Wohnungen in Düsseldorf

1.990,00 € Miete
114 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
330,00 € Miete
28 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
980,00 € Miete
87 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Düsseldorf

Wohnungen in Düsseldorf zu finden ist in den meisten Fällen nicht sonderlich schwer. Ob urbane Viertel wie Bilk und Pempelfort oder die eher ländlichen Charme versprühenden Bereiche wie Hubbelrath im Osten und Benrath im Süden – die Rheinmetropole besitzt ein diversifiziertes Angebot an Wohnraum. Wird dieser dadurch auch automatisch zu erschwinglichen Preisen angeboten?

Der hiesige Wohnungsmarkt in Düsseldorf

Wohnungen in Düsseldorf

qphotomania - Dollar Photo Club

Rund um die Kernbereiche Düsseldorfs verändern derweil ganze 18 neue Entwicklungsgebiete das Stadtbild. Von Derendorf-Nord, wo mit den Projektbereichen des Rheinmetall-Geländes und Tannenstraße/Ulmenstraße hunderte hochmoderne Wohneinheiten und mehr als 150.000m² Bruttogeschossfläche für Büros, Dienstleistungen und Verwaltung realisiert werden oder bereits fertiggestellt sind, bis zum Gelände der ehemaligen Reitzensteinkaserne an der Schnittstelle der Viertel Düsseltal, Mörsenbroich und Grafenberg, wo eine „Gartenstadt” mit überwiegend Einzel-, Doppel-, und Reihenhäusern entstehen soll: In den Düsseldorfer Innenstadtbereichen überschlagen sich die Projektentwicklungen. Einer seit rund zwei Jahrzehnten erneut wachsenden Bevölkerung werden so zahlreiche Wohnmöglichkeiten in moderaten bis gehobenen Preissegmenten geboten, ohne dabei denkmalgeschützte Bausubstanz allzu leichtfertig zu zerstören. Im Areal Tannenstraße etwa werden von 500 Wohnungen rund ein Fünftel in denkmalgeschützter Bausubstanz entstehen, während es bei den hier realisierten Büroflächen ganze 40% sind. Die großen Industrie- und Gewerbegebiete im Süden der Stadt erfahren unterdessen eine konzeptionelle Neugestaltung. Die brachliegenden Flächen des Betriebsgeländes der Firma ThyssenKrupp AG etwa sollen eine anspruchsvolle funktionale Balance zwischen dem von Wohngebieten und lokalem Gewerbe geprägten Westen und dem eher industriell genutzten Osten des Stadtteils Benrath herstellen. Dabei stehen die Qualitäten zeitgemäßen Wohnens in einem urbanen Quartier ebenso im Fokus wie eine komfortable Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Unterbilk hervorragende Nahversorgung, üppiges Kultur- & Freizeitangebot, zentrale Lage
Paare Friedrichstadt diversifiziertes Wohnungsangebot, hervorragende Infrastruktur, gute Nahversorgung
Familien Stockum viele Objekte mit Garten, zahlreiche Kultur- und Freizeiteinrichtungen, gute Lage
Studenten Unterbilk Campus-Nähe, gute Infrastruktur und Nahversorgung, moderate Preise
Senioren Vennhausen moderate Preisspannen, Naherholungsgebiete, üppiges Kultur- & Freizeitangebot

Mit welchen Preisspannen sollte gerechnet werden?

Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens bietet im Vergleich zu anderen Städten der Republik ein überdurchschnittlich großes Angebot an erschwinglichem Wohnraum, bei einem gleichzeitig nicht zu knapp ausfallenden gehobenen Preissegment für besondere Ansprüche. Während eine geräumige Maisonette-Wohnungen im insbesondere aufgrund seiner zahlreichen Parks und Grünflächen bei Familien beliebten Wersten mit 110m² und vier Zimmern bei 1000 bis 1100€ Warmmiete liegt, verfügt dieser Stadtteil auch über erschwingliche Appartements: 42m² mit einem Zimmer und Balkon sind bereits ab ca. 500€ Warmmiete erhältlich. Im Stadtteil Flingern herrscht zwar eine gedrängtere, urbanere Atmosphäre, allerdings ist hier das Angebot nicht minder facettenreich. Penthouse-Wohnungen mit 150m² und großem Balkon kosten ca. 2000€ warm monatlich und sind in direkter Umgebung familienfreundlicher Etagenwohnungen gelegen. Eine solche kostet hier bei 95m² und drei Zimmern rund 1000€ inklusive Nebenkosten, mit geringen Preisausschlägen im gesamten Flingerner Norden. Der Süden des Viertels ist vor allem von Eigentumswohnungen geprägt, die oftmals über Zwangsversteigerungen zu Spottpreisen angeboten werden. Eine Eigentumswohnung im Erdgeschoss mit drei Zimmern, 70m² Wohnfläche und ca. 380m² Grundstücksfläche ist dort schon ab 90.000€ käuflich zu erwerben. Mit Derendorf befindet sich nördlich der Innenstadt einer der beliebtesten Stadtteile, der gleichzeitig ein üppiges Angebot an erschwinglichem Wohnraum vorweisen kann. 90m² Wohnfläche sind hier mit drei Zimmern unter Umständen schon ab rund 1000€ Warmmiete bezugsbereit, Balkon inklusive.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm
Stadtmitte 2 Zimmer ca. 50 m² ca. 430€
Mörsenbroich 3 Zimmer ca. 80 m² ca. 900€
Golzheim 4 Zimmer ca. 130 m² ca. 1.300€

So gestaltet sich die gegenwärtige Gliederung Düsseldorfs

Die Wirtschaftsmetropole am Rhein, der aufgrund ihrer außergewöhnlichen Infrastruktur sowohl auf lokaler wie regionaler als auch auf internationaler Ebene gute Zukunftsperspektiven attestiert werden, nimmt sich wie kaum eine andere Stadt seiner Bevölkerung an. Eine Familie gründen kann hier ebenso reibungslos funktionieren, wie das Verbringen des eigenen Lebensabends. Durch den innerstädtischen Neubau gerät Wohnraum nicht zur Seltenheit. Den in der Umstrukturierung befindlichen Konversionsflächen im Süden, wo sich einst weite Teile der Schwerindustrie ansiedelten, stehen weitläufige Erholungsgebiete und Parks im Norden gegenüber. Zentral gelegen sind mit dem „MedienHafen” und der berühmten „Königsallee” - im Volksmund liebevoll „Kö” genannt - zwei der wichtigsten, gewerblichen und kulturellen Fixpunkte der Stadt. Hier lässt es sich luxuriös wohnen und günstig einkaufen, während attraktive Arbeitgeber aus verschiedensten Branchen ihre Firmensitze in unmittelbarer Umgebung errichtet haben – scheinbare Widersprüche löst Düsseldorf auf spielerische Weise. Wie im Stadtteil Pempelfort, steht dahinter allerdings eine gut durchdachte Infrastruktur, sowie eine vielfältige Bebauung mit Wohnraum in allen Preissegmenten, wodurch die Sozialstruktur in diesem Stadtteil äußerst heterogen ausdifferenziert erscheint und lokale Traditionen alteingesessener Gemeinden ebenso präsent sind, wie die vergleichsweise hohen Fluktuationen von Mitarbeitern großer Düsseldorfer Unternehmen, die sich gerne hier niederlassen. Kostenintensiver, dafür aber auch ländlicher, lebt es sich im nördlichsten Stadtteil Wittlaer, das durch seine hervorragenden Wohnlagen und der schnellen Anbindung an die Düsseldorfer Innenstadt vor allem bei jungen Familien und Paaren beliebt ist. Innerhalb von 30 Minuten gelangen Einwohner von hier mit Stadtbahn oder Bus ins Zentrum und können so die Vorteile beider Lebensgefühle nutzen. Durch diese Umstände ist der Stadtteil derzeit auch der reichste Düsseldorfs – wer es sich leisten kann, zieht hierher. Wer günstigere Wohnungen im Norden sucht, wird auch schon in Kaiserswerth fündig, das gerade durch seine vielfältigen Kultur- und Bildungsmöglichkeiten für Studenten wie Senioren gleichermaßen interessant ist.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Kalkum hervorragende Lage, gute Infrastruktur, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten Familien, Paare, Senioren
Düsseltal gehobene Wohngegend, gute Infrastruktur und Bildungsmöglichkeiten Singles, Paare
Kaiserswerth reichhaltige Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, hervorragende Infrastruktur Singles, Studenten
Düsseldorfs Stadtbezirke

Charakteristika typischer Wohnungen in Düsseldorf

Egal, wo der Blick für eine Wohnung in Düsseldorf hinfällt: Das Stadtgebiet ist von Hubbelrath bis Heerdt, von Angermund bis Urdenbach geprägt von einer vielfältigen Bebauung, die in sämtlichen Preissegmenten etwas im Angebot hat. Werden nördliche Stadtteile wie Kalkum und Wittlaer vor allem durch eine dörflich geprägte Baustruktur von Ein- bis Zweifamilienhäusern dominiert, so treten ab den Vierteln Rath und Unterrath die zahlreichen Neubau- und Entwicklungsgebiete stärker in den Vordergrund. Zwar versucht die Stadtbauplanung an vielen Stellen einer Verdrängung der alteingesessenen Bevölkerung mittels eines intensivierten Wohnungsbaus in niedrigen Preissegmenten entgegenzutreten. Oft entstehen jedoch auch hochmoderne Neubaugebiete, wie im Derendorfer Norden, die durch eine Verbindung von Wohnen und Arbeiten eher einer jungen, zahlungskräftigen Klientel zuträglich sind, bei gleichzeitiger Achtung denkmalgeschützter Bausubstanz. In Himmelsgeist und Itter werden unterdessen mehr als 300 Einfamilienhäuser und mehr als 100 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau realisiert oder sind bereits fertig gestellt. Als reine Wohngebiete mit öffentlichen Grünflächen ausgewiesen, gestalten sich diese Entwicklungsbereiche deutlich anders als die weiter nördlich gelegenen Mischgebiete aus Industrie, Gewerbe und Wohnquartieren. Mit ausdifferenzierten Preisspannen ist auch aufgrund dieser Entwicklungen weiterhin in sämtlichen Stadtvierteln Düsseldorfs zu rechnen.