Mietwohnungen in Bottrop

332,76 € Miete
42,07 m2 Wohnfläche
1,5 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Tipps zur Suche in Bottrop

Bottrop ist eine kreisfreie Großstadt im nördlichen Ruhrgebiet, mit einer bewegten Geschichte im Bergbau. Teilweise sehr urban, teilweise aber auch eher ländlich geprägt, entwickelten sich die einzelnen Stadtteile in den vergangenen Jahrzehnten höchst unterschiedlich. Vor allem die gute Erreichbarkeit umliegender Metropolen macht Bottrop zu einem beliebten Wohnort. Wie entwickeln sich angesichts dessen die Mietpreise hier?

Wie ist die aktuelle Grundstimmung auf dem Wohnungsmarkt in Bottrop?

Bottrop verzeichnet seit gut 20 Jahren konstant sinkende Einwohnerzahlen, die erst seit kurzem wieder durch Zuzüge leicht ausgeglichen werden. So wohnen derzeit rund 110.000 Menschen in der Stadt am Rhein-Herne-Kanal. Seit den 1950er Jahren erlebte Bottrop einen regen Bevölkerungszuwachs, der vor allem durch die hier etablierte Bergbau-Industrie bedingt war. Große Zechensiedlungen entstanden, die heute noch viele Wohngebiete im südlichen Stadtgebiet prägen. Ein erheblicher Teil des städtischen Mietangebots ist hier gelegen und vor allem im unteren Preissegment breit aufgestellt – luxuriöse Lofts oder Maisonette-Wohnungen finden sich lediglich vereinzelt nördlich von Grafenwald.

Die hohe Nachfrage nach Baugrundstücken hat in den vergangenen Jahren jedoch insbesondere in den Stadtteilen Feldhausen und Kirchhellen dazu geführt, dass sich zahlreiche Wohngebiete in der Planung bzw. Realisierung befinden. Auch in puncto Infrastruktur sowie Altlasten, waren und sind stadtweit Baumaßnahmen im Gange. Der als Markt- und Parkplatz genutzte Berliner Platz etwa wurde von Grund auf modernisiert, während die Bundesstraße 224 und die Bundesautobahn 52 zur Behebung von Verkehrsproblemen nach wie vor ausgebaut werden. Im Vergleich zur Stadtgröße ist der Wohnungsmarkt Bottrops derzeit eher angespannt, da vor allem zentral nur wenige Mietobjekte und noch deutlich weniger Eigentumsobjekte veräußert werden - Bottrop kämpft derzeit mit den gleichen Platzproblemen, wie die Nachbarstädte Oberhausen und Essen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Boy / Welheim

Grafenwald / Eigen

Kirchhellen / Eigen

Stadtmitte

Holthausen / Kirchhellen

Charakteristika

viele erschwingliche Mietwohnungen, optimale Nahversorgung

hervorragende Verkehrsanbindung, ruhige Wohnlagen, Naherholungsgebiete

Schulen und Kitas in unmittelbarer Nähe, gute Infrastruktur und Nahversorgung

zentrale Wohnlage, viele Cafés, Bars, Restaurants, kurze Wege zum Bahnhof

naturnahe Wohnlagen, Erholungsgebiete, sehr gute Nahversorgung für Senioren

Welches Preisniveau herrscht für Mietwohnungen in Bottrop?

Die meisten Wohnungen im Stadtgebiet sind günstig bis sehr günstig. Gerade in den Vierteln Batenbrock, Boy und in den Kernbereichen wechseln gut gelegene Objekte zu erschwinglichen Preisen den Besitzer.

Wer gerne am Puls einer Stadt lebt, findet beispielsweise im Zentrum ein gemütliches Appartement mit 35 m² Wohnfläche und einem Zimmer ab 300 € Warmmiete. In Batenbrock können auch etwas größere Objekte zu ähnlichen Preisen bezogen werden: Hier sind knappe 40 m² für eine Warmmiete von ca. 350 € erhältlich. Das benachbarte Welheim bietet einige Etagenwohnungen in zwei- bis dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern, die bei Wohnflächen von 50 bis 60 m² zwischen 400 und 600 € warm kosten – je nach Lage und Ausstattung. Nicht selten ist hier auch ein Balkon, die Nutzung eines Gartens oder ein Garagenstellplatz im Angebot mit inbegriffen. Doch auch wer lieber etwas grüner wohnt, findet attraktive Mietwohnungen in Bottrop.

Der Stadtteil Eigen punktet mit seiner Mischung aus Natur und Urbanität, die sich jedoch nicht zwingend Preisniveau niederschlagen muss. Für eine geräumige Etagenwohnung mit 65 m² Wohnfläche, drei Zimmern und Balkon werden hier oftmals Warmmieten von nicht mehr als 500 bis 600 € fällig. Noch naturnäher wohnen die Grafenwalder am Köllnischen Wald. Dennoch herrschen auch in diesem Stadtteil erschwingliche Mieten den Markt. Knappe 80 m² mit drei Zimmern und Balkon sind ab 600 € bezugsbereit – in ruhiger Lage mit hohem Erholungswert.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Welheim

2 Zimmer

ca. 45 m²

ca. 400€

Stadtmitte

3 Zimmer

ca. 80 m²

ca. 600€

Kirchhellen-Mitte

3 Zimmer

ca. 80 m²

ca. 700€

Wie gestaltet sich die Aufteilung Bottrops im Detail?

Auf rund 101 Quadratkilometern Stadtfläche vereint Bottrop unterschiedlichste Siedlungsstrukturen und städtebauliche Aspekte miteinander. Während die südlichen Stadtteile besonders von vielen Sozialwohnungen in mehrgeschossigen Gebäudekomplexen und einer engen Bebauung geprägt wird, ist in den nördlichen Gebieten ab Grafenwald und Holthausen vornehmlich ein dörflicher Siedlungscharakter zu sehen. Hier verbinden sich Tradition und Moderne, Ruhrgebiet und Münsterland zu einem besonders attraktiven Wohnort für Familien und Senioren. Die hervorragende Verkehrsanbindung ins Ruhrgebiet aber auch ins Bottroper Zentrum ermöglicht es, ruhige und naturnahe Wohnlagen mit dem üppigen Freizeitangebot der Stadt zu kombinieren. Dieses bietet neben einer Vielzahl unterschiedlicher Restaurants, von griechischer bis gut bürgerlicher Küche, auch jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie Sportmöglichkeiten für Jung und Alt. So befindet sich in Batenbrock das Wahrzeichen der Stadt: Der Ende der 90er Jahre erbaute Tetraeder, welcher sowohl für Touristen als auch Bewohner umliegender Städte ein beliebter Aussichtspunkt ist.

Daneben sorgen das Quadrat und das angeschlossene Josef Albers Museum wöchentlich für ein abwechslungsreiches Programm, das Ausstellungen moderner Kunst ebenso wie zur Ur- und Ortsgeschichte beinhaltet. Mit der Indoor Skydiving Halle, dem Alpin Center, einer Kletterarena sowie einem Paintball-Platz bietet Bottrop aber auch vor allem für junge Menschen ein facettenreiches Freizeitangebot, welches sich überregionaler Beliebtheit erfreut. Das bunte Treiben im Stadtkern und den benachbarten Vierteln weicht im Norden einer eher ländlichen Atmosphäre.

Von Grafenwald bis Ekel sind viele Wohngebiete mit Ein- bis Zweifamilienhäusern gelegen, die stellenweise erweitert und ausgebaut werden. Auch der Heidesee mit dem angrenzenden Hiesfelder Wald zeugt hier als stadtweit größtes Naherholungsgebiet von den zwei Seiten Bottrops: Der geschichtsträchtigen Vergangenheit im Bergbau, sowie der Nähe zum Münsterland. Wer Mietwohnungen in Bottrop sucht, findet demnach im Süden zwar das größte und preiswerteste Angebot, im Norden jedoch mitunter die landschaftlich schönsten Lagen. Ein hoher Freizeitwert ist in der Stadt am Rhein-Herne-Kanal jedoch in jedem Viertel gegeben.

Im folgenden ausgewählte Stadtteile und Ihre Eigenschaften

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Kirchhellen, Grafenwald

familienfreundliche Infrastruktur mit Schulen und Kitas, vielfältige Wohnlagen

Familien, Paare, Senioren

Stadtmitte, Fuhlenbrock

zentral gelegen, großes Kultur- und Freizeitangebot, optimale Verkehrsanbindung

Singles, Paare

Batenbrock, Stadtmitte

günstiger Wohnraum, Bahnhof fußläufig erreichbar, viele Freizeitangebote

Singles, Studenten

So sehen charakteristische Mietwohnungen in Bottrop aus

Stadtweit gibt es zwar kein sonderlich großes Wohnraumangebot, allerdings werden selbst geräumige und frisch sanierte Objekte zu erschwinglichen Preisen angeboten. Zumeist handelt es sich dabei um Erdgeschoss- oder Etagenwohnungen in zwei- bis dreigeschossigen Wohngebäuden. Begrünte Lagen sind keine Seltenheit hier, auch wenn viele Konversionsflächen noch ungenutzt sind und Baulücken nur schleppend gefüllt werden. Das Wachstum der Stadt spielt sich derzeit vor allem nördlich der Autobahn A2 ab, wo besonders junge Paare und Familien Grundstücke erschließen um sich ihren ganz persönlichen Wohntraum zu erfüllen. Zahlreiche Grün- und Waldflächen sorgen hier für einen Erholungswert, der im Pott nur selten zu finden ist.

Die Innenstadt wird vor allem hinsichtlich der Infrastruktur und größerer Bauprojekte wie der Hochschule Ruhr West oder dem Umbau des Emschersystems städtebaulich neu organisiert. Zahlreiche Wohnkomplexe und Reihenhäuser in Batenbrock, Welheim und Boy stellen sich teilweise als sanierungsbedürftig heraus, wobei auch immer wieder qualitativ hochwertige und moderne Objekte hier auf dem Markt sind und für eine geringfügige Diversifizierung sorgen. Berufspendler, Studenten oder Senioren, die nördlich des Ruhrgebietes günstigen Wohnraum suchen, finden in Bottrop ein attraktives Angebot, sollten aber in puncto Bausubstanz und Verkehrslage genau hinsehen.