Wohnungen in Duisburg

500,00 € Miete
103,31 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
353,00 € Miete
55 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
320,00 € Miete
64 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
480,00 € Miete
80 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Duisburg

Das Wohnungsangebot in Duisburg gestaltet sich gegenwärtig dynamisch und vielversprechend. Einer moderat sinkenden Einwohnerzahl stehen Restrukturierungsmaßnahmen auf dem Gebiet des Mietbestandes gegenüber. Ob zentral oder in Randlage, ob zur Miete oder zum Kauf: Duisburg bietet ein großes Angebot attraktiver Objekte. Welche künftigen Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt sind angesichts dessen zu erwarten?

Grundstimmung des Duisburger Wohnungsmarktes

Wohnungen in Duisburg

Habicht - Dollar Photo Club

Ob in Vierlinden, ganz im Norden Duisburgs am Übergang zu Dinslaken, im zentralen Dellviertel oder in Huckingen am Rahmer See: Wohnungen in Duisburg sind im Jahr 2015 keine Seltenheit. Der Markt in Duisburg ist gegenwärtig gesättigt, auch weil die Stadt seit einigen Jahren wieder schwindende Bevölkerungszahlen zu verbuchen hat und der leerstehende Baubestand in großen Teilen sanierungsbedürftig ist. Neubaumaßnahmen beschränkten sich erwartungsgemäß auf kleine Siedlungsprojekte. Zur Verfügung stehende Mittel wurden primär für den Abriss von kaum oder gar nicht mehr nutzbaren Objekten verwendet, um die dadurch entstehenden Freiflächen einer Begrünung oder gewerblichen Nutzung zuzuführen. Das hat zur Folge, dass bestehender Wohnraum durch die Verbesserung der städtebaulichen Struktur ebenfalls qualitativ aufgewertet wird. In Bruckhausen etwa, nordwestlich des Hafens, werden rund 170 Wohngebäude, die in der Nähe großer Industrieflächen gelegen waren, dem Rückbau zugeführt – das sind ungefähr 20% des Gebäudebestandes hier. Eine überdurchschnittlich devastierende Bausubstanz und hohe Leerstände veranlassten die Stadtbauplanung zu derart rigorosen Schritten. Ziel in Bruckhausen, wie auch in anderen Stadtteilen, in denen die Projekte noch in der Planungsphase verharren, ist es das grüne Stadtbild Duisburgs weiter auszubauen. Im Rahmen des Projektes „Grüngürtel Duisburg Nord” soll damit eine Entzerrung der Industrienahtlage und umliegender Wohngebiete erreicht werden, um die Lebensqualität hier maßgeblich zu steigern.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Altstadt im Herzen Duisburgs, limitiertes Wohnraumangebot, perfekte Verkehrsanbindung
Paare Homberg erschwingliche Preise, gut ausgebaute Infrastruktur, Naherholungsgebiete, attraktive Lage
Familien Bergheim hervorragende Verkehrsanbindung, zahlreiche Park- und Grünflächen, Nahversorgung
Studenten Obermarxloh gute Infrastruktur & Nahversorgung, üppiges Sport- und Freizeitangebot
Senioren Wehofen günstiges Angebot, ruhige und attraktive Lagen, gute Nahversorgung

Wie gestalten sich die Preissegmente für Wohnungen in Duisburg?

Der Wohnungsmarkt in Duisburg ist zwischen Reihenhaussiedlungen in Nachkriegsbauweise, geräumigen Einfamilienhäusern und mehrgeschossigen Wohnkomplexen breit gefächert aufgestellt. In südlichen und linksrheinischen Wohngebieten dominiert zumeist eine aufgelockerte Bebauung mit großen Gärten und vereinzelten, öffentlichen Park- und Grünflächen. In Rahm beispielsweise, am südlichen Ende des Stadtgebietes, kostet eine modern geschnittene Etagenwohnung mit Balkon, vier Zimmern und 90 m² Wohnfläche rund 70.000€, während hier auch Gartenwohnungen mit drei Zimmern und 80 m² im Angebot sind, oft für unter 700€ Warmmiete. Wen es etwas weiter nördlich in Richtung des Kerngebietes von Duisburg zieht, der ist in Wedau gut aufgehoben. Am Wildförstersee existiert ein üppiges Wohnraumangebot, vor allem in den unteren Preissegmenten. Für zwei Zimmer auf 55 m² zahlen Interessenten hier gerade einmal ca. 500€ warm, Balkon inklusive. Keine Seltenheit in der Rheinmetropole. Wer gerne zentral lebt, kommt in Duissern, östlich der Altstadt, auf seine Kosten. Kleine Studentenwohnungen mit zwei Zimmern und 40 m² gibt es hier ab ca. 400€ Warmmiete. Indes gibt es unter den vielen Angeboten auch einige hochwertige Objekte, die zum Verkauf stehen. Eine helle Dachgeschosswohnung mit sechs Zimmern auf 150 m² kostet hier beispielsweise ca. 210.000€, bei rundherum sanierter Bausubstanz.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm
Alt-Hamborn 3 Zimmer ca. 60 m² ca. 250€
Neudorf-Süd 3 Zimmer ca. 80 m² ca. 450€
Duissern 7 Zimmer ca. 160 m² ca. 1.400€

Wie setzt sich Duisburgs Aufteilung zusammen?

Anders als es landläufig behauptet wird, ist Duisburg eine unverhältnismäßig grüne Stadt an den Ufern des Rheins. Von Walsum im Norden der Stadt, mit seinen idyllischen Rheinauen und der zum dörflichen tendierenden Bebauung, über die von zahlreichen Parks, Hainen und Grünflächen durchzogenen Viertel Röttgersbach und Marxloh bis in den Duisburger Süden nach Huckingen und Rahm – die einst als grauer Knotenpunkt der deutschen Schwerindustrie bekannte Montanstadt entwickelt sich zunehmend zu einer zeitgemäß strukturierten Wirtschaftsmetropole mit guten städtebaulichen Perspektiven für die Zukunft. Duisburg profitiert dabei vor allem in den Vierteln am Hafen von seiner Vergangenheit. Die großen Arbeiterquartiere, die hier nach dem Krieg mit geringem finanziellem Aufwand aus dem Boden gestampft wurden, stehen seit Jahren größtenteils leer und konnten so im Rahmen des Projektes „Grüngürtel Duisburg Süd” relativ problemlos gegenwärtigen Rückbauplänen zugeführt werden, um Platz für die Ansiedlung zukunftsträchtigen Gewerbes und für einen „Park vor der Haustür” zu schaffen. In den Stadtteilen Bruckhausen und Beeck sollen so vor allem die Umweltbelastungen minimiert und die defizitäre Grün- und Freiraumsituation entschärft werden. In der Duisburger Innenstadt rund um den Bahnhof sind derlei Maßnahmen zur Umstrukturierung weniger ein Thema, auch weil Grünanlagen hier vielfach das Straßenbild mit seinen malerischen Alleen weiter auflockern. Mit einer hervorragend ausgebauten Infrastruktur, vielen Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten lebt es sich hier besonders komfortabel. Die Nähe zum Hafengelände, aber auch zum Hauptbahnhof ermöglicht den Bewohnern hier eine hohe Flexibilität in ihrer Freizeitgestaltung. Das dicht verwobene U-Bahn-Netz der Stadt erleichtert den Zugang auch zu den umliegenden Städten der Region. Wem es hier zu laut und geschäftig ist, der findet in nordwestlicher Richtung Duisburgs flächenmäßig größten Stadtteil. Baerl gehört zu den beliebtesten Wohngegenden der Stadt, was zu einem gewichtigen Teil an dem angrenzenden Baerler Busch und dem Naherholungsgebiet am Lohheide See liegt – in kaum einem Viertel ist Duisburg grüner gestaltet.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Alsterlagen viele Grün- und Park-Anlagen, gute Verkehrsanbindung, lockere Bebauung Familien, Paare, Senioren
Rheinhausen zwischen Stadt und Grünanlagen, gehobenes Wohnangebot, gute Nahversorgung Singles, Paare
Hochfeld günstige Wohnlagen, großes Kultur- und Freizeitangebot, schnelle Anbindung zum Bahnhof Singles, Studenten
Duisburgs Stadtbezirke

Stadttypische Immobilien des Duisburger Wohnungsmarktes

Obwohl Duisburg von seiner Vergangenheit als industrieller Dreh- und Angelpunkt Nordrhein-Westfalens weiterhin zehrt und in wirtschaftlicher Hinsicht an Relevanz nicht viel eingebüßt hat, gestaltet sich das Stadtbild so grün, wie in kaum einer anderen Metropole Deutschlands. Aufgrund des in jüngster Vergangenheit in Mitleidenschaft gezogenen Rufes der Stadt sind Bauämter und Verwaltung bemüht, die positiven Aspekte Duisburgs weiter zu unterstreichen und nur vereinzelte, hochqualitative Neubauprojekte in künftige Planungen zu integrieren. Bestehender Wohnraum wird aktuell auf dem gesamten Stadtgebiet privat oder unter Zuhilfenahme öffentlicher Mittel saniert, sofern möglich und wirtschaftlich sinnvoll. Dabei handelt es sich vor allem um Mehrparteienhäuser in Randlagen und Reihenhaussiedlungen in zentralen Gebieten. Objekte, deren Leerstand auf lange Sicht nicht zu ändern sein wird und deren Zustand eine Sanierung kaum bis gar nicht mehr zulässt, werden unterdessen großzügig dem Rückbau zugeführt und machen Platz für weitere Grünareale, wie zum Beispiel in Bruckhausen und Beeck. Interessenten, die eine Wohnung in Duisburg suchen, finden so auch in den kommenden Jahren ein Wohnangebot, das vor allem hinsichtlich der Qualität vieler Objekte rund um die großen Industrieparks gesteigert wird. Dadurch ist eine größere Diversifikation auf dem hiesigen Immobilienmarkt zu erwarten, der gegenwärtig noch vermehrt in unteren Preissegmenten zahlreiche Angebote vorweisen kann.