bergeborbecker Bahnhof hält neben einer S-Bahn auch eine Regionalbahn Richtung Gelsenkirchen bzw. Oberhausen. Bergeborbeck verfügt zwar über keinen direkten Autobahnanschluss, die A 42 ist jedoch ebenso wie die wichtige Verkehrsachse B 224 einfach zu erreichen.

Bergeborbeck ist sicher stellenweise ein Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf. Vorteile sind die günstigen Mietpreise und die guten Verkehrsanbindung.

Alexander Christian

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20190619131001 / r${buildNumber}