Haus kaufen in Bonn

410.000,00 € Kaufpreis
110 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
549.000,00 € Kaufpreis
180 m2 Wohnfläche
6 Zimmer
2.450.000,00 € Kaufpreis
410,6 m2 Wohnfläche
11 Zimmer
695.000,00 € Kaufpreis
311 m2 Wohnfläche
12 Zimmer
299.000,00 € Kaufpreis
85,94 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Exklusive Luxushäuser in attraktiver Bestlage
  • Provisionsfrei - Moderne provisionsfreie Häuser zum Kauf

Haustypen

  • Holzhaus -  Hochwertige Holzhäuser mit natürlichem Wohngefühl
  • Zweifamilienhaus - Stilvolle Zweifamilienhäuser zum Kauf
  • mit Einliegerwohnung - Häuser mit Einliegerwohnung zum Kauf
  • Blockhaus - Rustikale Blockhäuser in ökologischer Holzbauweise
  • Fertighaus - Maßgeschneiderte Fertighäuser von Top Anbietern

Tipps zur Suche in Bonn

Der Häusermarkt in Bonn ist stark durch Zuzugsbewegungen aus dem Umland geprägt. Da das Angebot in zentrumsnahen Bereichen seit Jahren stagniert, gewinnen äußere Stadtteile an Bedeutung. Allerdings nimmt der Anteil an Ein- oder Zweifamilienhäusern bei Neubauprojekten ab. Lassen sich die Viertel untereinander miteinander vergleichen? Ab wann zählt die Lage mehr als das Haus selbst?

Kann der Bedarf an Häusern die Nachfrage mittelfristig befriedigen?

Haus kaufen in Bonn

photosvac Dollar Photo Club

Bonn beheimatet führende Unternehmen der Logistik- und Dienstleistungsbranche. Hierdurch ziehen immer mehr Gut- und Hochqualifizierte in die Stadt, das Bevölkerungswachstum ist seit über einem Jahrzehnt positiv. Doch auch bei einem hohen Pro-Kopf-Einkommen und einer niedrigen Arbeitslosenquote geht der Trend zunehmend in Richtung Eigentumswohnungen. Ein Haus in Bonn zu kaufen steht bei vielen Interessenten nur noch an zweiter Stelle. Der Anteil am Gesamtangebot der zum Verkauf stehenden Objekte liegt bei etwa 1/3. In den letzten Jahren stagnierte der Umsatz mit Häusern, in einigen Stadtteilen lag der Rückgang bei bis zu 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das erklärt sich aber nicht durch eine sinkende Nachfrage, sondern durch ein sich weiter verringerndes Angebot. Am häufigsten werden Altbauobjekte mit Baujahren zwischen 1950 und Mitte der 1970er verkauft, erst danach folgen mit großem Abstand Vor- und Zwischenkriegsbauten. Besonders begehrt sind die in ausgesuchten Villenvierteln von Bad Godesberg oder Endenich stehenden Gründerzeit- und Jugendstilvillen. Sie sind in den letzten Jahren gerade aufgrund einer zunehmend höheren Sanierungsquote stark im Wert gestiegen. Doppelhaushälften sowie Reiheneckhäuser stehen hingegen in mittleren und guten Lagen vermehrt zum Verkauf. Sie machen auch den größten Anteil an Neubauprojekten aus.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Gronau einfache bis mittlere Wohnlagen, guter Erhaltungszustand, mittlere Wohnflächen
Paare Südstadt attraktive Stadthäuser, zentrumsnahe Lage, Ausgehviertel und Restaurants in nächster Nähe
Familien Bad Godesberg gediegenes, preisstabiles Wohnviertel, KiTa und Schulen in der Nähe, Grün- und Naherholungsflächen
Studenten Nordstadt angesagtes Viertel, überwiegend Nachkriegsbebauung, hohe Kneipendichte
Senioren Dottendorf mittleres Preisniveau, ruhige Wohngegend, Nahversorgung ist fußläufig erreichbar
Hauskauf in Bonn

Wie haben sich die Häuserpreise in den letzten Jahren entwickelt?

In Bonn ein Haus kaufen bedeutet, vor allem anhand der Lage zu entscheiden. Die Angebotspreise für sanierte Altbauhäuser im Zentrum und umliegenden Stadtteilen sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Zu den Spitzenreitern zählten die Weststadt, Endenich sowie Röttgen. Für ein freistehendes Einfamilienhaus mit 200 m² Wohnfläche müssen in der Südstadt mindestens 1.500.000 EUR investiert werden. Kleinere Stadthäuser werden für durchschnittlich 1.100.000 EUR gehandelt. Günstiger ist es in Bad Godesberg kaum, einzig das differenzierte Angebot lässt hier mit der Zeit niedrigere Kaufpreise zu. Für ein solides Einfamilienhaus mit großem Grundstück werden in Duisdorf durchschnittlich 400.000 EUR fällig. Allenfalls Doppelhaushälften sind im Bestand häufig günstiger zu bekommen, sie stehen aber seltener zum Verkauf. Wesentliche Unterschiede gibt es bei Häusern mit mindestens 180 m² Wohnfläche. Sie werden für durchschnittlich 800.000 EUR verkauft und damit etwa 1/3 über dem städtischen Durchschnitt. Einfachere Objekte in weniger gefragten Lagen sind ab 200.000 EUR verfügbar. Aber auch hier führen Aufwertungstendenzen zu höheren Angebotspreisen. Betroffen sind vor allem linksrheinische Gebiete.

Durchschnittspreise für Häuser in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Hausgröße
Durchschnittspreis
Duisdorf 6 Zimmer 130 m² 400.000 EUR
Poppelsdorf 7 Zimmer 150 m² 750.000 EUR
Südstadt 6 ½ Zimmer 140 m² 1.100.000 EUR

Wie lässt sich Bonn genauer aufteilen und einteilen?

Bonn ist nach unabhängigen Befragungen eine der Städte mit den glücklichsten Einwohnern. Das dürfte nicht zuletzt mit dem hohen Freizeitangebot und den kulturellen Angeboten zusammenhängen. Allein die Grünflächen ermöglichen es jedem Bonner, unabhängig vom Stadtteil, fußläufig das nächste Naherholungsgebiet zu erreichen. Der Rhein wird immer mehr zum Eventteil ausgebaut, im Sommer werden auf Höhe des Zentrums vereinzelt Badeclubs und Strandbars betrieben. Es wird das urbane und gleichzeitig idyllische, ländlich geprägte Leben gelebt. Das Poppelsdorfer Schloss zählt zusammen mit dem angrenzenden Botanischen Garten zu den beliebtesten Ausflugszielen der Bonner Bevölkerung. Im Zentrum sowie den angrenzenden nördlichen Stadtteilen tummeln sich die bekanntesten Bars und Clubs der Stadt. Die Nordstadt wird von der Gastronomie als eine Art „Altstadt“ vermarktet, hier ist die Auswahl an verschiedenen Bars und Kneipen sehr groß. Als eine der größten Neubauprojekte der vergangenen Jahre gilt der Wohn- und Wissenschaftspark Bonn/Sankt Augustin. Abgestimmt auf ein kombiniertes Wohnen und Arbeiten, wird dieses Areal bis Ende 2016 mit Büros und zusätzlichen Geschäften erweitert. Hier sollen einerseits alternative Verkehrswege entstehen, andererseits aber auch flächendeckendes Angebot an öffentlichen Einrichtungen garantiert werden. Schon heute ziehen in erster Linie Akademiker und junge Paare in diesen Bereich, der zu den Wachstumsvierteln der Stadt zählt.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Bad Godesberg attraktives Wohnumfeld für Familien, sehr gute Nahverkehrsanbindung, solide Wertzuwächse Familien, Senioren
Duisdorf einfaches Wohnumfeld mit hoher Naherholungsfläche, Geschäfte des täglichen Bedarfs vor Ort, Entwicklungspotential bei Hauspreisen Singles, Paare
Poppelsdorf Universitätsnähe, viele sanierte Gründerzeitbauten, WG-taugliche Häuser Studenten
Bonn Stadtbezirke

Eigenschaften, die den Bonner Häusermarkt auszeichnen

Die geographischen Gegebenheiten lassen in zentrumsnahen Gebieten von Bonn eigentlich nur noch Nachverdichtungen zu. Hierdurch gewinnen die Häuser gehobener Kategorie durch das Grundstück weiter an Wert. Die ruhigen, grün-befleckten Nebenstraßen ermöglichen ein Leben in urbanem Umfeld. So werden die öffentlichen Einrichtungen in den Randgebieten weiter ausgebaut, da hier zunehmend Neubauviertel entstehen. Die überwiegend aus der Nachkriegszeit stammenden Reihenhaussiedlungen sind größtenteils modernisiert. Vor allem aber spielt der konstante Zuzug eine große Rolle. Da die Stadt ehemalige Militärareale freigegeben hat, finden Familien und Senioren nun auch in mittleren Gebieten nötiges Bauland. Und das, ohne zu weit vom Zentrum getrennt zu sein. Bei den einzelnen Vierteln gibt es mit Kessenich, der Nordstadt oder dem Venusberg drei wesentliche Aufsteigerstadtteile. Hier dominieren Wohngebäude mit integrierter Gastronomie. Bonn erfindet sich gewissermaßen neu und behält seinen urtümlichen Charme bei. Ein Haus in Bonn zu kaufen verlangt den Blick auf sich entwickelnde Viertel und Stadtteile.