Wohnen in
Werne

Mietwohnungen
23
Eigentumswohnungen
2
Häuser zur Miete
1
Häuser zum Kauf
3

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Werne

Werne: Zwischen Bochum und Dortmund

Werne wurde im Jahr 1929 nach Bochum eingemeindet und ist heute zusammen mit Langendreer der östlichste Stadtteil der Ruhrmetropole. Werne zählt rund 16.100 Einwohner.

Werne liegt am östlichen Stadtrand von Bochum zu Dortmund zwischen Harpen, Lütgendortmund (Dortmund), Langendreer und Laer. Im Norden bildet der Harpener Hellweg im Osten die Provinzialstraße (B 235), im Süden die Bahngleise der Strecke Bochum-Dortmund und im Westen weite Felder und irgendwann die A 43 und die Grenze des Stadtteils.

Ehemaliger Zechenstandort

Auch wenn Einfamilienhäuser die Mehrheit der Gebäude in Werne stellen, ist die Bebauung des Stadtteils insgesamt durchmischt, was auch mit der Bergbauvergangenheit der Gegend zusammenhängt. Gelände und Gebäude der ehemaligen Zechen wurden entweder umgenutzt, renaturiert oder liegen bis heute brach. Ein Beispiel für Renaturierung ist der Werner Park mit den Werner Teichen im grünen Westen des allgemein sehr grünen Stadtteils. Echte Wahrzeichen hat Werne keine, aber trotzdem einige schöne Häuser, wie das Amtshaus Werne oder die Villa-Zipp. Es gibt auf den Feldern im Westen und Norden sogar einige echte Bauernhöfe, etwa den Hof Schulte-Limbeck.

Einkaufsmöglichkeiten

Durch das Siedlungsgebiet von Werne verläuft der Werner Hellweg, eine alte Handelsstraße, wo sich auf Höhe der Ortsmitte auch heute die Geschäfte konzentrieren. Im Nordwesten, just hinter den Werner Teichen befindet, sich zudem das Einkaufszentrum Ruhr-Park, in dem jeder Konsumwunsch erfüllt werden kann. Es liegt verkehrsgünstig am Autobahnkreuz BAB 40/43. Der Stadtteil ist außerdem mit mehreren Kindergärten, zwei Gemeinschaftsgrundschulen sowie einer Gesamtschule (Willy-Brandt-Schule) ausgestattet.

Werne ist trotz seiner Stadtrandlage sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr, u. a. mit den Buslinien 345, 355, 364, 366, 370 der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG (Bogestra), es gibt sogar einen Nachtbus (NE 3), und mit dem Bahnhof Bochum-Langendreer West im benachbarten Langendreer auch an den öffentlichen Schienenpersonenfernverkehr angebunden.

Werne hat einen ländlichen bis kleinstädtischen Charakter und viele abwechslungsreiche Wohnlagen zu bieten. Als ehemaliger Zechenstandort ist Industrieromantik in Werne obligatorisch.

Christian Gröning

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20210512073414 / r${buildNumber}