Neubau-Häuser in Bottrop

Hier finden Sie eine große Auswahl an Neubauhäusern zum Kauf oder zur Miete in Bottrop. Haus selber bauen? Finden Sie außerdem zahlreiche Angebote für Ihren Hausbau in Bottrop.

Bitte wählen Sie:

359.511,00 € Kaufpreis
122 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
252.000,00 € Kaufpreis
113 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
298.500,00 € Kaufpreis
139,32 m2 Wohnfläche
7 Zimmer
321.000,00 € Kaufpreis
137,86 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
331.500,00 € Kaufpreis
144,49 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
348.000,00 € Kaufpreis
182,05 m2 Wohnfläche
7 Zimmer

So vielschichtig ist das Leben in Bottrop

Die Stadt am Nordrand des Ruhrgebiets hat eine interessante Entwicklung durchlaufen. Der Name hat seinen Ursprung in dem mittelalterlichen Begriff „Borthorpe“, der schlicht und einfach „Dorf am Hügel“ bedeutet. Bis zu Beginn der Industrialisierung blieb Bottrop ein Dörfchen, dann wurde es zu einer Stadt des Bergbaus und heute ist es eine moderne Großstadt. Viele Grünflächen vermitteln nach wie vor einen ländlichen Charakter. Die Einkaufsmöglichkeiten in der City und zahlreiche überregional bekannte Attraktionen geben dem Leben in der Stadt ein besonderes Flair. Das Alpincenter bietet in einer großen Halle die Möglichkeit, sich auf Skiern auszutoben, Paintballkämpfe auszutragen oder sich beim Skydiving in die Luft zu erheben. Im Außenbereich sind Sommerrodeln und Klettern im Hochseilgarten beliebt. Die Halle ist eine der beliebtesten Partylocations der gesamten Region.

Wo ist Bottrop besonders attraktiv?

Kirchhellen, das im Rahmen der Gebietsreform 1970 mit Bottrop zusammengeschlossen wurde, hat sich bis heute einen dörflichen Charakter bewahrt. Gleichzeitig hat der Stadtteil eine ausgezeichnete Anbindung an die City. Seit Jahren sind in Bottrop Neubauhäuser in Kirchhellen besonders gefragt. In der Innenstadt sind Häuser am Stadtgarten heiß begehrt. Weniger beliebt sind Fuhlenbrock und Vonderort. Wohnraum mit Balkon oder Garten ist sowohl im Umkreis als auch in der Nähe des Zentrums leicht zu finden.

Wie sieht die Stadtentwicklung von Bottrop aus?

Trotz des Alpincenters und einem reichen Kulturangebot sowie einem guten Arbeitsplatzangebot nehmen die Einwohnerzahlen seit 1990 ständig ab. Der Kaufpreis dürfte in Bottrop für Neubauhäuser und Wohnungen sinken. Bis zum Jahr 2020 rechnen Statistiker mit einem Rückgang von heute 115.000 auf 110.000 Einwohner. Die Stadt ist bemüht, ihre Attraktivität weiter zu steigern. So versucht sie, in bestehenden Siedlungsgebieten den Energieverbrauch zu halbieren. Dies dürfte zu einem Anstieg der Mieten und des Verkehrswerts der Häuser nach der Modernisierung führen. Wie sich das Sanieren alter Bausubstanz in Bottrop auf Neubauhäuser auswirken wird, ist schwer abzuschätzen. Alte Häuser mit modernen Heizungen und guter Wärmedämmung sind für Käufer ähnlich interessant wie Neubauten. Altbauten machen den Neubauten auf dem Markt Konkurrenz, sobald sie einen ähnlichen technischen Standard erreicht haben.

Wie sehen die Preise in Bottrop für Neubauhäuser aus?

In Fuhlenbrock ist ein Haus, das bei 140 Quadratmetern Wohnfläche, fünf Zimmer, Küche und Bad hat, für circa 275.000 Euro zu erstehen, Quadratmeterpreise von unter 2.000 Euro sind keine Seltenheit. Im attraktiveren Stadtteil Kirchhellen liegen die Preise für ein vergleichbares Haus bei über 3.000 Euro pro Quadratmeter. Die Mieten liegen zwischen 7,50 und 10,00 Euro. Diese sind weniger von der Lage des Hauses als von der Ausstattung abhängig. Die Kaufpreise für Immobilien sind günstig, ob langfristig mit steigenden oder sinkenden Preisen zu rechnen ist, lässt sich kaum prognostizieren. Im Hinblick auf die Bemühungen, die Stadt attraktiver zu gestalten, ist vermutlich mit steigender Nachfrage und damit auch höheren Preisen zu rechnen.